VeChain erzielt neue Partnerschaft und wird Mitglied eines der mächtigsten digitalen Verbände weltweit

  • Die VeChain-Prtnerschaft mit Laava wird neue Geschäftsanwendungen und den Einsatz der Blockchain für die Laava-Lieferkette ermöglichen.
  • VeChain kooperiert ausserdem mit OrionOne, um den Onboarding-Prozess von Unternehmen per Blockchain zu rationalisieren.

VeChain, der Blockchain-Spezialist für dezentraler Lieferketten-Steuerung, ist eine neue Partnerschaft mit dem in Sydney ansässigen Unternehmen Laava eingegangen. Es hat seine eigene Smart-Fingerprint-Technologie entwickelt, die als Alternative zu QR-Codes vermarktet werden soll. Laava erklärt:

„Intelligente Fingerabdrücke machen aus Produkten vernetzte Produkte, die es den Verbrauchern ermöglichen, sich beim Kauf und darüber hinaus zu authentifizieren und mit ihnen zu interagieren.“

VeChain Tech bietet blockchainbasierte Anwendungen für operative Geschäftsprozesse an. Vor Laava hatte VeChain Tech bereits andere weltweit operierende Unternehmen wie Walmart China, Bayer China, die BMW Group, BYD Auto, PICC, Shanghai Gas, LVMH, D.I.G und die ASI Group als Kunden gewonnen.

Mit Laava als neuem Kunden wird VeChian auch Teil des APAC Provenance Council. Dabei handelt es sich um ein weltumspannendes Konsortium für Lebensmittel-Lieferketten und das Finanzwesen. Laava und VeChain haben noch nicht alle Details über die zukünftige Kooperation bekannt gegeben.

Laava hat bereits andere Partnerschaftsprogramme in unterschiedlichen Branchen, wodurch VeChain Tech die Möglichkeit bekommt, neue Kunden in diesen Branchen zu gewinnen.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

OrionOne kündigt VeChain-Integration an

OrionOne, das ebenfalls mit Laava kooperiert, hat kürzlich die Integration von VeChain angekündigt. Das bedeutet die Integration der Logistikplattform von OrionOne mit der Blockchain-Anwendung von VeChain, wodurch das Logistikunternehmen sein Onboarding per Blockchain rationaliesieren kann.

In den nächsten fünf Jahren wird der Sektor Lieferketten um 42 Milliarden Dollar pro Jahr wachsen. Diese rasante Expansion stellt die Logistikunternehmen vor große Aufgaben. Die Digitalisierung der Lieferketten und Innovationen mithilfe der Blockchain-Technologie sind jedoch, geeignet, diese zu übernehmen. Tommy Stephenson, Chef von OrionOne, äußerte dazu wie folgt:

„Wenn es um Blockchain und Lieferketten geht, gibt es nur ein Spiel in der Stadt, und das ist VeChain. Kein anderes Unternehmen kann mit den niedrigen Kosten, der schnellen Bereitstellung und der Benutzerfreundlichkeit mithalten. Wir freuen uns, ihre Blockchain in unsere Produkte zu integrieren, um VeChain einem größeren Kundenkreis zugänglich zu machen.“

VeChain ist dabei, in seine technologischen Entwicklungen auch das Metaverse einzubeziehen; hier ist beispielsweise die Kooperation mit ExoWorlds zu nennen. Das Team hinter dem Projekt hat auch „VeChainHasNFTs“ ins Leben gerufen, eine allumfassende Community, die die Interessen des VNFT-Ökosystems fördern soll.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.