VeChain geht Partnerschaft mit chinesischem Erdgas-Riesen ein

  • Die VeChain Foundation ist eine Partnerschaft mit dem chinesischen Erdgas-Riesen Shanghai Gas eingegangen, um ein „Energy-as-a-Service“-Ökosystem aufzubauen.
  • In einem ersten Schritt des Projekts werden Informationen über Flüssigerdgas gesammelt und auf der VeChainThor Blockchain gespeichert. 

VeChain gewinnt in China weiter an Akzeptanz. Seitdem der chinesische Staatspräsident Xi Jinping im Oktober eine Rede gehalten hat, in der er sagte, dass China „die Chancen ergreifen“ muss, die sich durch die Blockchain ergeben, hat VeChain mehrere namhafte Partnerschaften in China abschließen können. So ist die VeChain Foundation unter anderem eine Partnerschaft mit der Anhui Tea Association eingegangen und wurde von den staatlichen Medien in China beworben.

Wie gestern bekannt wurde, wird die chinesische Shanghai Gas (Group) Co., Ltd., eine Tochtergesellschaft der Shenergy Group Company Limited mit einem Stammkapital von 4,2 Milliarden RMB (rund 592 Millionen USD) mit VeChain zusammenarbeiten, um ein „Energy-as-a-Service“-Ökosystem aufzubauen. Damit holt sich VeChain das nächste Großunternehmen an Bord, um den Energiesektor in China durch die VeChainThor Blockchain zu revolutionieren.

Erdgas-Riese aus China setzt auf VeChain

Shanghai Gas ist ein Riese auf dem chinesischen Markt für Erdgas- und Flüssigerdgas. So nimmt das Unternehmen 90 Prozent des Gasmarktes von Shanghai ein und ist in China der größte Anbieter, was Kundengröße sowie Speicher- und Transportkapazität angeht. Bereits im Jahr 2018 hat Shanghai Gas zusammen mit der ENN Energy Holdings und VeChain eine Pilotprojekt für das Flüssigerdgas Speicher- und Verteilungszentrum in Zhoushan durchgeführt.

Wie es in dem Blogbeitrag von VeChain heißt, zeigte sich Shanghai Gas von den Ergebnissen des Pilotprojektes begeistert, weshalb die Partnerschaft nun darauf abzielt die Geschäftsprozesse für das gesamte Unternehmen zu optimieren, die Betriebskosten zu senken und die Effizienz der Lieferkette zu verbessern. Darüber hinaus streben VeChain, ENN und Shanghai Gas auch an, den fehlenden Informationsaustausch zwischen den Akteuren der gesamten Branche zu initiieren (frei übersetzt):

Unter diesen Umständen ist eine transparentere Lösung zur Lösung der Probleme der Transaktionsprozesse, der Sicherheitsfragen, des Ungleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage und der Preisbildungsmechanismen zu einem Muss in der Branche geworden, in der sich die Blockchain-Technologie als eine tragfähige Lösung herauskristallisiert hat.

In der ersten Phase des Projekts werden die Lieferinformationen über das Flüssigerdgas, die Informationen des Speichers, die die Qualität des Flüssigerdgas zeigen, gesammelt und auf der VeChainThor Blockchain gespeichert. Hierdurch sollen die Informationsbarrieren in der Lieferkette erheblich reduziert und ein transparenterer Produktprozess geschaffen werden.

Das Projekt wird dabei alle „Interessenvertreter, sowohl vor als auch nachgeschaltet in der gesamten Lieferkette, einbeziehen, um zur zukünftigen Schaffung eines Blockchain-basierten Energieökosystems beizutragen“. Die technische Umsetzung erfolgt über das VeChain ToolChainTM, wobei es Shanghai Gas in der ersten Phase ermöglicht wird, infolge des Coronavirus, ihren Geschäftsbetrieb aus der Ferne mittels der Cloud- und Blockchain-basierten Lösung aufrechtzuerhalten.

Langfristig haben die drei Parteien einen strategischen Plan formuliert, der auf den Geschäftsprozessen von Shanghai Gas basiert und ein umfassendes Blockchain-fähiges „Energy-as-a-Service“-Ökosystem umfassen soll, das Logistikmanagement, Energiehandel und innovative Finanzprodukte umfasst und die wichtigsten Interessengruppen der Energiebranche zusammenbringt.

Darüber hinaus zeigt sich VeChain optimistisch, dass die Nutzung des „Energy-as-a-Service“-Ökosystems auf die teilnehmenden Energieunternehmen der „Belt and Road Initiative“, einer weltweiten Entwicklungsstrategie in fast 70 Ländern in Asien, Europa und Afrika, ausgedehnt werden kann. Hierzu konstatiert die VeChain Foundation:

Mit der anhaltenden Entwicklung und Reform des LNG-Markts in China wird ein riesiger und dynamischer Erdgasmarkt erwartet, der von den Ländern entlang des „Belt and Road“ getragen werden könnte. […]

Mit dem Fortschreiten der „The Belt and Road“-Initiative werden Unternehmen, die in Bezug auf den Besitz einer fortschrittlichen digitalen Infrastruktur und Technologie führend sind, eine zentrale Rolle spielen. Als Mitbegründer der Blockchain-Allianz der „The Belt and Road Initiative“ (BRIBA) ist VeChain zuversichtlich, dass die zuverlässige und bewährte Blockchain-Technologie und -Infrastruktur den Unternehmen und allen Beteiligten entlang des „Belt and Road“ zugutekommen wird.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.