ADVERTISEMENT

VeChain: Europäische Kreuzfahrtlinie Color Line integriert My Care

  • Mit dem europäischen Kreuzfahrtunternehmen Color Line setzt das nächste Unternehmen auf die von DNV GL entwickelte, VeChain-basierte My Care Lösung für die Prävention vor dem Coronavirus.
  • Die My Care Bewertung wurde für alle sechs Passagier- und Frachtschiffe der Color Line, die zwischen Norwegen und Dänemark, Deutschland und Schweden verkehren, durchgeführt. 

Die gemeinsam von DNV GL und VeChain entwickelte Lösung zur Prävention vor dem Coronavirus, My Care, erfreut sich einer weiter wachsenden Adaption. Nachdem zuletzt Viking Lines, der internationale Hotelkonzern InterContinental und das weltweit führende Stahlunternehmen ArcelorMittal die VeChainThor Blockchain-basierte Lösung implementiert haben, wurde nun das Kreuzfahrtunternehmen Color Line durch DNV GL mit der Methodik My Care™ bewertet.

Color Line AS ist die größte Kreuzfahrtlinie die auf den Routen von und nach Norwegen verkehrt. Das Unternehmen ist auch einer der führenden Betreiber in Europa und bietet Personen- sowie Frachtbeförderung an. Wie der gestrigen Veröffentlichung von DNV GL zu entnehmen ist, hat DNV GL die Kreuzfahrtlinie verifiziert und festgestellt, dass die Infektionspräventionsprozesse und -maßnahmen von Color Line ausreichend sind, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten und den örtlichen Vorschriften zu entsprechen.

Die My Care Bewertung umfasste dabei die Managementsysteme der Color Line auf allen sechs Passagier- und Frachtschiffen, die zwischen Norwegen und Dänemark, Deutschland und Schweden verkehren, sowie auf den dazugehörigen Terminals. Mit dem Bestehen der Verifizierung ist Color Line das erste Unternehmen in Norwegen, das von DNV GL für Systeme im Zusammenhang mit dem Umgang mit Infektionsrisiken verifiziert wurde.

Wie Anette Aaser-Stene, Compliance Officer bei Color Line erklärte, zeigt dies, dass „die Schiffe und Terminals von Color Line sicher sind, wenn angemessene Systeme sowohl für die Passagiere als auch für die Mitarbeiter vorhanden sind“. Die Passagiere können an Bord den My Care QR-Code finden und die Bewertungserklärung von  DNV GL öffnen, die auf verbraucherfreundliche Weise mehr Details enthält und für zusätzliches Vertrauen und Integrität auf der VeChainThor Blockchain gespeichert ist.

Lin Jacobsen Hammer, Sustainability und Training Manager Norway DNVGL erklärte zum Bestehen der Verifizierung von Color Line:

Herzlichen Glückwunsch an Color Line zum Erreichen der My Care – Infection Prevention Ready“-Trustmarke für ihre Schiffe. Der aktive Aufbau von Vertrauen in ihre Bemühungen zur Infektionsprävention zeigt das starke Engagement von Color Line, angemessene und konforme Maßnahmen zum Infektionsrisikomanagement zu gewährleisten. Die Verifizierung durch eine Drittpartei bietet die Gewissheit, dass die richtigen Maßnahmen getroffen wurden, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten, was für Transparenz sorgt und das Vertrauen der Passagiere und anderer Interessengruppen stärkt.

Bereits vor zwei Wochen wies der Mitbegründer von VeChain, Sunny Lu, auf das transformative Potenzial von My Care hin und kommentierte die Adaption wie folgend:

Während wir uns mit der neuen Normalität aufgrund von COVID-19 auseinandersetzen, war die Forderung nach Vertrauen noch nie so wichtig wie heute. Blockchain wird eine der treibenden Kräfte sein, um das Vertrauen in die Datenintegrität, die Glaubwürdigkeit von Unternehmen und das gegenseitige Vertrauen in die Zusammenarbeit mehrerer Parteien zu stärken. Mit VeChain ToolChain™ haben wir große Zuversicht, die digitale Transformationsstrategie von DNV GL zu unterstützen, um mehr digitale Lösungen wie My Story™ und My Care zu entwickeln und ihre Angebote zu erweitern und zu verbessern, um ihre Kunden weltweit zu bedienen.

Anzeige
Last updated on

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend