US Verbraucherschutzbüro: Ripple und XRP werden Überweisungsmarkt transformieren

  • Das US Verbraucherschutzbüro für Finanzen hat in einer neuen Gesetzesregelung Ripple und XRP als potenzielle Gamechanger genannt, die den Überweisungsmarkt grundlegend transformieren können.
  • Der neue Maßnahmenkatalog soll US-Bürger schützen und eine bessere Transparenz unter den Anbietern bieten.

Das US Verbraucherschutzbüro für Finanzen (CFPB) hat vor wenigen Tagen eine neue Änderung auf den Weg gebracht, die einige im Electronic Fund Transfer Act aufgeführten Maßnahmen optimieren und weiter ausbauen wird.

Die neue Regelung sieht vor, dass die Bürger nur dann einen optimalen Schutz bei internationalen Überweisungen genießen können, wenn ihnen die Transaktionskosten, der Betrag den der jeweilige Empfänger erhalten wird, der aktuelle Wechselkurs und der Zeitpunkt der erfolgreichen Abwicklung der Transaktion bekannt sind. Innerhalb dieses Prozesses wird ebenfalls Ripple (XRP) als potenzieller Gamechanger aufgeführt.

Ripple (XRP) kann Überweisungsmarkt transformieren

Das CFPB erlässt jedoch nicht nur neue Gesetze, sondern unterstützt auch Bürger und Unternehmen bei der Durchsetzung von Regelungen in diesem Bereich. Ein weiterer wichtiger Teil ist die tief greifende Analyse des Status Quo des Finanzmarktes und der Potenziale sowie Betrachtung aufstrebender Akteure. Das CFPB führt aus, dass sich der aktuelle Markt rasant weiterentwickelt und die Überweisungsgebühren als auch Transaktionszeiten weiter sinken.

Insbesondere Ripple sowie dessen Blockchain Technologie als auch SWIFT werden laut dem CFPB den zukünftigen Markt für internationale Überweisungen dominieren (frei übersetzt):

Beispiele hierfür sind das anhaltende Wachstum und die Ausweitung von Partnerschaften von Unternehmen mit virtueller Währung, wie z.B. Ripple, die sowohl eine Zahlungsverkehrsplattform zur Unterstützung grenzüberschreitender Geldüberweisungen als auch eine virtuelle Währung, XRP, anbieten, die zur Abwicklung dieser Überweisungen verwendet werden kann.

Der Bericht beschreibt weiter, dass Banken und Kreditgenossenschaften durch den weiteren Ausbau einer standardisierten Lösung eine transparente Zahlungslösung entwickeln kann, die den Bürgern alle wichtigen Anforderungen bietet und eines Tages sogar Echtzeitüberweisungen über Ländergrenzen hinweg zu günstigen Preisen ermöglichen kann.

Dafür kommen laut dem Bericht vor allem eine erweiterte Anwendung des gpi-Produkts von SWIFT oder eine von Ripple’s Zahlungslösungen infrage. Hierbei wird nicht genauer spezifiziert, ob dabei RippleNet oder eines der Produkte wie z.B. xRapid zum Einsatz kommen könnte. Bereits im Mai dieses Jahres würdigte das CFPB Ripple und hob dabei das Potenzial des digitalen Assets XRP hervor (frei übersetzt):

Das kontinuierliche Wachstum und die sich ausweitenden Partnerschaften von Unternehmen mit virtueller Währung, wie z.B. Ripple, die sowohl eine Zahlungsverkehrsplattform zur Unterstützung grenzüberschreitender Geldtransfers als auch eine virtuelle Währung, XRP, anbieten, die zur Abwicklung dieser Transfers verwendet werden kann, werden die Adaption vorantreiben.

Ripple Ledger erhält Scheck-Funktion

Vor wenigen Tagen hat die Ripple Community über ein neues Feature abgestimmt, dass das XRP Ledger mit einer knappen Mehrheit aktivieren wird. „XRP Checks“ ermöglicht die Ausstellung von digitalen Checks die an jede beliebige XRP Adresse ausgestellt werden können. Der Empfänger kann wie bei einem analogen Scheck entscheiden, wann er das Geld abholt und den Scheck einlöst.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.