US-Finanzministerin trifft SEC, Notenbank und CFTC zum Gespräch über Stablecoins

  • US-Finanzministerin Janet Yellen trifft sich heute mit einer Arbeitsgruppe, die aus der SEC, der Notenbank und der CFTC besteht, um Stablecoins zu diskutieren.
  • Yellen hat auch die Behörde zur Währungsrechnungsprüfung und die US-Einlagensicherungsbehörde zu dem Treffen eingeladen.

US-Finanzministerin Janet Yellen trifft sich heute mit Vetretern hochrangiger US-Aufsichtsbehörden, um über Stablecoins und die Rolle, die sie im Finanzsystem des Landes spielen könnten, zu sprechen. Weitere  Regulierungsbehörden, die in die Finanz-Branche involviert sind, nehmen ebenfalls an den Gesprächen teil, um die Vorteile zu bewerten und die Risiken von Stablecoins zu mindern.

Sie kommentierte:

„Die Zusammenführung der Regulierungsbehörden wird es uns ermöglichen, die potenziellen Vorteile von Stablecoins zu bewerten und gleichzeitig die Risiken zu mindern, die sie für Nutzer, Märkte und das Finanzsystem darstellen könnten. Angesichts des schnellen Wachstums digitaler Vermögenswerte ist es wichtig, dass die Behörden bei der Regulierung dieses Sektors und der Entwicklung von Empfehlungen für neue Behörden zusammenarbeiten.“

Das Treffen kommt zu einer Zeit, in der der Stablecoin-Sektor immer wichtiger für die Krypto-Branche wird. Der Bestand an Stablecoins hat inzwischen 110 Milliarden Dollar überstiegen. Tether (USDT) hält fast 60 Prozent dieses Marktes, obwohl es die Kontroverse über seine Unterstützung und angebliche Marktmanipulation gibt. USDC von Circle Financial  ist der zweitgrößte Stablecoinmit knapp unter 25 Prozent Marktanteil, dann folgt Binance USD (BUSD) mit etwa 10 Prozent.

Stablecoins rücken in den Mittelpunkt

Das Stablecoin-Wachstum im vergangenen Quartal war phänomenal und ermöglichte 1,7 Billionen Dollar an Transaktionen im zweiten Quartal. Dies stellt einen 1.090-prozentigen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr und einen fast 60-prozentigen Anstieg seit dem ersten Quartal 21 dar. Der Datenanalyse und Forschungsplattform Messari zufolge werden bis ende des Jahres 5,5 Billionen Dollar verarbeitet werden.

Und während es Unternehmen wie Tether und Circle sind, die dominiert haben, sind dezentrale Stablecoins auch eine Nische in der Branche. Sie haben inzwischen 10 Prozent Marktanteil erreicht.

In diesem Markt ist DAI immer noch der König. Obwohl sein Marktanteil in diesem Jahr unter anderem aufgrund des Aufstiegs von Terras UST zurückging, verfügt er immer noch über einen beeindruckenden Anteil von 61 Prozent.

Die Stablecoin-Branche begrüßt eine stärkere regulatorische Aufsicht, sagte Jeremy Allaire, der Leiter von Circle FInancial dem Wall Street Journal. Er glaubt, dass die Branche klare Standards braucht, wenn sie prosperieren will. „Ich denke, es ist eine gute Nachricht,“ sagte er über die heutige Sitzung.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Arbeitsgruppe des Präsidenten zusammentritt, um über Themen zu beraten, die mit Stablecoin zu tun haben. Im Dezember gab die PWG eine Erklärung zu Stablecoins heraus, in der sie unter anderem vorschlug, dass diese im Verhältnis 1:1 unterlegt werden sollten. Die Emittenten sollten außerdem hochwertige, auf US-Dollar lautende Vermögenswerte halten und diese bei regulierten US-Institutionen verwahren.

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.