Untersuchung zeigt: Satoshi Nakamoto schuf Bitcoin und Monero

  • Eine neue Untersuchung von Monero Outreach legt nahe, dass der Erfinder von Bitcoin (BTC), Satoshi Nakamoto, auch Monero (XMR) entwickelt hat.
  • Durch eine Analyse der Whitepaper von Bitcoin und Monero wird gemutmaßt, dass Nakamoto und Nicolas van Saberhagen ein und dieselbe Person sind.

Untersuchungen von Monero Outreach legen nahe, dass der Erfinder von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, möglicherweise auch den Privacy Coin Monero geschaffen hat. Auf der Basis einer Textanalyse legt Monero Outreach nahe, dass Nakamoto und Nicolas van Saberhagen ein und dieselbe Person sein könnten. Ihre Identitäten sind eines der größten Mysterien im Krypto-Space.

Monero geht auf ein Whitepaper mit dem Titel „CryptoNote 1.0“ zurück, in dem eine neue Art von Kryptowährung, der Privacy Coin, definiert wurde. Das Whitepaper „CryptoNote 1.0“ verbessert die Struktur der Bitcoin Blockchain, löst Probleme bei der Funktionsweise von Bitcoin durch Vereinfachung des Transaktionsskripts, Anpassung der Blockbelohnungen und Anpassung der Blockgrößen.

Auf der Grundlage dieser Dokumente beginnt Monero Outreach seine Untersuchung. Der Untersuchung zufolge hatte der Autor des Bitcoin Whitepapers einen klaren Grund, das Monero Whitepaper zu schreiben. Die Untersuchung ist in der Lage, eine Reihe von Ereignissen nachzuvollziehen, die auf eine direkte Beziehung zwischen den Dokumenten und ihren Autoren hinweisen:

In einem Newsgroup-Posting vom 13. August 2010 veröffentlichte Nakamoto zunächst die Konzepte für einen Schutz der Privatsphäre in Kryptowährungen, die später im CryptoNote-Whitepaper erscheinen sollten: die Ideen von Stealth-Adressen, die Empfänger in einer Kryptowährungstransaktion verbergen, und Ringsignaturen, die Absender verbergen.

Monero Outreach behauptet außerdem, dass der Erfinder von Bitcoin Zeuge der Probleme war, die die Kryptowährung in ihren frühen Tagen hatte. Darüber hinaus gibt es eine direkte Beziehung zwischen den Änderungen, die Monero einführte, und denen, die Satoshi vorgeschlagen hatte:

Nakamoto selbst fügte 2010 heimlich eine Blockgrößenbeschränkung von 1 MB in die Bitcoin Codebasis ein, und das Mining Reward Halving, welches im neuen Whitepaper angesprochen wurde.

Satoshi van Saberhagen

Monero Outreach hat seine Untersuchung der exponierten Zeitachse durch eine Studie über den Stil, in dem die Dokumente geschrieben sind, ergänzt. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass es eine direkte Verbindung zwischen den Stilen der Whitepaper gibt. Die Studie verwendete die Styling-Software Java Graphical Authorship Attribution Program (JGAAP). Auf Basis der Studie behaupten die Forscher außerdem, dass Satoshi mehr mit Saberhagens Schreibstil gemeinsam hat, als jeder andere Monero Experte:

(…) der Autor des CryptoNote-Whitepapers war mit größerer Wahrscheinlichkeit der Autor des Bitcoin Whitepapers als der Autor von 15 führenden Arbeiten, die aus der Monero Literatur ausgewählt wurden. Die Stilmessungstheorie besagt, dass Nicolas van Saberhagens Schreiben mehr mit dem von Satoshi Nakamoto als mit 15 prominenten Monero Experten gemeinsam hat.

Der Creative Director von Monero Outreach, Thunderosa, kommentierte die Ähnlichkeiten zwischen den Dokumenten. Thunderosa hob die „verrückten“ Ähnlichkeiten zwischen den Stilen der Whitepaper hervor und scherzte, dass „wir anfangen sollten, ihren Autor Satoshi van Saberhagen zu nennen“.

Die Untersuchung schließt jedoch nicht aus, dass die Ergebnisse das Produkt des Zufalls sind und dass es keine direkte Beziehung zu den Autoren gibt. Darüber hinaus erwartet Monero Outreach Kritik an den Ergebnissen. Zudem sagte Thunderosa:

Selbst wenn wir wüssten, wer Saberhagen wirklich war, würden wir es nicht verraten.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.