Unternehmen werden IOTA nach der Implementierung von Mana kaufen: Dan Simerman

  • Unternehmen werden IOTA ähnlich wie Bitcoin kaufen, um mit der Implementation von Mana Teil der neuen globalen Maschinenwirtschaft sein zu können.
  • Analog des S2F-Modell von PlanB für Bitcoin befindet sich IOTA momentan vor einem neuen Phasenübergang. 

Dan Simerman, der Leiter für Finanzbeziehungen bei der IOTA Stiftung ist der Ansicht, dass ein abstrahiertes Modell von PlanB’s berüchtigten Stock-to-Flow (S2Fv2) Modell, welches einen Bitcoin Preis von 100.000 USD bis zum Ende des Jahres 2021 vorschlägt, auf IOTA’s Tokenomics anwendbar ist. Wie PlanB erst gestern feststellte, bildet das Modell den aktuellen BTC Kurs „wie ein Uhrwerk“ ab.

IOTA’s Mana ist vergleichbar mit Spektrum

In einem Blogbeitrag argumentierte Simerman nun, dass die von PlanB vorgeschlagenen „Phasenübergänge“ auf den IOTA Token und seine Ökonomie anwendbar sind. Dies bedeutet, dass der Preis jedes Mal einen massiven Aufschwung erhält, wenn sich sein Narrativ ändert. Zum Beispiel war Bitcoin zunächst ein „Proof of Concept“, wurde dann zum digitalen Zahlungsmittel („nach der USD-Parität 1BTC = 1$“), anschließend zum „E-Gold“ und aktuell zum „finanziellen Vermögenswert“.

Simerman führt weiter aus, dass „IOTAs erster Phasenübergang als Maschinenwährung war“. Mit der Einführung von Mana stehe das Ökosystem nun vor einem neuen Übergang:

Auf einer sehr hohen Ebene ist Mana eine knappe und begrenzte Ressource, die durch den IOTA Token generiert wird und es jedem erlaubt, Gebühren-lose Transaktionen im Netzwerk zu senden. Die Teilnehmer des IOTA Netzwerks generieren Mana durch den Besitz von IOTA Tokens, wodurch die Nationen und Unternehmen der Welt Zugang zu ‚Bandbreite‘ im IOTA Netzwerk erhalten.

Der Begriff „Bandbreite“ ist aufgrund „vieler Ähnlichkeiten“ eine Anspielung auf das Spektrum. „Das elektromagnetische Spektrum besteht aus einem natürlich vorkommenden Bereich von Frequenzen, die um uns herum existieren.“ Genau wie Mana sind Spektra eine sehr knappe Ressource, wobei Frequenzen auf einem Spektrum „einen unglaublichen Nutzen“ haben, um z. B. Kommunikationssysteme aufzubauen.

Sie sind sehr begehrt und werden von Organisationen auf der ganzen Welt umkämpft. Frequenzen können auf einem offenen Markt gekauft werden, und (meistens) kann jeder versuchen, sie zu erwerben. Spektrum ist das Rückgrat des 20. und frühen 21. Jahrhunderts. Mana hat sehr ähnliche Eigenschaften wie das Spektrum.

Implementierung von Mana kommt mit Nectar

Wie Simerman erörtert, hat Mana „einen unglaublichen Nutzen“, da es jedem auf der Welt erlaubt, Daten über ein globales dezentrales Netzwerk zu senden. Deshalb werden Unternehmen und anderen Entitäten Mana erwerben wollen, um Teil der neuen globalen Maschinenwirtschaft sein zu können oder „um es zu besitzen und an andere Netzwerkakteure zu vermieten“.

Somit hat Mana das Potenzial, das „digitale Öl zu werden, das die Maschinenwirtschaft des 21. Jahrhunderts antreibt.“ Ähnlich wie Tesla’s Bitcoin Kauf glaubt Simerman daher, dass Unternehmen weltweit IOTA kaufen werden, „die es ernst meinen, als IOTA-Infrastrukturpartner in der kommenden Maschinenwirtschaft zu agieren.“

Das bevorstehende Nectar Testnetz für Coordicide (IOTA 2.0) wird diese Funktionalität erstmals implementieren und der Öffentlichkeit präsentieren. Simerman stellte diesbezüglich anschließend fest:

Mit einem Phasenübergang des IOTA Tokens in den Bereich der digitalen Infrastruktur ist es möglich, dass wir erneut die Grenzen der Art und Weise, wie Menschen digitale Assets sehen, nutzen und Vorteile daraus ziehen, sprengen werden.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.