Umstellung von Ethereum auf PoS für August geplant

  • Vitalik Buterin und das Ethereum Entwickler-Team sind zuversichtlich, dass „The Merge“ im August stattfinden wird, vorausgesetzt, es gibt keine Komplikationen im Ropsten Testnet.
  • Das Ethereum-Netzwerk wird dezentraler und sicherer werden, sobald die Umstellung abgeschlossen ist.

Ethereum-Gründer Vitalik Buterin hat erklärt, dass der Merge des Netzwerks im August stattfinden könnte. Er fügte jedoch hinzu, dass der Zusammenschluss bis September oder Oktober verschoben werden könnte, falls es Probleme während der Tests geben sollte.

Buterin und Ethereum-Entwickler bestätigen Termine

Buterin sprach auf dem ETH Shanghai And Mask Network (ETH Shanghai Summit) über die Zukunft des Netzwerks. Er gab weitere Einblicke in die weitere Vorgehensweise. So sei „The Merge“ jetzt für den 8. Juni im Ropsten Testnetz geplant.

„Es ist das größte Testnetz, das wir je gemacht haben“, erklärte er. Sollte „The Merge“ im Ropsten Testnetz reibungslos laufen, würden auch viele andere Testnetze vom PoW- zum PoS-Konsens wechseln. Wenn es keine Probleme mit dem Ropsten Testnet gebe, werde „The Merge“ bis August abgeschlossen sein. Sollte es jedoch Probleme geben, könne es sich um weitere ein oder zwei Monate verzögern.

Eine Mitarbeiterin von galaxy digital, Christine Kim, meinte auf Twitter, dass das Ropsten Testnet es den Entwicklern ermögliche, das Verhalten des Upgrades in einer öffentlichen, weniger kontrollierten Testnetz-Umgebung zu sehen.

Sobald „The Merge“ abgeschlossen ist, können mehr großvolumige Transaktionen im Ethereum-Netzwerk stattfinden. Mit der Umstellung auf PoS wird die Funktion des so genannten Netzwerk-Shardings eingeführt, die eine und eine größere Skalierbarkeit des Netzwerks ermöglichen soll.

Beim Sharding wird das Ethereum-Netzwerk in kleinere Teile aufgeteilt, wobei jeder „Shard“ seine eigenen Sets an Smart-Contracts und Kontoständen hat. Auch Preston Van Loon, ein Ethereum-Kernentwickler, äußerte sich in einem Interview während der laufenden Konferenz ähnlich.

Er fügte hinzu, dass das Team des Netzes alle Anstrengungen unternehme, um sicherzustellen, dass die Umstellung bis August abgeschlossen ist:

„Basierend auf den aktuellen Informationen, und wenn es keine Verzögerungen gibt, ist August die vernünftigste Option. Falls es nicht notwendig ist, zu verschieben, ist es am besten, wenn wir es in der kürzestmöglichen Zeit tun.“

Positiver Sidetrack …

Anfang des Monats stellten die Kernentwickler des Netzwerks ihre Arbeit an dessen Aufrüstung ein. Diese Aufrüstung hatte erfolgen sollen, um es den Minern zu erschweren, auf der PoW-Chain zu bleiben, sobald die PoS-Umstellung abgeschlossen sein würde.
Die Entwickler erkannten jedoch, dass die Arbeit an einem solchen Upgrade das Netzwerk verlangsamen und von der Arbeit an „The Merge“ ablenken würde. Sie entdeckten jedoch einen Nebeneffekt der Fertigstellung von „The Merge“: Der besteht darin, dass es für Miner ohnehin schwierig werden wird, auf der PoW-Chain zu bleiben, was den Einbau der geplanten Extra-Hürde überflüssig machte.

Der Mehrwert von PoS und die Wertsteigerung der ETH

Auch wenn das Netzwerk sowohl mit PoS als auch mit PoW sicher und dezentralisiert bleibt, profitiert das Netzwerk erheblich von der PoS-Lösung. Deren Mechanismus verbraucht weniger Energie, sorgt für eine bessere Dezentralisierung des Netzwerks und erhöht dessen Sicherheit.

Noch wichtiger ist, dass der Abschluss von „The Merge“ den ETH-Umlauf um fast 90% reduziert. So sollte der ETH-Kurs rapide steigen, wenn es mehr Nachfrage als Angebot gibt.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.