Umlaufende Tether-Geldmenge wächst wieder – nach drei Monaten Rückgang

  • Die Re-Expansion deutet auf eine leichte Erholung des Kryptomarkts hin.
  • Einwohner von Ländern mit hoher Inflation halten an den USD gebundene Stablecoins, um sich gegen die Inflation in ihren Ländern abzusichern.

Nach fast drei Monaten des Rückgangs beginnt das USDT-Angebot von Tether wieder zu steigen. Dieser Anstieg ist ein Zeichen dafür, dass sich der Kryptomarkt allmählich zu erholen beginnt. Die Daten von Coinmarketcap zeigen, dass die erste Münzprägung der vergangenen drei Monate am 29. Juli stattfand.

Seitdem haben drei weitere Prägungen stattgefunden, die letzte am 2. August. Während diese USDT-Injektionen klein erscheinen, haben sie doch zu einem Anstieg der Marktkapitalisierung von Tether um 0,7 Prozent geführt. Das ist in absoluten Zahlen ein Zuwachs von knapp 500 Millionen Dollar.

Aus den jüngsten Transparenzdaten von Tether geht hervor, dass derzeit 66,3 Milliarden USDT im Umlauf sind. Wir können also schätzen, dass der Stablecoin von Tether etwa 43 Prozent Marktanteil bei den Stablecoins hat. Anfang Mai erreichte das Tether-Angebot 83 Milliarden USDT und stellte damit einen neuen Rekord auf. Allerdings musste das Unternehmen den Bestand aufgrund einer Reihe von Faktoren reduzieren.

Zu diesen Faktoren gehören der Zusammenbruch des Terra-Netzwerks, große Mengen an Rücknahmen. Daher war es keine Überraschung, dass der umlaufende  Tether-Bestand im letzten Monat um 21 Prozent auf 65,8 Milliarden fiel. Der Hauptkonkurrent von Tether, Circle, nutzte den Rückgang jedoch, um den Umlauf seines Stablecoins (USDC) zu erhöhen und mit dem Angebot von USDT gleichzuziehen.

Mehr zum Thema: Neuer Arcane-Bericht über die aktuelle Stablecoin-Situation

Die Marktkapitalisierung von Circles USDC beträgt nun 54,5 Milliarden Dollar und hat dadurch 36 Prozent des Stablecoin-Marktanteils. Im vergangenen Monat gab es einen Zeitraum, in dem das USDC-Volumen auf Ethereum kurzzeitig vor dem USDT-Volumen auf dem Netzwerk lag. Am vergangenen Wochenende Binance-Chef Changpeng Zhao, es jede Menge Fiat-Geld, das darauf warte, wieder in den Kryptomarkt zu fliessen, sobald die Bedingungen stimmen.

Er fügte hinzu, niemand würde Stablecoins halten, der aus Kryptowährung generell aussteigen wolle. Zurzeit sind drei der Top-10-Kryptowährungen Stablecoins. Sie haben einen Marktanteil von 13,6 Prozent unter den Kryptowährungen. Der Wert nähert sich allmählich seinem letzten Höchststand von 16,4 Prozent, der im Juni erreicht worden war.

Stablecoins und Inflation

Viele Kleinanleger haben aufgehört, in Krypto zu investieren oder mit Krypto zu spekulieren, da die Lebenshaltungskosten durch die weltweit grassierende Inflation weiter steigen. Bewohner von Ländern mit sehr hohen Inflationsraten, etwa Argentinien, halten vermehrt Dollar-gebundene Stablecoins, um sich gegen den freien Fall ihrer eigenen Fiat-Währung abzusichern.

Tether hob die Bedeutung des Besitzes von Stablecoins hervor, als man erklärte, dass Inhaber von USDT in Ländern wie Argentinien Zugang zu einem globalen Markt hätten. Dadurch könnten sie sich von den  Auswirkungen der Inflation auf ihre lokalen Währungen befreien. Weiter hieß es, ein anderer Vorteil von USDT bestehe darin, dass er keinen Gesetzen der Regierung unterliege. Daher könnten solche Guthaben nicht beschlagnahmt, was möglich wäre, würden die Gelder auf lokalen Bankkonten liegen.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.