ADVERTISEMENT

Twitter-CFO erwägt den Kauf von Bitcoin, während Grayscale starkes Interesse meldet

  • Grayscale berichtet, dass große Unternehmen versuchen, Bitcoin zu erwerben.
  • Twitter-Finanzchef Ned Segal verriet, dass das Unternehmen bald Bitcoin kaufen könnte.

Der CEO von Grayscale, Michael Sonnenshein, gab ein Interview in der Squawk Box von CNBC über den Bitcoin-Kauf von Tesla und den möglichen Einstieg von anderen Unternehmen. Sonnenshein erklärte, dass er von der Entscheidung des von Elon Musk geführten Unternehmens nicht überrascht sei. Bitcoin gewinnt für viele CEOs und Finanzvorstände von Unternehmen an Zugkraft, wie der CEO von Grayscale sagte: 

Eine Menge Unternehmen werden darauf umsteigen. Wir haben etwas davon im Jahr 2020 gesehen und ich denke, wir werden noch mehr im Jahr 2021 sehen.

Der Geschäftsführer der Investmentfirma glaubt, dass die Adaption von Bitcoin durch Unternehmen Teil einer langfristigen Investition ist. Daher werden sie wahrscheinlich weniger geneigt sein, ihre Bitcoin-Fonds als Reaktion auf einen Anstieg der Volatilität zu bewegen.

Im Vergleich zu Gold sagte Sonnenshein, dass BTC immer noch viel Raum zum Wachsen hat; Unternehmen sind sich dessen bewusst und nehmen es als Chance wahr. Des Weiteren enthüllte der CEO von Grayscale, dass sie von großen Unternehmen angesprochen wurden, die BTC kaufen wollen. Die größte Sorge sei dabei stets die Regulierung des Kryptomarktes und das Fehlen eines rechtlichen Rahmens.

Letzteres hat die Adoption jedoch nicht gestoppt, und Sonnenshein glaubt, dass es derzeit ein Rennen unter großen Unternehmen gibt, um die Kryptowährung zu kaufen, und fügte hinzu:

Sie werden eine Menge visionärer Führer und disruptiver Unternehmen sehen, die erkennen, dass sie von „Warum?“ zu „Warum nicht?“ übergehen werden, und wir werden das nächste Unternehmen sehen, das Bitcoin in seine Bilanz aufnimmt.

In der gleichen Sendung empfahl der Gründer des Nachrichtenmagazins The Street, Jim Cramer, jedem, etwas Bitcoin zu besitzen. Er prognostizierte auch die Adaption der Kryptowährung als Zahlungsmittel als Teil einer „guten Diversifikationsstrategie.“ Cramer schlussfolgerte:

(Bitcoin) muss ein Teil des Menüs sein.

httpss://twitter.com/SquawkCNBC/status/1359463573345468418

Im letzten Update von Grayscale meldete das Unternehmen einen Rekordwert von 36,5 Mrd. USD an verwaltetem Vermögen (AUM), allein 3,1 Mrd. USD mehr als am Vortag. Davon entfällt weiterhin der größte Teil auf den Grayscale Bitcoin Trust mit etwa $30 Milliarden, gefolgt vom Ethereum Trust mit 5,34 USD Milliarden und Litecoin mit 226 USD Millionen.

httpss://twitter.com/Grayscale/status/1359255650660986886

Ist Twitter das nächste Unternehmen?

Als Antwort auf das Interview mit dem CEO von Grayscale antwortete der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor, dass Unternehmen, die sich für den Kauf von Bitcoin entscheiden, „ihre Kapitalstruktur zum Vorteil ihrer Aktionäre stärken.“

Saylor gilt als verantwortlich dafür, dass Elon Musk Bitcoin für Tesla kaufte. MicroStrategy war das erste Unternehmen, welchen den Trend startete, gefolgt von dem von Jack Dorsey geführten Square. Auch deshalb könnte Twitter, das ebenfalls von Dorsey geführt wird, bald Bitcoin kaufen, wie der CFO, Ned Segal, in einem Interview für CNBC verriet:

Wir haben im Vorfeld viel darüber nachgedacht, wie wir Mitarbeiter bezahlen könnten, wenn sie in Bitcoin bezahlt werden wollen, wie wir einen Verkäufer bezahlen könnten, wenn er in Bitcoin bezahlt werden will und ob wir Bitcoin in unserer Bilanz haben müssen.

httpss://twitter.com/SquawkCNBC/status/1359501275650547714

About Author

Reynaldo

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.