ADVERTISEMENT

TRON kündigt Partnerschaft mit BAND und SUN Genesis Mining an

  • Die TRON Foundation ist eine strategische Partnerschaft mit dem Band Protocol eingegangen, um dessen dezentrale Oracle-Technologie zu integrieren.
  • Justin Sun kündigte den Launch von SUN an, dem ersten Meme Coin des Tron Networks, der mittels „SUN Genesis Mining“ ab dem 02. September abgebaut werden kann.

Nachdem TRON Gründer Justin Sun gestern eine wegweisende Ankündigung versprochen hat, wurde vor wenigen Stunden bekannt, dass TRON eine strategische Partnerschaft mit dem Band Protocol, einem der größten Herausforderer von Chainlink im Bereich der dezentralen Oracle-Technologie, eingegangen ist. Ziel der Partnerschaft ist es die Oracles des Band Protokolls in das TRON Ökosystem zu bringen. Darüber hinaus wird ein TRC20 basierter BAND Token erforscht, der in TRON’s DeFi als beliehenes Vermögen verwendet werden soll.

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft arbeitet die TRON Foundation bereits eng mit Band Protocol zusammen, um die Integration in das TRON Ökosystem voranzubringen. Die erste Band Protocol dApp Integration ist mit JUST, dem Stablecoin Protokoll von TRON, um über 30 Millionen Dollar an Sicherheitsleistungen zu sichern.

Vom ersten Tag der Integration an wird das Oracle Netzwerk eine Palette von Preisnotierungen bieten, z.B. BTC/USD, ETH/USD, BNB/USD, BUSD/USD, BAND/USD, XAU/USD, XAG/USD, EUR/USD, CNY/USD, JPY/USD, GBP/USD und KRW/USD. Die Krypto-Preis-Feeds des Band-Protokolls werden automatisch einmal alle 5 Minuten aktualisiert, wobei die Rohstoff- und Devisen-Feeds einmal stündlich aktualisiert werden.

Justin Sun kommentierte die neue Partnerschaft wie folgend:

Wir sind begeistert, TRON mit dem wertvollsten Oracle-Produkt auf dem Markt zu erweitern. Diese Integration markiert eine neue Ära hochwertiger Partner, Protokolle und Dienste, die auf die TRON Blockchain migrieren. Die Zukunft der Blockchain-Technologie ist vielversprechend, da wir eine Reihe zukünftiger TRON DeFi-Partnerschaften anstoßen. Das Ökosystem von TRON wächst schneller als je zuvor, und die Tatsache, dass das Band Protocol unsere Top-Anwendungen sichert, hilft uns, die weltweite Einführung von DeFi und dApps zu beschleunigen.

TRON lanciert DeFi Meme Coin „SUN“

Die eigentliche „große“ Ankündigung, war gestern jedoch eine Andere. Via Twitter kündigte Justin Sun seinen eigenen DeFi Meme Coin, SUN, an. Wie Sun via Medium schrieb, weist SUN keine Risikokapital- oder Private Equity Investitionen, kein Pre-Mining oder Reserven für das Team auf und wird durch seine Open-Source Smart Contract vollständig von der Gemeinschaft betrieben.

httpss://twitter.com/justinsuntron/status/1300449573274443776

Anders ausgedrückt ist SUN ein Governance Token, ähnlich YAM oder SUSHI, welcher der Governance des Projekts dienen wird und zudem Liquiditäts-fördernd ist, indem TRX Inhaber ihre Tokens zur Verfügung stellen können, um SUN zu erhalten, die auf Sekundärmärkten verkauft oder zur Abstimmung über Vorschläge zur Verbesserung des Netzwerks verwendet werden können. Sun erklärte in diesem Sinne, dass er hoffe den Erfolg von ähnlichen Ethereum basierten Projekten replizieren zu können:

Wir wissen, dass auf Ethereum eine Reihe von Selbstverwaltungsgemeinschaften wie MakerDAO, Compound, AAVE, YFI usw. entstanden sind. Wir hoffen, SUN nutzen zu können, um die kräftige Entwicklung und die Möglichkeiten der DeFi-Selbstverwaltungsgemeinschaft von TRON zu fördern.

Während TRON den offiziellen Start von SUN am 16. September feiern wird, können TRX Inhaber bereits ab dem 02. September mit dem „SUN Genesis Mining“ beginnen. Hierfür müssen TRX Besitzer die offizielle Website sun.market besuchen und ihre TRX auf der Smart Contract Adresse des Genesis Mining Pools staken. Innerhalb von 14 Tagen werden durch den Smart Contract alle Guthaben auf die Konten der Nutzer zurückerstattet, ohne dass Gebühren anfallen. Die Gesamtmenge von SUN wird 19.900.730 betragen.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers