Trader prognostiziert: Ethereum wird Bitcoin outperformen

  • Die Entwicklung von Ethereum 2.0 wird sich im ETH Kurs widerspiegeln und Bitcoin (BTC) outperformen.
  • Litecoin (LTC) befindet sich bereits seit 2019 in einem Abwärtstrend, wobei sein Trading-Volumen kürzlich gestiegen ist.

Trader Michaël van de Poppe hat ein neues Video veröffentlicht, in dem er seine Argumente zugunsten von Ethereum gegenüber Bitcoin darlegt. Während er einräumt, dass es sich um zwei unterschiedliche Plattformen mit jeweils eigenen Fundamentaldaten und Features handelt, geht der Trader davon aus, dass die Entwicklungen bei Ethereum beachtlich sein werden.

Die Kryptowährung befindet sich in einem Übergang zu einem Proof of Stake-basierten Algorithmus und van de Poppe ist der Ansicht, dass Investoren eine große Chance erhalten werden, welche sie kurzfristig nutzen können. Der Trader erklärte, dass die Skalierbarkeit derzeit das größte Problem von Ethereum ist.

In den letzten Monaten hat die hohe Überlastung der Blockchain die Gebühren in die Höhe getrieben. Daher sind viele Nutzer zu günstigeren Plattformen abgewandert. Der Trader fügte hinzu, dass sich dies auf die Preisgestaltung von ETH ausgewirkt hat, und ergänzte Folgendes:

Die Plattform, auf die am meisten gebaut wird, ist immer noch Ethereum. Dadurch ist es sehr wahrscheinlich, dass Integrationen und Verbesserungen für Ethereum kommen werden, die den Kurs von ETH deutlich nach oben treiben werden. Daher gehe ich davon aus, dass Ethereum Bitcoin outperformen wird.

Auf dem Chart für das ETH/BTC-Paar stellte van de Poppe eine „signifikante Korrektur“ fest. Dies ist laut der Analyse des Traders auf die relativ positive Performance von BTC in den letzten Wochen und das Aufkommen neuer Alternativen zu Ethereum, wie Cardano und Polkadot, zurückzuführen.

Er schließt jedoch nicht aus, dass ETH „die Meisten überraschen wird“ und beschreibt seine Aussichten als bullisch. ETH’s aktuelle Kursspanne, die in den oberen 1,600-USD-Bereich liegt, ist ein guter Support für die Kryptowährung.

Der Trader beobachtete das Handelsvolumen und kam zu der Annahme, dass ETH in eine Akkumulationsphase übergehen könnte. Daher ist der Zeitpunkt für einen Einstieg günstig. Ein Anstieg dieser Metrik würde das oben genannte ungültig machen, da es „komplexer“ werden würde, eine gute Position zu erreichen.

Zum Redaktionszeitpunkt wurde ETH bei 1.693 USD gehandelt, mit einem leichten Plus von 1,1% in den letzten 24 Stunden. In der letzten Woche verzeichnete ETH ein Minus von 6,82%, zeigt aber immer noch deutliche Gewinne im letzten Monat mit 15,32%. Die Marktkapitalisierung liegt bei 195 Milliarden Dollar.

Prognose für das Litecoin/Bitcoin-Paar

Der Trader analysierte auch die Performance von Litecoin und erklärte, dass die Kryptowährung Potenzial aufweist, sich aber seit 2019 immer noch in einem Abwärtstrend befindet. Daher wartet er, bis die Kursentwicklung mehr „Stärke“ erkennen lässt. Er empfahl Investoren, auf die Bestätigung zu warten, dass sich der Trend umkehren wird.

Er bezeichnete den Anstieg des LTC-Handelsvolumens als positives Zeichen, welches sich allerdings bislang noch nicht im Kurs niedergeschlagen hat. Van de Poppe wird auf einen Anstieg des Kurses der Kryptowährung warten, um nach einer guten Position Ausschau zu halten. Litecoin wurde bei 182 USD mit einem Plus von 2,1% innerhalb des letzten Tages gehandelt. Auf dem Wochen und Monats-Chart weist LTC weiterhin eine Korrektur von 9% und ein Plus von 1,5% auf.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.