ADVERTISEMENT

The Ripple Drop: Das Jahr 2019 markiert den Durchbruch für XRP und On Demand-Liquidity

  • Das Ripple Team wirft in einer neuen Episode von „The Ripple Drop“ einen Blick auf das kommende Jahr und reflektiert die größten Überraschungen und „Aha-Momente“ in 2019.
  • Das starke Wachstum von Ripple und On Demand-Liquidity Lösung wird dabei hervorgehoben.

In einer neuen Folge von „The Ripple Drop“ reflektiert das Ripple Team das vergangene Jahr und blickt auf das kommende Jahr voraus. Thema sind die größten Überraschungen des Jahres, die größten „Aha“-Momente und Prognosen für die gesamte Blockchain-Branche im Jahr 2020 und darüber hinaus.

Eingangs kommt Ripples CEO, Brad Garlinghouse zu Wort. Für ihn war die Art und Weise der Veröffentlichung des Facebook Libra Whitepapers eine große Überraschung in 2019. Seiner Ansicht nach hätte Facebook deutlich weniger Gegenwind von Regierungen weltweit haben können, sofern die Publikation des Whitepapers besser geplant worden wäre. Breanne Madigan, VP Global Institutional Markets stimmte mit Garlinghouse überein. Sie erläuterte, wie die Ankündigung einen globalen Anstoß für regulatorische Rahmenbedingungen rund um digitale Assets und Blockchain-Technologie gab.

Ich würde sagen, dass mich in diesem Jahr einige Dinge überrascht haben. Eines davon war das Ausmaß, in dem das Libra-Projekt die Fähigkeit hatte, globale Regierungen auf der ganzen Welt dazu zu bewegen, zusammenzukommen und die Dringlichkeit der Entwicklung von rechtlichen Rahmenbedingungen zu verstehen.

Der größte „Aha-Moment“ für Garlinghouse war der Moment, in dem er beobachtete, wie MoneyGram-CEO Alex Holmes die On Demand Liquidity Lösung (ODL) von Ripple lobte und erklärte, wie das Unternehmen davon profitiert hat. Wie Garlinghouse offenbarte, hat es ein Jahr lang gedauert, bis das Führungsteam von MoneyGram von der XRP-Technologie überzeugt war.

Nachdem wir vielleicht ein Jahr lang mit dem Führungsteam von MoneyGram gesprochen haben und den Übergang von Skepsis zu einer bedeutenden Fürsprache im Laufe des Jahres gesehen haben, war das wirklich tiefgreifend. Es gab anfangs einige Zweifel und dann war es für sie ein großes Aha und sehr erfreulich, als wir sahen, wie On-Demand-Liquidität ein echtes Problem löste.

Zusätzlich erklärte der SVP of Customer Success, Marcus Treacher, dass das Rekordwachstum von RippleNet seine größte Überraschung im Jahr 2019 war.

Was mich überrascht hat, war das Tempo, mit dem wir ein globales Netzwerk, RippleNet, durch die Verbindung von Banken und Zahlungsunternehmen ausbauen konnten. Wir sahen einen enormen Anstieg des Volumens, der Aktivitäten und des Onboarding von globalen Unternehmen.

Diese Stimmung wurde von SVP of Marketing, Monica Long um die Kundenakzeptanz von RippleNet’s On Demand Liquidity (ODL) bestätigt. Wie sie erklärte, wurde 2019 der Durchbrich für ODL geschaffen, nachdem viele Kunden zunächst skeptisch waren.

Lange Zeit haben wir das Nutzenversprechen von On-Demand Liquidity bestätigt bekommen sowohl durch Marktforschung als auch in Gesprächen mit unseren bestehenden Kunden, aber 2019 war ein Durchbruch für dieses Produkt und die Kundenakzeptanz.

Prognosen für die Branche im Jahr 2020 und darüber hinaus

Für das kommende Jahr und Jahrzehnt sagt Brad Garlinghouse voraus, dass eine Konsolidierung am Kryptowährungsmarkt geben wird. Seiner Meinung nach sind nicht 3.000 und mehr Kryptowährungen erforderlich. Dementsprechend werden sich Kryptowährungen durchsetzen, die einen Use Case besitzen und entsprechend der Marktnachfrage skalieren können. Letztlich wird sich Qualität durchsetzen, wie Garlinghouse feststellte:

Ich denke, wir werden weiterhin eine Konsolidierung erleben, wir brauchen nicht 3.000 und mehr Kryptowährungen da draußen. Ich denke, die Nützlichkeit wird sich durchsetzen, sodass wir eine Migration zu Qualität sehen werden, wenn sie wollen, zu Technologien und Kryptowährungen, die mit der Marktnachfrage skalieren können, mit realen Anwendungsfällen.

Sowohl Ethan Beard, SVP von Xpring, als auch Asheesh Birla, SVP of Product Management hoben das Potential der Blockchain-Technologie im Allgemeinen hervor. Beide argumentieren, dass die die Technologie das Potenzial besitzt die „Grundlage der gesamten Finanzindustrie“ zu werden. Zukünftig könnte jede Finanztransaktion über einen digitalen Vermögenswert realisiert werden. Birla erklärte:

Ich glaube, die Leute unterschätzen die langfristigen Auswirkungen und den Einfluss, den die Blockchain-Technologie auf das tägliche Leben haben wird. Ich glaube wirklich, dass bis zum Ende des Jahrzehnts fast jede Finanzanwendung mit dieser Technologie neu erfunden werden wird, es wird nur etwas länger dauern als erwartet.

Die Weihnachts-Editon von The Ripple Drop gibt es nachfolgend zu sehen.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Follow us to the moon!

Send this to a friend