Tezos Blockchain wird ZCash Privacy Features erhalten für anonyme Transaktionen

  • Die Tezos-Entwickler fügen der Blockchain neue Privacy Features hinzu.
  • Ein neues Ticketing-System wird Smart Contracts implementieren, um eigene Token lancieren zu können.

Die Entwickler der Tezos Blockchain bereiten sich auf wichtige Upgrades vor, von denen sie sich erhoffen, dadurch neue Nutzer gewinnen zu können. Gestern gaben Nomadic Labs, Metastate und Marigold eine gemeinsame Pressemitteilung heraus, in der sie ein neues Upgrade der Tezos-Blockchain bekannt geben. Das als „Edo“ bezeichnete Upgrade soll einige neue Datenschutz- und Smart Contract-Upgrades bringen.

Das steckt hinter „Edo“

Am prominentesten auf der Liste ist die Einführung von Sapling, einer Bibliothek, die von der ZCash-Blockchain genutzt wird. Diese Funktion führt im Wesentlichen die „Transaktionsabschirmung“ ein, eine Komponente, die es den Benutzern ermöglicht, Transaktionen privat zu senden. Sapling ist eine der vielen Funktionen, die ZCash zu der Kraft gemacht haben, die es heute ist. De Entwickler erklären im Detail:

Unser Vorschlag ermöglicht Smart Contractentwicklern die einfache Integration von Sapling in ihre Smart Contracts und die Erstellung datenschutzbewusster Anwendungen. Da Tezos geändert werden kann, war es uns möglich, diese aufregende neue Funktion direkt zu Tezos selbst hinzuzufügen.

Die Entwickler haben auch ein neues Ticketing-System eingeführt, das es Entwicklern ermöglicht, portable Berechtigungen zu erteilen und Token auszugeben. Sie wiesen darauf hin, dass das Ticketing das Erstellen von Smart Contracts erleichtert und dadurch neue Nutzer und Entwickler zum Ökosystem überlaufen könnten. Hervorzuheben ist auch die Einführung einer neuen Annahmefrist für Protokoll-Upgrades.

Die Entwickler führen aus, dass bisher Änderungen an der Blockchain nur einen Block nach der Abstimmung über sie live geschaltet wurden. Im Idealfall dauert dies etwa eine Minute – viel weniger Zeit für die Netzwerkbenutzer, um die Änderungen zu verstehen und sich an sie zu gewöhnen. „Edo“ bringt hier eine Änderung. Statt vier Perioden von acht Zyklen während der Abstimmung führen die Entwickler eine Lücke von fünf Zyklen zwischen der Annahme des neuen Protokolls und seiner Aktivierung ein. Dies sollte etwa zwei Wochen dauern, sodass eine nahtlose Integration der Netznutzer gewährleistet ist.

Neue Bereiche erschließen

Das neue Upgrade wird das zweite für Tezos in weniger als einem Monat sein. Am 13. November gaben die Entwickler die erfolgreiche Implementierung von „Delphi“ bekannt, einem Upgrade, das in erster Linie die Gebühren für Smart Contracts um 74 Prozent senkte. Wie sie erklärten, wurden die Änderungen umgesetzt, um Nutzer aus noch jungen Blockchain-Bereichen wie Sammlerstücke, Spiele und dezentralisierte Finanzen (DeFi) anzuziehen.

Der DeFi Markt boomt enorm, jedoch hauptsächlich mit Anwendungen auf der Ethereum-Blockchain. Tezos hofft, dass eine Senkung der Gasgebühren einige Protokolle anziehen kann, wodurch es im DeFi Markt Fuß fassen soll. Obwohl „Edo“ ein weiterer Schritt in die richtige Richtung von datenschutzbewussten Nutzern ist, könnte dies Reguerungsvertreter auf den Plan rufen.

Die Industrie – insbesondere die Regulierungsbehörden – richten den Fokus immer mehr auf Kryptowährungen mit Datenschutzfunktionen, da diese laut deren Aussage für kriminelle Aktivitäten genutzt werden könnten. Anfang dieses Monats kündigte die Financial Services Commission (FSC) Südkoreas an, dass sie die Verwendung von Privacy Coins wie Monero und ZCash ab März 2021 verbieten werde.

Die Agentur bezeichnete die Vermögenswerte als „dark coins“ und betonte, dass es sich als schwierig erwiesen habe, diese Kryptowährungen zurückzuverfolgen. Um kriminelle Aktivitäten einzudämmen, werden diese landesweit verboten. Auch Kryptofirmen ziehen nach. Diesen Monat bestätigte die führende Börse ShapeShift, dass sie Monero, ZCash und DASH aus ihrem Portfolio streichen wird. Deswegen arbeitet Tezos daran, einen Mittelweg zwischen Privatssphäre und Einhaltung von Regulierungsvorschirften zu gehen.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.