ADVERTISEMENT

SynBiotic SE investiert als erstes deutsches börsennotiertes Unternehmen in Bitcoin

  • SynBiotic SE sichert sich als erstes börsennotiertes Unternehmen in Deutschland mit Bitcoin gegen die exzessive Geldmengenausweitung ab. 
  • Das Cannabis-Unternehmen investiert einen Teil seiner freien Liquidität in unbekannter Höhe in Bitcoin. 

Nachdem amerikanische Unternehmen wie MicroStrategy und Square den Trend in den Vereinigten Staaten gestartet haben, investiert nun auch das erste börsennotierte Unternehmen in Deutschland in Bitcoin. Wie das Cannabis-Unternehmen SynBiotic SE (XETRA; ISIN: DE000A2LQ777 / WKN: A2LQ77) bekannt gab, wird es die Investition in Bitcoin „angesichts der exzessiven Geldmengenausweitung sowohl im Euro- als auch im USD-Raum“ tätigen.

Laut der offiziellen Pressemitteilung „besteht die berechtigte Sorge vor einer massiven Entwertung des Fiat-Geldes“. SynBiotic SE „will sich deshalb als erstes börsennotiertes Unternehmen in Deutschland mit Bitcoin gegen die Abwertung des Euro absichern“ und hat deshalb begonnen einen Teil seiner freien Liquidität in Bitcoin umzuschichten.

Lars Müller, CEO der SynBiotic SE, sagt zu dieser Entscheidung:

Bei unserer Entscheidung ging es weniger um Preisschwankungen als um das Risiko einer Abwertung von Euro und Dollar. Bitcoin ist das genaue Gegenteil von traditionellen Währungen: Sein Volumen ist auf 21 Millionen Einheiten begrenzt. Dieses Limit ist fest und unantastbar, was wiederum durch die dezentrale Organisation der Kryptowährung und die Manipulationssicherheit der Blockchain gewährleistet ist.

Aus diesem Grund haben wir langfristig mehr Vertrauen in den Bitcoin als in Euro oder Dollar, wo eine zentrale Institution, beeinflusst von Politikern, die Geldmenge ins Unermessliche ausweiten kann. Hinzu kommt, dass gerade die Cannabis-Branche sehr positive Erfahrungen mit Bitcoin als einfaches und digitales Zahlungsmittel gemacht hat. Mehrere Tochtergesellschaften von SynBiotic akzeptieren bereits Zahlungen in Bitcoin zusätzlich zu Zahlungen in Euro.

Die in München ansässige SynBiotic SE verfolgt eine „Buy-and-Build-Strategie“ zum Aufbau einer diversifizierten Unternehmensgruppe im Cannabis-Sektor. So ist das Unternehmen sowohl im Bereich für die alternative Produktion von funktional überlegenen Cannabinoiden und anderen psychoaktiven Molekülen als auch im Bereich für die Entwicklung von Wellness-Produkten tätig. Zudem konzentriert sich die SynBiotic SE, insbesondere auf die synthetische Produktion von Cannabinoiden, die Entwicklung von Medikamenten, die Entwicklung von Nahrungsergänzungsmitteln und kosmetischen Produkten.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers