ADVERTISEMENT

Studie: 3,1 Milliarden Transaktionen seit 2009 für Bitcoin, Ethereum, Ripple, TRON

  • In einer Studie hat Bocknative herausgefunden, dass die 24 größten Blockchain Netzwerke, wie Bitcoin, Ethereum, XRP,  seit 2009 über 3,1 Milliarden Transaktionen verarbeitet haben.
  • Im Zeitraum von 2017 bis 2019 wurden 96 Prozent aller Transaktionen durchgeführt.

Bocknative, ein Start-up aus San Francisco, hat das Transaktionsvolumen der 24 größten öffentlichen Blockchain Netzwerke, anhand des Transaktionsvolumens, untersucht. Dabei ist das Unternehmen zu dem Schluss gekommen, dass im Zeitraum von 2009, mit dem Launch der Bitcoin Blockchain, bis 2019 über 3,1 Milliarden Transaktionen über die größten Netzwerke transferiert wurden.

Als Grundlage der Datenerhebung wurde Datenaggregator Coin Metrics herangezogen. Die untersuchten Blockchain Netzwerke waren jene mit der höchsten jährlichen Anzahl an Transfertransaktionen: Ethereum, Ethereum Classic, Bitcoin, Bitcoin SV, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Tether, Ripple, Litecoin, Binance Coin, Dash, Decred, DigiByte, Dogecoin, EOS, GAS, NEO, TRON, Waves, Stellar, Monero, Tezos, Verge, and Zcash.

blocknative Bitcoin Ethereum

Wie das Team von Bocknative schreibt, wurde womöglich die erste Zählung dieser Art durchgeführt:

Mit diesen Daten als Grundlage für unsere Modellierung und zur Validierung unseres Ansatzes und unserer Annahmen mit dem Team von Coin Metrics bauten wir die möglicherweise erste Zählung jeder öffentlichen Blockchain Transaktion im Ökosystem seit dem Beginn des Bitcoin Genesis-Blocks auf.

Bitcoin und Ethereum dominieren das Transaktionsvolumen

Weiterhin fand das Unternehmen heraus, dass in den über 10 Jahren ein Gesamtwert von 4,6 Billionen US-Dollar versendet wurde, wobei die Jahre 2017 bis 2019 rund 96 Prozent des Gesamtwerts ausmachten. Im Jahr 2019 wurde die Schwelle von einer Milliarde aggregierter Transaktionen überschritten. Tatsächlich wurden 2019 mehr als 37 Prozent (>1,1 Milliarden) aller Blockchain Transaktionen in der Geschichte getätigt. Der Wachstumstrend ist ermutigend, wie Bocknative feststellte.

blocknative Bitcoin Ethereum

Wie der Grafik zu entnehmen ist, machten im Jahr 2019 Bitcoin (259,2 Millionen Transaktionen) und Ethereum (242,8 Millionen Transaktionen) 44 Prozent des gesamten Blockchain Transaktionsvolumens aus. In Hinblick auf das zukünftige Transaktionsvolumen konstatiert Bocknative:

Unter der einfachen Annahme, dass sich die derzeitigen Trends unverändert fortsetzen, legt dies nahe, dass die Branche im Laufe der nächsten 5 Jahre mit fast 20 Milliarden neuen Blockchain-Transaktionen rechnen kann.

Zudem erwartet das Team, dass Bitcoin und Ethereum im Jahr 2023 die Schwelle von einer Milliarde Transaktionen pro Jahr überschreiten werden, wobei diese Prognose keineswegs zutreffen muss (frei übersetzt):

Ich empfehle, diese Prognose wie ein großes Körnchen Salz zu behandeln, da unsere Zukunft wahrscheinlich keiner linearen Wachstumsprognose folgen wird – ganz zu schweigen von praktischen Einschränkungen wie der Blockgröße. […]

Und, wie wir bei ETHDenver 2020 gesehen haben, werden Techniken der nächsten Generation von den Entwicklern aktiv erforscht. Und diese Ansätze haben das Potenzial, netto neue Kategorien von Transaktionen zu ermöglichen, die ohne Blockchain nicht existieren könnten. Wir glauben, dass es die Art von nicht linearen Innovationen sind, die unsere Industrie weit vor 2023 über 1 Milliarde Transaktionen hinausbringen können.

Allerdings bleibt auch zu konstatieren, dass diese Zahlen weit hinter denen des traditionellen Bankensystems zurückbleiben. Der Zahlungsriese VISA verzeichnete allein für die letzten 12 Monate (bis 30. September 2019) ein Zahlungsvolumen von 8,8 Billionen US-Dollar.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.