ADVERTISEMENT

Stellar Lumen: Adaption steigt mit 800 Unternehmen die XLM Blockchain nutzen

  • Das XIM Token, das auf der Stellar Blockchain basiert, verzeichnet ein Allzeithoch an Unternehmen, die es besitzen und nutzen.
  • Mehr als 250 Unternehmen aus verschiedenen Branchen heben auf ihrer Webseite hervor, den XIM-Token zu verwenden.

Im Jahr 2020 hat Stellar Lumens einige der wichtigsten Meilensteine in seiner Geschichte erreicht. Von einer der drei Blockchains, welche den von CENTRE ausgegebenen Stablecoin USDC ausgeben werden, bis hin zur Ausweitung des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs in Afrika– die Akzeptanz von Stellar Lumens wächst rasant.

Eine der erfolgreichsten Token, die auf Stellare Lumen ausgegeben werden, ist XIM. Der XIMcoin wurde im März 2018 zum Leben erweckt und ist Teil von SecureLC Limited. Der Token wurde entwickelt, um internationale Business-to-Business-Transaktionen sofort abzuwickeln, den schnellen Austausch mit Fiat- und anderen Kryptowährungen zu ermöglichen und Online-Shopping schnell und einfach abwickeln zu können. Das Whitepaper führt weiter aus:

XIM wurde geschaffen, um die Reihe von Transaktionsproblemen zu überwinden, die bei dem von Banken üblicherweise verwendeten telegrafischen Überweisungssystem häufig auftreten. Als äußerst bequeme Alternative ist XIM eine Transaktionsplattform, die schnellere, sicherere und kostengünstigere grenzüberschreitende Transaktionen ermöglicht.

Wie das unten stehende Diagramm zeigt, hat die Akzeptanz von XIM zugenommen und den historischen Höchststand an Investoren, die XIM halten und Nutzen, übertroffen. Seit 2019 hat XIM in dieser Hinsicht ein anhaltendes Wachstum verzeichnet und erreicht derzeit über 800 Unternehmen, die XIM zur Abwicklung ihrer Transaktionen nutzen.

Stellar Lumens XLM

Source: httpss://stellar.expert/explorer/public/asset/XIM-GBZ35ZJRIKJGYH5PBKLKOZ5L6EXCNTO7BKIL7DAVVDFQ2ODJEEHHJXIM?filter=asset-holders&order=desc

Diese Unternehmen setzt auf XIM und die Stellar Blockchain

Zu den bekanntesten Unternehmen, die auf XIM und Steller setzen, um ihre internationalen Zahlungen schnell und günstig abzuwickeln ist Pax Health Safety. Ein Hersteller, Importeur und Exporteur, der medizinische Geräte zum Schutz von Fachpersonal herstellt. Sie haben für die Vereinten Nationen und Regierungen auf der ganzen Welt gearbeitet.

Eine weitere FIRMA, die XIM übernommen hat, ist Atharva International Trade. Atharva ist ein breit aufgestelltes Konglomerat, dass Lebensmittel wie Obst, Gemüse und andere Produkte an Kunden in den Vereinigten Staaten, Indien, Dubai und Teilen Europas exportiert. Das Unternehmen ist „weltweit als eine der am schnellsten wachsenden Gruppen anerkannt, die in die landwirtschaftliche Versorgungskette integriert sind“, heißt es auf seiner Website.

Bhanu Exports ist ein weiterer Lebensmittelexporteur, der sich für XIM entschieden hat. Das Unternehmen behauptet, „direkten Kontakt“ mit Herstellern, Landwirten und anderen innerhalb der Lebensmittelversorgungskette zu pflegen. Das Unternehmen achtet besonders auf die Unterstützung kleiner Unternehmen.

Zusätzlich zu den aufgeführten Entitäten gibt es eine Liste von über 250 Unternehmen, die XIM einsetzen und dies auch auf ihrer Webseite öffentlich preisgeben. Dazu gehören u.a. die Sektoren Energie, Unterhaltung, Telekommunikation und Bauwesen. Die stetig weiter steigende Adaption hat sich auch im Preis ihres nativen Tokens XLM niedergeschlagen.

Zum Redaktionszeitpunkt steht der XLM Kurs bei 0,20 USD und verzeichnet einen Gewinn von 2,98% in den letzten 24 Stunden. Auf den Wochen- und Monatscharts verzeichnet XLM Gewinne von 53,54% und 157%. Damit gehört XLM zu den größten Gewinner des Kryptomarktes in den letzten 30 Tagen.

About Author

Reynaldo

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.