Stellar Lumens Transaktionen werden auf illegale Aktivitäten überwacht durch neue Kooperation

  • Die Stellar Lumens Development Foundation gibt die exklusive Zusammenarbeit mit Elliptic bekannt, einer Firma, die Risikomanagementlösungen für Kryptogeschäfte und Finanzinstitute anbietet.
  • Die Zusammenarbeit wird es Elliptic ermöglichen, das Stellar Netzwerk auf illegale Aktivitäten zu überwachen.

Die Stellar Development Foundation hat ihre Zusammenarbeit mit Elliptic angekündigt, einem Unternehmen für Risikomanagementlösungen für Unternehmen und Finanzinstitutionen, die sich mit Kryptowährungen beschäftigen. Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, mehr Vertrauen und Sicherheit in das Stellar Netzwerk zu bringen.

Um dies zu erreichen, hat Elliptic die weltweit ersten XLM Transaktions- und Wallet-Screening-Funktionen für XLM eingeführt. Darüber hinaus hat die Firma für Scan- und Überwachungsfunktionen für XLM Wallets eingeführt. Diese Produkte wurden über Monate hinweg entwickelt, zusammen mit einer Infrastruktur, die es Stellar ermöglicht, Elliptic zu unterstützen. Die Risikomanagementfirma wird ihre Fähigkeiten nutzen, um das Netzwerk für Deep Web-Suchvorgänge zu überwachen, Geldwäschemuster zu identifizieren und wichtige Daten zu sammeln, die „XLM Konten mit bekannten Entitäten verbinden“.

Geringerer Datenschutz für ein sichereres Stellar Lumens Netzwerk

Die Dienstleistungen von Elliptic sind seit gestern, 30. April 2020, verfügbar. Das Unternehmen wird von Großinvestoren wie Wells Fargo Strategic Capital, der SBI Gruppe und Santander Innoventures unterstützt. Die Dienstleistungen von Elliptic haben es Finanzinstituten, Unternehmen und Aufsichtsbehörden ermöglicht, illegale Aktivitäten an Börsen und anderen Einrichtungen zu erkennen.

Die Zusammenarbeit wird auch die rasche Ergänzung der Plattform von Elliptic um andere auf Stellar basierende Vermögenswerte wie Stablecoins ermöglichen. Daher könnte die Zusammenarbeit mit Elliptic die Adaption von Stellar Lumens durch Finanzinstitutionen fördern. Denelle Dixon, CEO der Stellar Development Foundation, führt aus (frei übersetzt):

Elliptic setzt den weltweiten Standard bei der Prävention, Aufdeckung und aktiven Verfolgung krimineller Aktivitäten in dieser aufstrebenden Branche. Durch die Kombination ihrer Dienstleistungen mit der eingebauten Compliance-Funktionalität des Stellar-Netzwerks geben wir Krypto-Unternehmen und Finanzinstitutionen stärkere Instrumente an die Hand, um Risiken zu managen und mit Transparenz und Verantwortlichkeit zu arbeiten.

Simone Maini, CEO von Elliptic, beschreibt, dass die Dienstleistungen von Elliptic Unternehmen helfen in dieser neuen aufstrebenden Branche gesetzeskonform zu arbeiten. Maini fügte hinzu:

Mit zunehmendem Reifegrad der Vorschriften wird es für die Herausgeber von Krypto-Assets und die Entwickler von Plattformen immer wichtiger, ihren Benutzern die Einhaltung der Vorschriften zu ermöglichen, wenn die Akzeptanz wachsen soll. Die Stellar Development Foundation war bei der Zusammenarbeit mit Elliptic in diesem Bereich der Zeit voraus.

Einige Mitglieder der Gemeinschaft haben die Zusammenarbeit jedoch kritisiert. Letztes Jahr war Elliptic in einen Skandal verwickelt, in dem das Unternehmen beschuldigt wurde, angeblich private Daten seiner Coinbase Kunden verkauft zu haben. Es bleibt also abzuwarten, wie die Reaktion der Benutzer und Entwickler im Stellar-Netzwerk ausfallen wird.

Der Preis von XLM steht zum Redaktionszeitpunkt bei $0,071 und zeigt ein Plus von 3,77 % in den letzten 24 Stunden.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.