ADVERTISEMENT

Stellare Lumen kann die Nachhaltigkeit in realen Landwirtschaftsmodellen vorantreiben

  • Ein kürzlich in der Praxis angewandtes Landwirtschaftsmodell hat bewiesen, dass die Stellar-Blockchain die Nachhaltigkeit in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen vorantreiben kann.
  • Das Modell nutzte die Stellar-Blockchain, um kleine Zahlungen zu verschwindend geringen Gebühren an Landwirte in Thailand aus Großbritannien zu leisten.

Die Anwendung der Blockchain-Technologie in der Landwirtschaft hat von Tag zu Tag zugenommen, wobei Hunderte von Start-ups Proof-of-Concept-Projekte lanciert haben. Der Mobile-First Software-Dienstleister Task hat einen Versuch abgeschlossen, bei dem die Blockchain-Technologie zur grenzüberschreitenden Überweisung von Zahlungen eingesetzt wurde. Der Versuch bewies, dass die Stellar-Blockchain die Nachhaltigkeit in realen Landwirtschaftsmodellen fördern kann.

Task ermöglicht es seinen Benutzern, Initiativen auf seiner Plattform zu erstellen und Credits wie Stablecoins dem jeweiligen Wallet zuzuweisen. Der Programmmanager legt dann die zu verfolgenden Aktivitäten fest, z.B. die Anforderung bestimmter Bilder oder Dokumente zum Nachweis der Erfüllung einer bestimmten Aufgabe. Sobald die Remote-Teams die zugewiesenen Aufgaben abgeschlossen und den Nachweis eingereicht haben, schreibt die Task-Plattform ihnen Credits in ihrem Wallet gut.

In ihrem jüngsten Versuchsprojekt brachte Task einen im Vereinigten Königreich ansässigen Programmmanager mit Farming-Communities in Thailand zusammen. Das Projekt wurde auf der Stellar-Blockchain aufgebaut und ermöglichte die Überweisung der Gelder zu sehr niedrigen Gebühren (0,00002 USD) innerhalb von weniger als fünf Sekunden. Steve Walker, Gründer und CEO von Task, erklärte, warum sich das Unternehmen für Stellar entschieden hat:

Einer der Gründe, warum wir Stellar für unsere Blockchain-Technologie gewählt haben, war der Fokus auf kostengünstige, grenzüberschreitende Zahlungen. Stellar wurde speziell entwickelt, um traditionelle Formen von Geld – Geld, das die Menschen seit Jahrhunderten ausgeben und sparen – nützlicher und zugänglicher zu machen.

Task-Zahlungen werden aufgrund der volatilen Natur der meisten Kryptowährungen in Stablecoins getätigt. Die Plattform unterstützt derzeit den USDX-Token von AnchorUSD, den USDC-Token von Circle Internet Financial und die Stablecoins ARST und BRLT des Settle Networks.

Transformation der Landwirtschaft mit Stellar

In ihrem Versuchsprojekt zu Agro-Belohnungen erlaubt die Firma dem Administrator, eine Initiative zu starten, um die Produktion von Biochar zu stimulieren. Task unterstützt lokale Dialekte, sodass auch weniger technisch versierte Farmer mit der Plattform interagieren können.

Sobald ein Farmer Biochar produziert hat, lädt er die Dokumente und Bilder als Nachweis auf die Task-Plattform hoch. Nach Erhalt des Nachweises gibt der Administrator dann die Zahlung frei, die sich sofort in dem Wallet des Farmers wiederfindet.

In einem weiteren Versuchsprojekt auf der Task-Plattform hat ein anderes Agro-Tech-Startup namens Smart Agro mit Farmern in Kambodscha gearbeitet. Das Unternehmen schult die Farmer in Boden- und Wassermanagement und anderen nachhaltigen landwirtschaftlichen Praktiken.

Marc Eberle, der Gründer von Smart Agro, erklärte, warum seine Firma die auf der Stellar-Blockchain-basierte Plattform verwendet:

Wir verwenden Task, um das Projekt sowohl intern als auch für die Farmer zu verwalten. Es ermöglicht eine Kooperation zwischen den Farmern, wenn sie ihre Bilder hochladen und ihre Daten eintragen. Wir können sie in Workshops und über die Task-App bei der Umsetzung unterstützen, und die App hilft uns wiederum dabei, Nachfrage zu schaffen und einen Markt für eine Vielzahl von regenerierbaren Produkten aufzubauen, die den Bauern helfen, ihre Betriebe nachhaltiger und rentabler zu machen.

About Author

Steven Msoh

Steve has been a blockchain writer for four years, and a crypto enthusiast for even longer. He is most excited by the application of blockchain to solve the challenges facing developing nations.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers