Stellar Lumens stellt bahnbrechende Projekte vor, um die Welt zu verändern – Wird XLM auf $1 Dollar steigen?

  • Der Stellar Community Fund hat die Gewinner seiner 11. Vergaberunde bekannt gegeben.
  • Alle 21 Gewinner arbeiten an innovativen, wegweisenden Stellar-Projekten.

Das Stellar-Blockchain-Ökosystem steht kurz vor der Aufnahme mehrerer innovativer Projekte, die das native Token Stellar Lumens (XLM) durch Bereitstellung intelligenter Problemlösungen wesentlich attraktiver machen werden.

21 Projekte sind aus der 11. Runde des Stellar Community Fonds (SCF), der Finanzierungsinitiative für Projekte im Stellar-Ökosystem, als Gewinner von Zuschüssen hervorgegangen. Wie in einem SCF-Blogpost zu lesen ist, war die jüngste Runde der Initiative in vielerlei Hinsicht einzigartig und stellte mehrere Rekorde auf.

Zum einen war es das allererste virtuelle Startup-Bootcamp von Stellar, das über den SCF-Discord-Kanal durchgeführt wurde. Auch die Zahl der Projekte, die für den Wettbewerb ausgewählt wurden, war rekordverdächtig: 50 Teams aus 34 verschiedenen Ländern nahmen teil.

Für das Bootcamp wurde ein von DFS Lab entwickelter Design-Sprint-Prozess verwendet, der über ein Leaderboard zur Verfolgung des Fortschritts und zur Abstimmung der Stellar-Community-Mitglieder über die Vergabe von Preisen an Teams mit herausragenden Leistungen spielerisch gestaltet wurde.

Die Gewinnerprojekte, die in diesem Prozess nach wochenlanger Beratung durch eine 45-köpfige Jury ausgewählt wurden, erhalten ihr beantragtes Budget in XLM. Die Zuschüsse für diese Runde belaufen sich auf eine Gesamtsumme von über 13 Millionen XLM.

Eins der Projekte ist Horizon-as-a-Service. Es gewann Zuschüsse im Wert von 2.500 XLM, um einen maßgeschneiderten und privaten Horizon-Server-Zugang zum Stellar-Netzwerk mit nur den benötigten Daten zu erstellen.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Flora, ein weiteres Gewinnerprojekt, beabsichtigt, einen Marktplatz zu errichten, über den auf Apps, Integrationen, Transaktionsvorlagen und Soroban Smart Contracts von Drittanbietern zugegriffen werden kann. Dafür erhielt es XLM-Zuschüsse im Wert von 47.000 Dollar.

Und last but not least erhielt Stellarcarbon einen Zuschuss von XLM im Wert von 37.000 Dollar, um einen transparenten, natürlichen CO2-Ausgleich mit Rückzugsnachweis auf Stellar und in der Verra Registry anbieten zu können.

Der Erfolg der SCF-Gewinner kann den XLM-Kurs auf neue Höhen treiben

Die SCF und die ihr vorausgegangene Initiative, die Stellar Build Challenge, sind seit 2016 eine Quelle neuer Akzeptanz für das Stellar-Netzwerk und den XLM-Token. Im Rahmen der Initiative wurden bisher über 210 Millionen XLM an mehr als 415 Gewinner vergeben, die aus rund 1300 Bewerbungen ausgewählt wurden.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Zu den Projekten des Stellar-Ökosystems, die aus der Grants-Initiative hervorgegangen sind und Produkte entwickelt haben, die geeignet sind, einen Paradigmenwechsel herbeizuführen,  gehört ClickPesa. Das Projekt hat erst kürzlich eine Remote-Job-Börse „GetPaid“ für afrikanische Länder gestartet.

Die nächste Runde der Initiative wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres für Bewerbungen geöffnet. Doch trotz all der guten Nachrichten sieht es nicht gut aus für den XLM-Kurs.  Das Token wird bei 0,0843 Dolla, was einem Rückgang von 1,85% in den letzten 24 Stunden und einem Rückgang von 23,4% im monatlichen Zeitrahmen entspricht.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Olivia Brooke has been writing about cryptocurrencies since 2018. She’s currently fascinated by NFTs, and she remains committed to learning and writing about the broader cryptocurrency industry.

Comments are closed.