ADVERTISEMENT

Stellar Lumens wird neuen Zahlungsstandard bis 2025 schaffen

  • Stellar Lumens sucht Partner („Anchor“), die den Übergang vom traditionellen Bankensystem zur Kryptowährung XLM begleiten.
  • Die Anchors bieten zwei wesentliche Dienste für das Stellar-Netzwerk an, einen Zugang und einen Ausstieg von der Kryptowährung zum Fiat-Geld und umgekehrt.

Die Stellar Development Foundation veröffentlichte eine Zusammenfassung eines kürzlich abgehaltenen Webinars, in dem die Rolle sogenannter „Anchors“ und des Stellar-Lumen-Netzwerks beim Aufbau eines neuen Zahlungsstandards vorgestellt hat. Mit dem für 2025 gesteckten Ziel werden Stellar und seine Anchors in einer Partnerschaft zusammenarbeiten, um die verschiedenen Zahlungssysteme zu vereinheitlichen und den Übergang vom traditionellen Finanzsystem zum Stellar-Netzwerk zu erleichtern, wie die SDF ausführte:

Um die Übertragung von Werten vom traditionellen Bankensystem auf Stellar und umgekehrt zu erleichtern, stützt sich das Netzwerk auf das, was wir Anker nennen. Anker spielen eine grundlegende Rolle bei der Schaffung eines dezentralisierten, interoperablen globalen Finanzsystems.

Wie baut Stellar Lumens einen neuen Zahlungsstandard auf?

Die Anchors sind der Schlüssel zu dem neuen Zahlungsstandard, den Stellar schaffen will. Anchor sind regulierte Finanzinstitute, Gelddienstleistungsunternehmen oder Fintech-Unternehmen, die zwei wichtige Funktionen für das Stellar-Netzwerk erfüllen. Erstens agieren die Anchors als Emittent von Fiat-gestützten Token, die dazu dienen, den Nutzern des Stellar-Netzes Liquidität zur Verfügung zu stellen. Mit anderen Worten, sie erfüllen die Funktion einer Bank und halten die Fiat-Geldreserven aufrecht.

Außerdem sind Anchor auch ein Tor, über das Benutzer von Fiat-Geld die Token des Stellar-Netzwerks nutzen, kaufen und verkaufen können. Darüber hinaus sind sie wichtig, weil sie das Stellar Netzwerk mit dem Bankensystem des Landes verbinden, in dem es tätig ist. Daher müssen Anchors reguliert werden und mit einem Know Your Customer (KYC) Prozess arbeiten, der es den Benutzern ermöglicht, schnell Ein- und Auszahlungen vorzunehmen, wie die SDF konstatiert:

Als entscheidendes Bindeglied zwischen dem Stellar Netzwerk und dem traditionellen Bankensystem in ihren jeweiligen Ländern sind die Anchors so positioniert, dass sie eine Vielzahl von Geschäftsmodellen und Monetarisierungsstrategien wirksam einsetzen können, darunter Ein- und Auszahlungsgebühren, FX-Spread, Seigniorage und Transaktionsgebühren.

Die Stellar Development Foundation ruft Unternehmen und Institutionen auf Anchor zu werden und damit die weitere Entwicklung zu unterstützen. Interessierten sollen eine E-Mail an die folgende Adresse senden: partnerships@stellar.org. Dabei muss das Geschäftsmodell angegeben werden, sowie die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen in ihrer Gerichtsbarkeit vorliegen.

Wie Crypto News Flash bereits berichtete, hat Stellar Lumens daran gearbeitet, sein Zahlungsnetzwerk mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften in Einklang zu bringen. Anfang Juni hat sich Stellar mit Elliptic zusammengetan, um ein Instrument zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu schaffen. Laut SDF kann eine Massenadaption nur erreicht werden, wenn alle gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Anzeige
Last updated on

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend