Stellar-basiertes Lightnet geht Kooperation mit MoneyGram in Südostasien ein

  • Das Stellar basierte Fintech Lightnet ist eine Kooperation mit MoneyGram eingegangen.
  • Im Fokus der Zusammenarbeit steht Bridgenet, eine First-Layer-Lösung von Lightnet, die MoneyGram eine „noch größere Auswahl an Auszahlungsdiensten“ in ganz Südostasien geben wird. 

Lightnet Pte. Ltd., ein in Singapur ansässiges Fintech-Unternehmen, das auf Basis der Blockchain-Technologie von Stellar Zahlungslösungen anbietet, hat heute eine Zusammenarbeit mit MoneyGram angekündigt. Die Nachricht könnte in der Krypto-Community für Sprengstoff sorgen, da Stellar’s vermeintlicher Erzfeind, Ripple Labs, bekanntlich in MoneyGram investiert ist, um die Adaption der XRP basierten Lösung On-Demand Liquidity (ODL) voranzutreiben.

MoneyGram erhält eine weitere Option mit dem Lightnet

Wie Lightnet ankündigte, steht Bridgenet, eine First-Layer-Lösung von Lightnet, die Money Transfer Operators (MTOs) mit den Geldtransferdiensten von MoneyGram verbindet, im Mittelpunkt der Zusammenarbeit. Bridgenet schafft Interoperabilität zwischen bestehenden Bankschienen und Nicht-Bank-Agenten-Netzwerken und überbrückt gleichzeitig die Lücke zwischen den verschiedenen Diensten. Suvicha Sudchai, Chief Product Officer von Lightnet, sagte:

Durch Bridgenet trägt Lightnet dazu bei, den Kunden von MoneyGram eine noch größere Auswahl an Auszahlungsdiensten in ganz Südostasien über die teilnehmenden Geldtransferunternehmen von MoneyGram anzubieten.

Tridbodi Arunanondchai, Group CEO und Vice Chairman von Lightnet ergänzte.

Der Erfolg dieser Zusammenarbeit spiegelt das Engagement von Lightnet wider, die Effizienz, Bequemlichkeit, Erschwinglichkeit und Zugänglichkeit von grenzüberschreitenden Überweisungen zu verbessern. Lightnet arbeitet unermüdlich daran, diese Art von Dienstleistungen für jedermann zugänglich zu machen.

Wie die Ankündigung konstatiert, ermöglicht MoneyGram bereits das Versenden von Geld „in mehr als 200 Ländern und Territorien, von denen 89 inzwischen digital zugänglich sind“. „Wir sind stolz darauf, mit Lightnet zusammenzuarbeiten, um die finanzielle Inklusion zu erhöhen und unseren Kunden die besten Optionen für Geldtransfers in ASEAN zu bieten“, sagte Grant Lines, Chief Revenue Officer bei MoneyGram.

Welche Rolle spielt Stellar für die Kooperation?

Über die Beteiligung von Stellar ist in der offiziellen Pressemitteilung kein Wort zu finden. Allerdings ist bekannt, dass Lightnet auf der Stellar Blockchain basiert. Wie Chatchaval Jiaravanon, Vorsitzender von Lightnet, in einem Interview mit Forbes im Januar 2020 verriet, will das Unternehmen bis 2022 jährlich 50 Milliarden Dollar an internationalen Zahlungen über die Stellar Blockchain abwickeln.

Wir haben Lightnet ins Leben gerufen, um den vier Milliarden Menschen im asiatisch-pazifischen Raum eine kostengünstige und sofortige finanzielle Inklusion und Mobilität zu ermöglichen – und das alles auf Basis der schnellen, skalierbaren und nachhaltigen Blockchain-Technologie von Stellar.

Ähnlich wie Ripple adressiert Lightnet den globalen Überweisungsmarkt und konzentriert sich dabei auf Südostasien, ein Markt, der von Millionen von Wanderarbeitern ohne Bankverbindung dominiert wird, die Geld nach Hause zu ihren Familien schicken und unter den hohen Gebühren des SWIFT-Systems leiden.

In Bezug auf die Frage, ob Stellar’s native Token, die Lumen (XLM), als Brückenwährung für die Services von Lightnet verwendet werden, sagte Interstellar CEO Mike Kennedy in 2020, dass „es eine Option“ ist, aber nicht notwendig, da die Transaktion Krypto-agnostisch sind. Kennedy zitiert damals auch die Fähigkeit von Stellar, Stablecoins zu unterstützen, um Preisschwankungen und Volatilität bei Transaktionen zu beseitigen.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.