Square heißt jetzt „Block“ – damit soll auf die Blockchain-Technologie des Unternehmens verwiesen werden

  • Der Zahlungsabwickler Square wird in Block umbenannt; damit soll seine Blockchain-Technologie auch im Namen des Unternehmens deutlich werden.
  • Die Namensänderung geht einher mit der Zusammenführung von fünf Unternehmen, die auf Jack Dorsey zurückgehen, unter dem Dach von Block.

Per Twitter teilte Square am 1. November mit, dass die Änderung fünf verwandte Projekte unter dem Dach von Block zusammenführen würde. Dazu gehören Square selbst, die auf Bitcoin fokussierte dezentrale Börse (DEX) TBD, die Musik- und Video-Streaming-Plattform Tidal und Square-Crypto. Square-Crypto war der auf Kryptowährungen spezialisierte Zweig von Square. Laut einer begleitenden Pressemitteilung wird Square-Crypto im Zuge der Reorganisation in Spiral umbenannt, da es sich dem Block-Ökosystem anschließt.

„Block bezieht sich auf die Nachbarschaftsblöcke, in denen wir unsere Verkäufer finden, eine Blockchain, Blockpartys voller Musik, zu überwindende Hindernisse, einen Abschnitt des Codes, Bausteine und natürlich Wolframwürfel“, so Squares Pressemitteilung.

„Wir haben über ein Jahr  auf diese Änderung hingearbeitet, und es handelt sich um eine Änderung unseres Firmennamens, nicht aber um eine Änderung unseres Zwecks, unserer Vision, unserer Struktur oder unserer Arbeitsweise.“

Aus Square wird Block

Erst vor zwei Tagen ist der CEO von Square, Jack Dorsey, als CEO von Twitter zurückgetreten. Der bisherige CTO Parag Agrawal übernahm den Posten. Dorsey begründete seinen Rücktritt damit, dass er seinem Nachfolger Raum geben wolle, um ohne seinen – Dorseys – Einfluss bei dem Social-Media-Riesen agieren zu können.

Dorseys Rücktritt führte zu Spekulationen, dass er sich mit Square mehr auf Krypto und Blockchain konzentrieren würde.  Allerdings werden sich seine Bemühungen eher auf Bitcoin konzentrieren. Dorsey hat nie einen Hehl daraus gemacht dass Bitcoin für ihn die Kryptowährung der Wahl ist. Einmal äußerte er sogar seine Bereitschaft, Square oder Twitter zu verlassen, falls Bitcoin „mehr Hilfe braucht“.

„Block ist ein neuer Name, aber unser Ziel der wirtschaftlichen Befähigung bleibt das gleiche,“ sagte Dorsey zu der Namensänderung. „Unabhängig davon, wie wir wachsen oder uns verändern, werden wir weiterhin Tools entwickeln, um den Zugang zur Wirtschaft zu verbessern.“

Die Rechtskraft der Namensänderung wird laut Square „am oder um den 10. Dezember“ eintreten. Bei keinem der fünf Projekte wird es organisatorische Änderungen geben.

Kurze Geschichte und große Erfolge

Square mit Sitz in San Francisco wurde 2009 gemeinsam von Jack Dorsey und Jim McKelvey gegründet. Seit dem Börsengang im November 2015 ist Square schnell zu einem der größten Zahlungsdienstleister in den USA aufgestiegen. Darüber hinaus hat das Unternehmen sein Geschäftsmodell um die Bereiche Geschäftsanalyse, Mitarbeiterverwaltung und Terminplanung erweitert. Weitere Angebote sind der Peer-to-Peer Zahlungsdienst Cash App sowie Software und Point-of-Sale-Hardware für Unternehmen verschiedener Größenordnungen.

Square war an der Entwicklung des auf Bitcoin fokussierten DEX TBD beteiligt. Im Juni erwähnte Dorsey außerdem die Pläne des Unternehmens, eine Hardware-Wallet für Bitcoin zu entwickeln.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.