Kanadischer Online-Dienstanbieter nennt Shiba Inu „Betrug“ und droht mit Klage

  • Ein kanadischer Online-Anbieter medizinischer Dienstleistungen einem Shiba-Inu-Entwickler ihn zu verklagen.
  • Entwickler Shytoshi Kusama sagt, er sei bereit für den Rechtsstreit und werde diesen ausfechten.

Eine neue Kontroverse ist um Shiba Inu, eine der meistgehandelten Meme-Münzen des Jahres 2021 entbrannt. Der kanadische Online-Dienstleister „Ask The Doctor“ will den Shiba Inu-Entwickler Shytoshi Kusama und SHIB wegen Betrugs verklagen. Darüber hinaus hat der Online-Dienstleister damit gedroht, die Identität des Shiba Inu-Gründers zu enthüllen. Die Firma beschuldigt Shytoshi Kusama und Ryoshi, ihre wahren Identitäten zu verbergen und bezeichnet sie als Betrüger. In einem Tweet vom 20. Dezember äusserte sich der kanadische Gesundheitsdienstleister:

In den letzten 24 Stunden hat „Ask The Doctor“ eine Reihe von Tweets veröffentlicht, die gegen Shytoshi Kusama gerichtet sind. Angeblich verstecken sich Betrüger hinter dem Pseudonym, die sich den Strafverfolgungsbehörden entziehen wollen.

Klageankündigung gegen SHIB

In einem Tweet fordert „Ask The Doctor“ die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC auf, die Angelegenheit zu untersuchen:

„Sehr geehrte @SECGov, bitte untersuchen Sie, wie @Shibtoken mit @ShytoshiKusama operieren kann, indem sie Nachrichten veröffentlicht, Preise manipuliert und ihre Identität nicht preisgibt, wenn wir versuchen, rechtliche Dokumente zuzustellen.“

In einem anderten Tweet heißt es:

„Wir werden morgen unsere erste Klage gegen @Shibtoken und @ShytoshiKusama in Großbritannien einreichen. Es ist unsere Pflicht, die Krypto-Community vor diesen mutmaßlichen Betrügern zu schützen. Wir werden ihre Identitäten herausfinden.“

Interessanterweise waren die Betreiber von  „Ask the Doctor“ einstmals eingefleischter Fans von Shiba Inu. Inspiriert von der starken Shiba Inu-Gemeinschaft änderte das Unternehmen sein Profilbild, indem es das SHIB-Logo einbaute.

Das Unternehmen hat nun aber bestätigt, dass es alle 31 Milliarden Shiba Inu Münzen im Wert von 1,5 Millionen Dollar verkauft hat:

„Shib Preisvorhersage = 0.000000000 Dollar. Wir haben alle unsere $shib verkauft, und es sieht so aus, als ob jeder andere auch“.

Mehr zum Thema: Telemedizin-Startup „Ask The Doctor“ akzeptiert DOGE, Shiba Inu und Floki Inu als Zahlungsmittel

Shytoshi Kusama schlägt zurück

Auf die Angriffe von „Ask The Doctor“ reagierte Shib-Entwickler Shytoshi Kusama nicht weniger aggressiv:

„Richten sie Ihren Anwälten aus, dass es illegal ist, ein verifiziertes Konto zu kaufen, um es für Betrügereien zu verwenden. Sagen Sie ihnen auch, dass es illegal ist, das Geld anderer Leute für eine Dienstleistung anzunehmen, die Sie nie anbieten. Und wenn Sie mich WIRKLICH juristisch verfolgen wollen, TUN SIE ES DOCH… Ich bin bereit.“

Im übrigen bezeichnete der Shiba Inu-Entwickler „Ask the Doctor“ seinerseits als „Betrugsmasche“.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.