SEC legt Beweise gegen Telegram zum Verkauf von GRAM nach ICO vor

  • Die Securities and Exchange Commission (SEC) legt neue Beweise vor, die Verkauf des GRAM Tokens unter Beteiligung von Telegram durch zwei Unternehmen belegen.
  • Telegram bittet um Verlängerung des Zeitplans für die von der SEC geforderten Zeugen und Dokumente.

Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat neue Dokumente in ihrem Verfahren gegen Telegram für die Ausgabe des GRAM-Tokens vorgelegt. Laut den Dokumenten, welche die SEC gefunden hat, ist der Verkauf des Tokens nach dem ICO-Verkauf belegt. Zwei Unternehmen sollen mit dem Verkauf verbunden sein, Da Vinci Capital Investment Fund und Gem Limited.

Zwar hat Telegram wiederholt bestritten, dass es nach der Durchführung des ICO und nach der einstweiligen Verfügung der SEC am Handel mit dem GRAM Token beteiligt war. Das Messagingunternehmen hat sich kürzlich von allen Unternehmen getrennt, die einen Vorverkauf des Tokens getätigt haben. Telegram behauptet, dass sie dies ohne die Zustimmung des Unternehmens getan haben. Die SEC hat jedoch zwei Rechnungen präsentiert, die von den beteiligten Unternehmen an Telegram geschickt wurden. Die Investmentfirmen berechnen Telegram den Gesamtbetrag von 1,3 Millionen Dollar für Provisionen aus dem Verkauf von GRAM.

Neue Beweise könnten den Fall gegen Telegram entscheiden

Die Vorwürfe der SEC gegen Telegram basieren auf dem Argument, dass der GRAM Token ein nicht registriertes Wertpapier ist, weshalb die Durchführung des ICO und der anschließende Verkauf des Tokens gegen die SEC-Vorschriften verstoßen. Bisher konnte die Regulierungsbehörde aber keine greifbaren Beweise zur Untermauerung ihrer Argumente vorlegen.

Das neu vorgelegte Dokument zeigt jedoch, dass Da Vinci Capital und Gem Limited den Verkauf der Telegram-Token an drei andere Unternehmen für Gewinne von mehr als 10 Millionen Dollar abgewickelt haben. Die am Kauf der Token beteiligten Firmen sind ITI Funds, Goliat Solutions und Space Investments Limited. Das Dokument datiert die Transaktionen auf Juli 2018, mehrere Monate nach Abschluss des von der Telegram durchgeführten ICO.

Die SEC hält in dem Dokument Folgendes über die vorgelegten Nachweise fest:

Diese Dokumente unterlaufen die behauptete Verteidigung von Telegram, dass das Angebot gemäß Regulation D ausgenommen war. Erstens hat Telegram entweder mehr als die 1,7 Milliarden Dollar beschafft, für die es eine Ausnahmegenehmigung beanspruchte, oder es hat bis zum 29. März 2018 keine 1,7 Milliarden Dollar beschafft und die späteren Gelder könnten durch Underwriter aufgebracht worden sein.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Telegram bittet um Aufschub, um dem SEC-Beschluss nachzukommen

Wie von CNF berichtet, hat die SEC von Telegram verlangt, Dokumente und anderes Material über das ICO zu erstellen. Das Messenger Unternehmen lehnte dies jedoch ab und ihre Entscheidung wurde vom Gericht bestätigt. Telegram muss jedoch noch beweisen, dass es nicht gegen die Bestimmungen des internationalen Datenschutzes verstoßen hat.

Daher entschied das Gericht, dass Telegram einen Zeitplan vorlegen muss, in dem die Termine für die Vorlage von Bankunterlagen und Dokumenten, die seine finanziellen Aktivitäten belegen, festgelegt sind. Telegram sollte der Aufforderung des Gerichtes ursprünglich bis zum 9. Januar dieses Jahres nachkommen. Allerdings sagte das Unternehmen, dass es 5-7 Wochen benötigen würde, um dem Gericht einen Plan zu unterbreiten.

Der Grund für die Verzögerung liegt darin, dass die SEC von Telegram die Vorlage von Zeugenaussagen, Dokumenten und Aufzeichnungen von mehr als 770 Personen oder Institutionen in etwa 12 Ländern verlangt. Nach Angaben des Nachrichtenportals Inner City Press konnte die mit dem Telegram-Fall befasste Anwaltskanzlei seit Beginn der SEC-Untersuchung nur etwa 70 der insgesamt vermittelten Institutionen überprüfen.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Die Ausgabe des Telegram Open Network’s (TON) Token wurde von Telegram mit Unterstützung der Investoren verschoben. Das Unternehmen stimmte zu, den Start auf den 30. April 2020 zu verschieben, aber mit dem neuen Zeitplan für die Vorlage von Beweisen könnte sich der Termin erneut verschieben.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.