SDF stellt Wachstumsstrategie für das Stellar Netzwerk im Jahr 2020 vor

  • Die Stellar Developement Foundation (SDF) beabsichtigt im Jahr 2020 Stellar in dem Mainstream zu bringen.
  • Hierfür wird sich die SDF auf Ziele in drei Kernbereichen konzentrieren: die Robustheit von Stellar, die Förderung des Ökosystems und die Skalierbarkeit. 

Die CEO der Stellar Developement Foundation (SDF), Denelle Dixon, hat in einem Video Update über die Wachstumsstrategie für das Stellar Netzwerk im Jahr 2020 gesprochen. Wie sie bereits in einem Blogbeitrag erklärte, war das Jahr 2019 für Stellar ein sehr erfolgreiches (frei übersetzt):

Wir haben die Stärke und Reife unserer Technologie sichergestellt. Das Stellar-Netzwerk war noch nie so stark und dezentralisiert wie heute. Das liegt daran, dass wir in diesem Jahr viel Zeit damit verbracht haben, Schlüsselorganisationen zur Einrichtung von Validatoren zu ermutigen und ihnen bei der Organisation zu helfen, damit sie das Netzwerk unabhängig von der SDF aufrechterhalten können. Diese Gruppe von Tier-1-Validatoren ist zu diesem Zeitpunkt reif genug, dass wir unsere Knotenpunkte abschalten könnten und das Netzwerk weiterlaufen würde!

Im Jahr 2020 soll Stellar als globaler Zahlungsstandard etabliert werden. Dafür wird sich die Stellar Developement Foundation auf das Wachstum des Ökosystems konzentrieren:

Ich glaube, wir werden dieses Jahr in den Mainstream gehen. Um das zu tun und darüber nachzudenken, mussten wir wirklich evaluieren, was wir hier bei der SDF wollten. Wir müssen uns wirklich auf das Wachstum von Stellar konzentrieren. Und so haben wir unsere Ziele und Schlüsselergebnisse für 2020 umgesetzt, damit wir unsere Pläne in der gesamten Organisation aufstellen konnten, um einige gute Ergebnisse zu erzielen.

SDF legt Fokus auf Robustheit, Beteiligung und Skalierbarkeit

Laut Dixon wird sich die Stellar Development Foundation bei ihren Zielen auf drei Hauptbereiche konzentrieren. Der erste Fokus liegt auf der Robustheit, um mehr Entwickler in das Stellar Ökosystem zu bringen. Dies, so Dixon, wird Stellar helfen, dass mehr Anwendungsfälle auf Stellar entwickelt werden. Die SDF möchte außerdem mehr Stakeholder im Stellar Ökosystem sehen und eine höhere Beteiligung erreichen:

Wir wollen mehr Validierer sehen, wir wollen mehr Leute sehen, die sich für Stellar engagieren, und ihnen zeigen, was Stellar zu bieten hat.

Letztlich erklärte Dixon auch, dass die Stellar Development Foundation entsprechende Maßnahmen ergreifen muss, damit das Stellar Ökosystem das weiter anhaltende Wachstum bewältigen kann. Ein Fokus, so Dixon, wird deshalb auf der Skalierbarkeit liegen. Hierzu sagte Dixon:

Wir glauben, dass es [die Stellar Blockchain]das kann, aber wir wollen sicherstellen, dass es all die verschiedenen Anwendungsfälle da draußen bewältigen kann.

Darüber hinaus möchte die SDF „eine Geschichte erzählen“ und vermehrt mit Regulierungsbehörden reden sowie die Botschaft vermitteln, dass Stellar diejenige Blockchain ist, welche alle Anforderungen erfüllt. Hierzu wird die SDF auch mit lokalen Behörden sprechen, um deren Bedenken auszuräumen. Ein weiterer Fokus wird auf nachhaltigen Anwendungsfällen liegen. Hierbei wird Stellar seinen Fokus auch auf die Förderung von Projekten aus der Community legen, die dem Ökosystem helfen zu wachsen.

Zudem wird die SDF aber auch ein eigenes, „offizielles“ Wallet für XLM auf den Markt bringen, woran es bisher gemangelt hat:

Wir sind dabei, unser eigenes Wallet zu entwickeln. Für Lateinamerika haben wir bereits darüber gesprochen. Es wird irgendwann im Frühjahr auf den Markt kommen.

Das gesamte Video Update kannst du dir nachfolgend ansehen.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.