ADVERTISEMENT

Santo Blockchain Labs migriert nach 4 Jahren von Ethereum zu Cardano

  • Santo Blockchain Labs wird zusammen mit DNA Brands Inc. von Ethereum zu Cardano migrieren.
  • Beide Unternehmen entscheiden sich aufgrund der „wirtschaftlichen und technologischen Vorteile“ für Cardano. 

DNA Brands Inc. und Santo Mining Corp., die Eigentümer und Entwickler von DNATags™ gaben gestern bekannt, dass sie von den Ethereum Blockchain zu Cardano migrieren werden. DNATags™ bietet eine Blockchain-basierte Authentifizierungslösung für Verbraucher, um die Echtheit des Produkts zu überprüfen und gleichzeitig Belohnungen über DNARewards™ zu verdienen.

Im Rahmen der Entscheidung wird Santo Blockchain Labs seine Ethereum Solidity-basierten Smart Contracts auf die Goguen Smart Contracts von Cardano umstellen. Das Unternehmen entwickelt und implementiert Ethereum Solidity Smart Contracts seit über 4 Jahren, und hat Erfahrungen mit diversen Standards, wie ERC-20, ERC-721, ERC-1155 & ERC1450 gesammelt.

Gründe für die Migration zu Cardano

Angesichts des zeitnahen Launchs von Goguen hat das Unternehmen „die langfristigen wirtschaftlichen und technologischen Vorteile evaluiert“ und sich entschlossen, seine Technologie auf Cardano umzustellen.

Wie CNF berichtete, verwendet Cardano im Gegensatz zu Ethereum einen Mechanismus, der die Erstellung von Token direkt auf dem Ledger statt über Smart Contracts handhabt. Somit folgen alle Token auf der Cardano Blockchain der gleichen Logik, wie ADA, und werden damit inhärent unterstützt, anstatt die Schaffung von Schichten zu erfordern, wie es bei ERC-20 und ERC-721 Token der Fall ist.

Dies erhöht einerseits wesentlich die Sicherheit, andererseits sorgt dies für eine höhere Skalierbarkeit und reduziert die Transaktionskosten. Die Gas-Gebühren von Ethereum sind angesichts des Booms am Kryptomarkt und speziell auch im DeFi-Space aktuell auf einem astronomisch hohen Niveau und können für die Ausführung eines komplexen Smart Contracts zwischen 100 und 200 USD kosten. Im Durchschnitt fiel gestern laut BitInfoCharts eine Gebühr von 24,24 USD pro Transaktion an.

Angesichts dessen hat sich Santo Blockchain Labs für eine Migration entschieden. Frank Yglesias, CEO des Unternehmens erklärte:

Wir sind alle dabei, wenn es um Cardano geht, ich persönlich verfolge die Arbeit der Jungs bei Cardano seit 2016 und habe große Bewunderung für Charles und sein Team bei IOHK. Cardano ist die Blockchain der Zukunft und die Zukunft ist hier.

Was ist DNATags™?

Wie eingangs erwähnt, dient DNATags™ der Authentifizierung von Produkten. Sekundär bietet es Nutzer ein Anreizmodell. Benutzer werden die Möglichkeit haben, DNARewards™ native Token zu verdienen, wenn sie Produkte scannen, um ihre Echtheit zu gewährleisten. Diese DNARewards™ werden mit anderen Coupon-Belohnungs-Systemen oder in ADA ausgetauscht werden können.

Wie Adrian McKenzie, CEO von DNA Brands, erklärte, wird derzeit eine Roadmap ausgearbeitet:

Wir sind dabei, eine Roadmap für Branding, Marketing und Umsatzgenerierung zur Einführung von DNATags™ und DNARewards™ zu erstellen, in den kommenden Wochen werden wir diese Roadmap veröffentlichen.

Santo Blockchain Labs betreibt zudem einen Cardano Staking Pool, der unter dem Ticker „SANP“ gelistet ist.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers