ADVERTISEMENT

Ripple: Xumm Bankingapp bald bereit für Masseneinsatz

  • Wietse Wind beschreibt, dass in der Ripple-basierten Banking App Xumm viele Bugs behoben wurden und die App bald bereit ist für den Masseneinsatz.
  • Xumm wurde von Xpring entwickelt und soll als Alternative zum traditionellen Bankkonto fungieren.

Im Auftrag von Ripple hat XRPL Labs die Bankingapp Xumm entwickelt, die auf die Brückenwährung XRP setzt und die gleichen umfangreichen Funktionen wie ein Bankkonto bieten soll. Dabei kommt die App vollkommen ohne Drittparteien wie Banken oder andere Finanzinstitute aus und bietet grenzüberschreitende Transaktionen in Echtzeit.

Xumm App steht kurz vor Alpha-Release

Die App wurde vom niederländischen Developer Wietse Wind entwickelt, der bereits andere bekannte Anwendungen wie XRParrot oder XRPTipBot auf den Markt gebracht hat. Die App ist am 30. März 2020 in die Beta-Version gestartet und konnte bereits nach wenigen Stunden mehr als 3.700 Downloads zählen. Xumm hält für alle Nutzer die gleichen Funktionen bereit wie ein traditionelles Bankkonto.

Es können Fiat-Währungen wie der US-Dollar oder der Euro eingezahlt und verwaltet werden. Weiterhin können Kontakt- und Transaktionsinformationen verwaltet, verfolgt und gespeichert werden. Xumm basiert vollständig auf XRP, sodass Transaktionen in Echtzeit abgewickelt werden können und damit fast jeder Banküberweisung überlegen sind.

Zwar bieten viele Banken die Möglichkeit Echtzeitüberweisungen durchzuführen, jedoch kostet dieser Service weiterhin unverhältnismäßig viel Geld. Die durchschnittliche Transaktionsgebühr für eine Überweisung mit XRP betrug am 23. Mai 2020 0,0001 XRP und entspricht damit weniger als einem Penny. In der Xumm App können auch direkt USD oder Euro gegen XRP getauscht werden.

Dies wird möglich durch eine spezielle Funktion mit dem Namen „Trust Lines“ durch die es möglich wird andere externe Konten mit Xumm zu verbinden (frei übersetzt):

Ein Benutzer auf Xumm kann eine Trust line zu einer anderen Entität einrichten, indem er den dezentralisierten Umtausch, den Typ der ausgegebenen Währung auswählt und eine „Vertrauenssatz“-Transaktion unterzeichnet, die 12 Drops [0.000012 XRP] auf Xumm kostet.

Im Vergleich zu zentralisierten Börsen die eine durchschnittliche Umtauschgebühr in Höhe von 7 % erhebt, laut Xumm, ist dies ein deutlicher Kostenvorteil. Die komplette Einrichtung bis zur ersten Einzahlung dauert laut Aussagen der Entwickler nicht länger als 20 Minuten und soll langfristig als Alternative zum Online-Banking heranwachsen, getreu dem Motto „be your own bank“.

Wind führt weiter aus, dass es noch wenige Bugs gibt die gelöst werden müssen, jedoch der Großteil der gefunden Fehler bereits behoben wurde und die Xumm App deswegen bald bereits ist für den Masseneinsatz. Als Zeithorizont nennt Wind 1 bis 2 Monate, wobei diese Werte nicht als fix, sondern als ungefähre Orientierung betrachtet werden sollten.

Die Xumm-App ist zum Beta-Release auf eine große Nachfrage gestoßen, die auf ein Bedürfnis zu einer lohnenswerten Alternative zum traditionellen Online-Banking hindeutet. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob sich die App im Haifischbecken durchsetzen kann.

XRP Kurs folgt Bitcoin

Der Kurs von XRP bewegt sich, analog zum aktuellen Markttrend, seitwärts und verzeichnet ein Minus von 0,22 % innerhalb der letzten 24 Stunden auf einen Preis von 0,20 USD. Mit einer Marktkapitalisierung von 8,89 Milliarden USD ist XRP hinter den Stablecoin Tether (USDT) auf Platz 4 zurückgefallen. Du kannst in unserer Chartübersicht die Preise von mehr als 5.000 Kryptowährungen prüfen.

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Suivez nous sur la Lune!

Send this to a friend