ADVERTISEMENT

Ripple: XRP Kurs crasht – Galaxy Digital und Bitwise ziehen die Notbremse

  • Der XRP Kurs ist nach der Bekanntmachung der SEC-Klage gegen Ripple auf 0,25 USD gecrasht. 
  • Galaxy Digital, Jump Trading und Bitwise haben den Handel mit XRP eingestellt.

Die Klage der SEC gegen Ripple ist weiterhin das bestimmende Thema am Kryptowährungsmarkt. Während der Fall das möglicherweise größte regulatorische Ereignis in der Geschichte von Krypto werden könnte, ziehen bereits jetzt zahlreiche Großinvestoren, Institutionen und Börsen vorzeitig die Notbremse.

Für den XRP Kurs bedeutet dies aktuell einen massiven Einbruch. Zum Redaktionszeitpunkt handelte XRP bei rund 0,25 USD und verlor erneut 33,1% innerhalb der letzten 24 Stunden, sowie 55,4% über die letzten 7 Tage.

Laut dem Datenanalysedienst Santiment ziehen insbesondere auch XRP-Wale ihre Konsequenzen aus der Ankündigung. So ist der Zahl der Inhaber mit mehr als 10 Millionen XRP stark gesunken, seit die Klage gegen Ripple öffentlich gemacht wurde. Anderseits habe die Ankündigung nicht die Zahl der kleineren XRP-Adressen betroffen, wie der Analysedienst feststellt:

Die Zahl der kleinen $XRP Adressen, die erstellt werden, haben keinen Schlag seit der gestrigen #Ripple Klage Ankündigung erhalten. Jedoch ist die Anzahl der größeren Tier-Adressen rückläufig, mit 18 Adressen weniger mit 10M+ Token ($490k+), seit die Nachricht veröffentlicht wurde.

XRP Wale Santiment SEC

Source: httpss://twitter.com/santimentfeed/status/1341539161103167490

Der charttechnische Ausblick für XRP ist infolge des massiven Crashs der letzten Tages eher düster. Wie der XRP-Bulle und technische Analyst Credible Crypto jedoch eruierte, ist es nun wichtig, um den Abwärtstrend zu stoppen, dass der Kurs im Wochenchart über 0,30 USD schließt:

Sie treffen keine HTF [Higher Time Frame]-Entscheidungen auf der Basis von LTF [Lower Time Frame] PA. Wir gingen von 0.21 auf 0.26 in weniger als einer Stunde. Wir haben 4 Tage bis zum Wochenschluss – das sind 4 Tage, um wieder über 0.30 zu kommen. Das GRÜNE Level ist ein WÖCHENTLICHes Level, es ist nicht verloren, bis wir auf der Wochenbasis darunter schließen.

XRP chart Credible Crypto

Source: httpss://twitter.com/CredibleCrypto/status/1341886105705193473

Galaxy Digital, Jump Trading und Bitwise reagieren auf die Klage gegen Ripple

Ein Faktor für den Kurseinbruch von XRP könnten womöglich auch die Entscheidungen von den drei Krypto-Investmentunternehmen, Galaxy Digital, Jump Trading und Bitwise sein. Alle drei haben aufgehört mit XRP zu handeln.

Jump Trading ist eine der aktivsten Firmen auf dem Krypto-Markt und ist für seine Geheimhaltung sowie für die Bereitstellung von Liquidität an Börsen bekannt. Wie das Nachrichtenportal The Block aus anonymen Quellen erfahren hat, wird Jump Trading nicht mehr Liquidität für XRP bereitstellen, was einen massiven Schlag für XRP bedeuten könnte. Ohne ausreichende Liquidität könnten die Spreads steigen, sodass Großinvestoren es schwieriger haben in und aus großen Positionen zu kommen.

Galaxy Digital ist eine große New Yorker Krypto-Investment-Firma unter der Leitung von Mike Novogratz. Das Unternehmen verwaltet über 400 Millionen USD an Vermögenswerten und wird den Handel mit XRP vorerst stoppen. „Wir haben aufgehört zu traden, werden aber weiterhin bewerten, wenn neue Fakten zur Verfügung stehen“, sagte ein Sprecher von Galaxy gegenüber The Block.

Ebenfalls ein großer Schlag für den XRP Markt ist die Ankündigung des Investmentfonds Bitwise. XRP machte 3,8% des Portfolios des Bitwise 10 Crypto Index Fund aus. Da der Fond etwa 245 Millionen USD an verwalteten Vermögen aufwies, könnte die Menge an XRP, die liquidiert wurde, etwa 9,4 Millionen USD betragen haben. In einer Pressemitteilung erklärte das Unternehmen zu seiner Entscheidung:

Der Bitwise 10 Crypto Index Fund investiert nicht in Vermögenswerte, die mit hinreichender Wahrscheinlichkeit als Wertpapiere nach Bundes- oder Landeswertpapiergesetzen angesehen werden können. Die Entscheidung von Bitwise, seine Position in XRP zu liquidieren, basierte auf der Berücksichtigung neuer öffentlicher Informationen aus der Beschwerde der SEC.

Bisher sind zudem drei eher kleinere Kryptowährungsbörsen – CrossTower, Beaxy und OSL – der Entscheidung der Investmentfirmen gefolgt und haben den Handel mit dem XRP gestoppt. Laut Ryan Selkis, Gründer und CEO bei Messari, könnten jedoch noch andere Börsen, und womöglich auch der weltweit größte Krypto-Vermögensverwalter Grayscale, folgen.

httpss://twitter.com/twobitidiot/status/1341764298763350017

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.