ADVERTISEMENT

Ripple VP: ‚Unser Netzwerk explodiert aufgrund überlegener Technologie‘

  • Ripple VP John Mitchell führt aus, dass das Unternehmen pro Woche 2 neue Partnerschaften knüpft.
  • Der Preis von XRP stagniert auf einem niedrigen Niveau, in Erwartung einer ersten Reaktion auf die SEC Klage.

Unabhängig von der Ungewissheit der Klage der US-Börsenaufsicht (SEC), baut Ripple weiter Partnerschaften auf. Der Fall hat die Krypto-Community polarisiert. Einige glauben, dass die Vereinigten Staaten die Innovation in diesem Land „ersticken“. In dieser Hinsicht reagierte der Direktor für Information und Technologie bei CW Resources, Brian Rogalski, auf einen Artikel, den der Vizepräsident für globalen Vertrieb bei Ripple, John Mitchell, geteilt hatte.

Rogalski forderte klare Regelungen und erklärte, dass „XRP der effizienteste und kostengünstigste Weg ist, Geld um die Welt zu schicken“. Mitchell antwortete darauf:

Wir bauen unser Netzwerk weiter aus, indem wir neue Finanzinstitute mit einer Rate von zwei pro Woche unterzeichnen. Unser Netzwerk wächst exponentiell. Das ist der Einfluss, den wir mit unserer überlegenen Technologie haben.

Erst gestern kündigte Ripple eine Partnerschaft zwischen bKash und Mobile Money an, um einen Zahlungskorridor zwischen Malaysia und Bangladesch über das RippleNet zu etablieren. Die Partnerschaft wird von der wichtigsten Bankinstitution in Bangladesch beaufsichtigt. Genauso wie die Aufsichtsbehörde in Japan und die Aufsichtsbehörde in Großbritannien hat Bangladesch seine Position zu XRP klargestellt und betrachtet es nicht als Wertpapier, gemäß seiner Gesetze.

Der Preis von XRP zeigt keine Erholung

Die XRP-Community hat positiv auf den Kommentar des Ripple-Managers reagiert. Viele sind der Meinung, dass das Unternehmen für Zahlungslösungen mit XRP ein Zahlungsnetzwerk geschaffen hat, das zu seinem baldigen Erfolg führen wird. Im Moment spiegelt sich das noch nicht im Preis des Tokens wider. Zum Redaktionszeitpunkt wird XRP bei 0,28 USD gehandelt und verzeichnet einen Verlust von 3,38% in den letzten 24 Stunden.

Auf dem Wochen- und Monatscharts zeigt XRP Verluste von 12,27% bzw. 39,13%. Auf dem Höhepunkt, bevor die SEC ihre Klage einreichte, erreichte der XRP Kurs etwa 0,70 USD. Viele Analysten sagten voraus, dass der Token im aktuellen Aufwärtszyklus bis zu $20 erreichen könnte. Jedoch drückt die Klage weiterhin auf den Preis von XRP.

In Bezug auf das Liquiditätsvolumen bei den großen Zahlungskorridoren, die XRP verwenden, ist ebenfalls ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Daten des Liquidity Index Bot für den letzten Monat zeigen, dass für das XRP/AUD-Handelspaar, die Liquidität Verhältnisbei -383,650 steht und damit deutlich vom einstigen Allzeithoch von 15,003,360 entfernt ist.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Stormgain