ADVERTISEMENT

Ripple schließt den Verkauf von 4 Mio. Stammaktien von MoneyGram ab

  • Ripple Labs hat den Verkauf von 4 Mio. Stammaktien an MoneyGram abgeschlossen. 
  • Der Verkauf erfolgte innerhalb von 15 Tagen, wobei die MoneyGram Aktie seitdem deutlich an Wert verloren hat. 

Wie CNF berichtete, reichte Ripple Labs am 27. November bei der Securities and Exchange Commission (SEC) ein Dokument ein, wonach das Unternehmen den Verkauf von rund eines Drittels ihrer Anteile an MoneyGram anmeldete. Aus dem Formular ging ferner hervor, dass Ripple Labs am 25. November mit MoneyGram eine Vereinbarung schloss, wonach es berechtigt ist, bis zu 4.000.000 Stammaktien zu verkaufen.

Die Veräußerung sollte laut Vereinbarung bis spätestens 31. März 2021, und maximal bis zur vereinbarten Höchstgrenze, erfolgen. Ein gestern bei der SEC eingereichtes und veröffentlichtes Dokument zeigt nun, dass Ripple Labs den Verkauf des Höchstbetrages bereits abgeschlossen hat, wie es in dem Dokument heißt:

Als Ergebnis der in Punkt 5 dieser Änderung beschriebenen Transaktionen endete der Plan gemäß seinen Bedingungen mit dem Verkauf des Höchstbetrags durch das Finanzinstitut.

Ripple erzielt deutliche Gewinne durch den Verkauf

An insgesamt sechs Tagen veräußerte Ripple Labs laut dem gestrigen Dokument rund 1,96 Millionen Stammaktien zu einem gewichteten Tagesdurchschnittspreis zwischen 5,67 USD und 6,41 USD pro Aktie. Bereits in einem am 04. Dezember eingereichten Dokument berichtete Ripple Labs an die SEC über den Verkauf von 2,04 Millionen Stammaktien, wobei der höchste gewichtete Tagesdurchschnittspreis bei 7,47 USD lag, der niedrigste bei 6,42 USD pro Aktie.

Mit 573.769 Stammaktien war der 11. Dezember der Tag mit der höchsten Verkaufsmenge, wobei die Stammaktien in mehreren Transaktionen zu Preisen zwischen 6,00 USD und 5,51 USD verkauft wurden. Alle Anteile wurden damit mit einem deutlichen Gewinn verkauft, da Ripple die Anteile zu einem Preis von 4,10 US-Dollar pro Aktie, was einen erheblichen Aufschlag auf den damaligen Marktpreis von MoneyGram darstellte, erwarb.

Seit dem ersten Tag der Veräußerung der Aktien durch Ripple, am 27. November, ist die MoneyGram Aktien von 6,10 USD auf aktuell 4,59 USD abgestürzt.

Laut der aktuellen Einreichung hält Ripple Labs nunmehr noch 2.237.523 Stammaktien und hat das alleinige Stimm- und Investitionsrecht in Bezug auf diese Aktien. Zusätzlich besitzt das Unternehmen den „ersten Optionsschein und den zusätzlichen Optionsschein“ bis zu 5.957.600 zusätzliche Stammaktien, sofern Ripple Labs damit nicht mehr als 9,95% der stimmberechtigten Wertpapiere besitzt. Hierzu heißt es in der Einreichung:

Unter Berücksichtigung dieser Beschränkungen und auf der Grundlage der 72.517.539 Stammaktien, die sich am 29. Oktober 2020 im Umlauf befanden, [….], kann die berichterstattende Person den ersten Optionsschein und den zusätzlichen Optionsschein für bis zu 5.528.009 Stammaktien ausüben, über die die berichterstattende Person die alleinige Stimm- und Investitionsmacht ausüben würde. Dementsprechend kann davon ausgegangen werden, dass die berichtende Person 7.765.532 Aktien besitzt, was 9,95% der im Umlauf befindlichen Stammaktien entspricht.

Wie CNF berichtete, schloss Ripple seine 50 Millionen USD Investition in MoneyGram erst im November vergangenen Jahres ab. Nach der Investition besaß Ripple 9,95 Prozent der ausstehenden Stammaktien von MoneyGram, und etwa 15 Prozent auf einer vollständig bereinigten Basis, einschließlich der von Ripple gehaltenen stimmrechtslosen Optionsscheine.

Die Finanzierung verfolgte das Ziel die Geschäftstätigkeit von MoneyGram durch den Einsatz von Ripple’s On-Demand Liquidity zu unterstützen. Durch den Verkauf der Stammaktien soll die Partnerschaft mit MoneyGram aber nicht beeinflusst werden. Wie ein Sprecher von Ripple Ende November erklärte, handelt es sich bei dem Verkauf um eine rein finanzielle Entscheidung seitens Ripple.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.