Ripple: Riesige Bank aus Vietnam schließt sich RippleNet an

  • Die Orient Commercial Joint Stock Bank (OCB) mit einem geschätzten Wert von 4,6 Milliarden US-Dollar tritt RippleNet bei.
  • Die OCB hat potenzielle Verbindungen zur chinesischen Regierung und ihre Integration könnte zu einer größeren Akzeptanz von Ripple in Asien führen.

Phong Nguyen, VP, Leiter von Fintech und Projektmanagement bei der in Vietnam ansässigen Orient Commercial Joint Stock Bank (OCB), hat eine neue Partnerschaft mit Ripple bekannt gegeben. Die OCB gilt als eine der wichtigsten Banken in dem asiatischen Land und verwaltet Assets in Höhe von rund 4,6 Milliarden USD. Nguyen gab bekannt, dass sie sich RippleNet angeschlossen haben und daher nun strategische Partner seien.

Der Hauptsitz der OCB befindet sich in der Stadt Ho Chi Minh. Die Institution verfügt über mehr als 130 Filialen im gesamten asiatischen Land. Ihre Dienstleistungen konzentrieren sich auf die Bereitstellung von Kreditdienstleistungen für Privatkunden sowie kleine und mittlere Unternehmen. Im zweiten Quartal dieses Jahres wurden 15 % der Aktien der Bank von der japanischen Aozora Bank erworben.

Ripple und OCB werden Finanzdienstleistungen revolutionieren

Nguyen teilte mit, dass die Zusammenarbeit nach 10 Monaten Arbeit zustande gekommen sei, in denen mehrere Ressourcen mobilisiert und Anwendungsfälle auf Unternehmensebene untersucht wurden. In diesem Zusammenhang sagte der Leiter von Fintech des OCB folgendes:

Ich möchte bekannt geben, dass das OCB offiziell RippleNet als strategischer Partner beigetreten ist. Mit dieser Investition in die Blockchain-Technologie, die von Ripple vorangetrieben wird, wollen wir neue Technologien im Unternehmen anwenden, um Kosten zu senken, die Produktivität zu steigern und Transparenz und den besten Service für den Kunden mit Remittance & Cross-Border Payment – wettbewerbsfähige Gebühr, Sofortzahlung – zu bringen.

Darüber hinaus dankte Nguyen dem Team von Ripple Singapur für seinen Einsatz und sein Engagement. Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, mehr Dienstleistungen anzubieten und diejenigen zu verbessern, die das Bankinstitut seinen Kunden in Vietnam bereits anbietet. Der Leiter von Fintech erklärte sich bereit, demnächst weitere Einzelheiten darüber bekannt zu geben, wie die Zusammenarbeit es ihnen ermöglichen wird, Bank-, Finanz- und Versicherungsdienstleistungen zu definieren.

Die Community von XRP hat die Partnerschaft zwischen Ripple und dem Bankinstitut begrüßt. Ein User erklärte, dass dies ein weiterer Meilenstein in der zunehmenden Annahme von Ripple-Lösungen sei. Ein anderer User berichtete über die Bedeutung der Zusammenarbeit und ihre Auswirkungen auf Ripple:

(OCB) Es handelt sich um ein Joint Venture zwischen der vietnamesischen Regierung und BNP Paribas. Die vietnamesische Regierung/Bankenindustrie hat tiefe Verbindungen zur chinesischen Regierung. Das ist groß – es stellt ein weiteres Puzzleteil dar, das seinen Platz findet.

Daher ist es denkbar, über eine mögliche weitere Einführung von Ripple in Asien zu spekulieren. Das OCB ist neben der TB Bank einer der wichtigsten Partner des Unternehmens in Vietnam. Bei der Entgegennahme der Auszeichnung „CX Impact“ auf der Ripple Swell-Konferenz erklärten Vertreter der TB Bank, dass die Institution innovationsfreudig sei.

Wie bereits von CNF berichtet, gibt es seit Juli Gerüchte, dass Ripple einen Zahlungskorridor für Vietnam öffnen könnte. Die Spekulationen begannen, nachdem der Partner von Ripple, SBI Remit, eine Zusammenarbeit mit der Bank Michinoku angekündigt hatte. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, den Versand von Überweisungen nach Japan zu erleichtern.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.