Ripple kooperiert mit Travelex bei Krypto-Zahlungsdienst für Unternehmen in Brasilien

  • Im Rahmen der Partnerschaft wird die brasilianische Travelex Bank die RippleNet On-Demand Liquidity (ODL) Lösung für Sofortzahlungen nutzen.
  • Ripple ist zuversichtlich, dass die Partnerschaft dazu beitragen wird, die brasilianische Zahlungsverkehrsbranche wettbewerbsfähiger zu machen.

Ripple expandiert weiter in andere Märkte, diesmal nach Brasilien. Am 17. August gab Ripple Inc. seine Partnerschaft mit der brasilianischen Travelex-Dependance bekannt, um Krypto-Zahlungsdienste für Unternehmen nach Brasilien zu bringen.

Das Blockchain-Startup wird seine beliebte RippleNet On-Demand Liquidity (ODL)-Lösung in Brasilien einführen. Damit ist Travelex auch die erste Bank in Lateinamerika, die die ODL-Lösung von Ripple nutzt.

Die Ripple-eigene Kryptowährung XRP treibt die ODL-Zahlungslösung an, die es Kunden ermöglicht, grenzüberschreitende Zahlungen in Echtzeit und zu sehr niedrigen Kosten durchzuführen. Das geschieht ohne die Notwendigkeit einer Vorfinanzierung auf Seiten des Empfängers. Brad Garlighouse, CEO von Ripple, kommentierte die Entwicklung mit den Worten:

„Brasilien ist ein Schlüsselmarkt für Ripple, da das Land ein wichtiger Anker für die Wirtschaft in Lateinamerika ist, offen für Kryptowährungen ist und landesweite Initiativen zur Förderung von Fintech-Innovationen durchführt. Infolgedessen erlebt der Markt eine explosionsartige Zunahme der Aktivitäten, da die Institutionen versuchen, Krypto- und Blockchain-Technologie einzusetzen, um die Probleme ihrer Kunden zu lösen.
Wir freuen uns, mit einem innovativen Partner wie der Travelex Bank zusammenzuarbeiten, um den Geldtransfer zum Nutzen ihrer Kunden in Brasilien effizienter zu gestalten.“

Die RippleNet-Plattform nutzt die Blockchain-Technologie für Tranaktionen mit globalen Zahlungsnetzwerken. Sie vereinfacht den Abwicklungsprozess, indem sie die angeschlossenen Netzwerke bei der sofortigen Verfügbarkeit von Liquidität unterstützt.

Wachsende Kryptobranche in Südamerika

Brasilien und Argentinien sind mit dem Problem hoher Inflation konfrontiert, weshalb die Verbreitung von Kryptowährungen in diesen Ländern zugenommen hat. Brasilien hat daher proaktiv Maßnahmen zur Regulierung seiner Kryptoindustrie ergriffen. Der regulatorische Rahmen trägt zum Schutz der Verbraucher bei und fördert gleichzeitig die Innovation.

Brasilien wickelt jedes Jahr Zahlungen im Wert von 780 Milliarden US-Dollar ab, was es zu einem lukrativen Markt für Ripple macht. Garlinghouse:

„Unsere Kunden werden immens von sofortigen und kostengünstigen Zahlungen profitieren, indem sie die Macht der Kryptowährung nutzen.“

Mehr zum Thema: Ethereum und Ripple: Alter Streit kocht ohne neue Argumente wieder hoch

Das Interesse der Travelex Bank besteht darin, dass sie ihren Kunden den Zugang zu ausländischem Geld vereinfachen möchte. Aus diesem Grund arbeitet sie an der Ausweitung ihrer Dienstleistungen, einschließlich internationaler Zahlungen. In Zukunft soll es auch Prepaid-Karten in mehreren Währungen geben. Ana Tena, CEO der Travelex Bank in Brasilien, sagte:

„Die Travelex Bank ist eine 100% digitale und 100% persönliche Bank. Wir waren die erste exklusive Devisenbank, die von der brasilianischen Zentralbank zugelassen und reguliert wurde. Wir konzentrieren uns auf e-Fx-Transaktionen und setzen auf Technologie, um Privatpersonen und Unternehmen jeder Größe und in allen Branchen die besten Dienstleistungen anzubieten.“

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.