Ripple führt mit dem Start des NFT-Devnet-Testnetzes NFT-Funktionen für XRPL ein

  • Ripple ermöglicht NFT-Funktionalitäten und Anwendungsfälle auf XRPL durch das NFT-Devnet Testnet.
  • Entwickler sind eingeladen, das Testnetz vor der Veröffentlichung des Hauptnetzes zu erkunden und damit zu experimentieren.

Während der Wettlauf um die Bereitstellung und den Erwerb von nicht-fungiblen Token (NFT) immer intensiver wird, hat Ripple zum ersten Mal seit seiner Gründung NFT-Funktionen für den XRP Ledger (XRPL) eingeführt. Wie von Ripples Entwicklungsabteilung RippleX angekündigt, wird das so genannte NFT-Devnet-Testnetz Entwicklern eine einfache Möglichkeit bieten, die mit dem XLS-20d-Vorschlag vom Mai 21 eingeführten nativen NFT-Funktionen zu erkunden.

In einem Blogbeitrag des renommierten Kryptographen und RippleX-Software-Ingenieurs Nik Bougalis heißt es außerdem, dass Entwickler mit der Entwicklung von Anwendungen und Tokenisierungsprogrammen beginnen können. Der XLS-20d-Vorschlag hat Erweiterungen für XRPL eingeführt, um native NFTs, deren Auflistung, Kauf, Verkauf und selbstverständlich auch das Halten zu unterstützen. Entwickler haben auch Zugang zu wichtigen NFT-Funktionen wie Prägen, Handel und Verbrennen.

Ripple startet NFT-Testnetz

Darüber hinaus unterstützt das NFT-Devnet fortschrittliche Funktionen wie automatische Tantiemen und Miteigentum. Automatische Tantiemen sind ausgeklügelte Strukturen zur Entlohnung der Urheber von NFTs, während Miteigentum bedeutet, dass es mehr als einen Eigentümer gibt. Bougalis bemerkte:

„Wir freuen uns darauf, unseren Vorschlag für NFT-Funktionen im NFT-Devnet umzusetzen, einem Testnetz mit Funktionen, die es genausi im primären Devnet geben wird.“

Derzeit befindet sich das NFT-Devnet in der Betaphase, in der es von Entwicklern getestet werden kann, bevor es im Mainnet eingeführt wird. Der XLS-20d-Vorschlag wird in das Testnetz integriert, damit Entwickler die vorgeschlagenen Funktionen prüfen können, ohne die Leistung von XRPL zu beeinträchtigen.

Eins der Projekte, die auf dem Testnetz aufbauen werden, ist Carbonland Trust. Es ist eins von über 20 weiteren Projekten, die durch XRPL-Zuschüsse finanziert werden. Sein Schwerpunkt liegt auf dem Schutz der Wälder durch kohlenstoffabbauende, gebundene NFTs und Naturschutzzertifikate.

NFT-Wachstum

Das vergangene Jahr war das erfolgreichste Jahr für NFTs seit ihrer Einführung in der Branche. Daten von DappRadar zeigen, dass der NFT-Handel seit 2020 von 94,9 Millionen Dollar auf 25 Milliarden Dollar 2021 gestiegen ist. Im vierten Quartal 2021 entfielen 11,6 Milliarden Dollar auf diese Trades. Der auf Ethereum basierende OpenSea NFT-Marktplatz hat sich als der beste seiner Art erwiesen und verzeichnete durchweg hervorragende Umsätze.

Mehr zum Thema: OpenSea-Handelsvolumen steigt stark an – Bored Ape-Hype ist ungebrochen

Das Aufblühen des NFT-Sektors ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Dazu gehört die Unterstützung durch Prominente, etwa durch den Rapper Snoop Dogg und den Inhaber des Twitter-Accounts des NFT-Enthusiasten Cozomo de‘ Medici. Marken wie Adidas sind ebenfalls in NFTs eingestiegen und haben ihre Anhängerschaft gleich mitgebracht. Weitere bemerkenswerte Marktteilnehmer sind berühmte Auktionshäuser und Risikokapitalgeber. Das Aufkommen und der Hype um GameFi und das Metaverse haben ebenfalls einen wichtigen Beitrag geleistet.

Abgesehen vom Hype glaubt Modesta Masoit, Leiterin der Finanz- und Forschungsabteilung bei DappRadar, dass Unternehmen, die sich mit NFTs beschäftigen, deren Anwendungsfälle genauer unter die Lupe nehmen. Dies sei der Grund für ihre Partnerschaften in den ebenfalls florierenden Bereichen Dezentrale Finanzen (DeFi) und Spiele.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.