Ripple: Flare Networks bringt Ethereum’s Smart Contracts zum XRPL

  • Flare Networks hat das erste Whitepaper 1.0 veröffentlicht, welches die Funktionsweise des Ökosystems näher beschreibt.
  • Durch den Einsatz des Flare Networks können Smart Contracts auf dem XRP Ledger ohne weitere Umwege ausgeführt werden.

Laut dem vor wenigen Tagen veröffentlichten Whitepaper löst Flare Networks zwei grundlegende Probleme der Blockchain Industrie. Zum einen können derzeit 75% des Wertes, welcher in einer öffentlichen Blockchain gespeichert ist, „nicht auf vertrauenswürdige Weise mit Smart Contracts genutzt werden“. Das zweite Problem sieht das Unternehmen in der Bereitstellung eines sicheren Ökosystems, das eine ausreichende Skalierung für die Ausführung von Smart Contracts bietet. Diese Herausforderungen will Flare Networks angehen.

Flare Networks ermöglicht die Ausführung von Smart Contracts auf dem XRP Ledger

Flare Network ist bereits Ende 2019 eine Partnerschaft mit Ripple’s Entwicklungsarm Xpring eingegangen, um Smart Contracts auf das XRP Ledger zu bringen. Im Mai dieses Jahres hat der Ripple Partner das erste Coston Testnetzwerk gestartet, um den Einsatz von Smart Contracts auf dem XRP Ledger (XRPL) zu testen. Coston dient bis heute als Testumgebung für Entwickler, um Anwendungen und das Potenzial des Projektes zu evaluieren.

Flare Networks ist das erste Turing-vollständige Federated Byzantine Agreement (FBA) Protokoll, von dessen Nutzung ein neuer Use Case für XRP, die Ausführung von Smart Contracts auf dem XRPL, geschaffen werden soll. Das Flare Network wird die Ethereum Virtual Machine integrieren und ermöglicht damit öffentlichen als auch privaten Netzwerken Smart Contracts zu nutzen und auszuführen.

Das Whitepaper führt im Detail aus, wie XRP in das Ökosystem von Flare Network integriert wird und wie dadurch neue Anreize für die Nutzer des Netzwerkes entstehen:

FXRP ist eine vertrauenswürdige Darstellung des XRP Tokens im Flare Netzwerk, die es XRP Inhabern ermöglicht, Smart Contracts mit dem XRP Token zu verwenden. Das sich daraus ergebende Ökosystem bietet den Agenten Anreize zur Teilnahme über die Einnahme von Gebühren sowie die Fähigkeit zur Arbitrage.

Im Flare Network wird der Spark Token  (FXRP) genutzt, um XRP Token als Sicherheit im Netzwerk zu repräsentieren:

Das FXRP System ist eine Reihe von Finanzmechanismen, die in Smart Contracts kodiert sind und es XRP Inhabern ermöglicht, eine 1:1-Darstellung des XRP Tokens im Flare Netzwerk, genannt FXRP, zu erstellen und einzulösen. Um dies zu erreichen, ist das System auf Agenten angewiesen, die am System teilnehmen, Spark als Sicherheit stellen und im Gegenzug Gebühren verdienen.

Durch die Bereitstellung dieser Schnittstelle kann das XRP Ledger in jedem beliebigen dezentralen Anwendungsfall eingesetzt werden und erweitert damit den Einsatzbereich für XRP enorm. Außerdem ist die Skalierbarkeit sichergestellt, da das XRPL einen deutlich größeren Transaktionsdurchsatz im Vergleich zu Bitcoin oder anderen Kryptowährungen bietet. Josh Edwards, VP Eng bei Flare Networks, beschreibt, dass sein Projekt eine transformative Kraft besitzt die komplette Branche zu revolutionieren:

Flare vereint den Wert der vollständigen Nicht-Turing-Token mit der transformativen Kraft von Smart Contracts in einem Netzwerk, das sowohl im Hinblick auf den Wert als auch auf den Transaktionsdurchsatz skalierbar ist.

Ripple arbeitet an weiterem Adaptionsfortschritt für XRP

Zuletzt kündigte Xpring an, Projekte finanziell zu unterstützen, welche die Interoperabilität zwischen dem XRP Ledger und Ethereum erhöhen sollen. Durch den Einsatz des Interledger Protokolls (ILP) soll eine Brücke zwischen XRP und ETH gebaut werden, womit Ripple Zugang zum schnell wachsenden DeFi Markt erhält. Laut den Daten von defipulse.com ist das im DeFi-Markt gebundene Kapital auf einen neuen Rekordwert von 4,71 Milliarden USD gestiegen.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.