Ripple: Flare Network gibt das Snapshot-Datum für den Airdrop bekannt

  • Das Flare Network Team hat den 12. Dezember als das Datum für den Snapshot des „Utility Forks“ von Ripple’s XRP bekannt gegeben.
  • Neuesten Statistiken zeigen, dass der Airdrop bereits von mehr als 15.000 Konten mit über 900 Millionen XRP unterstützt wird.

Wie CNF berichtete, sorgte zuletzt die Ankündigung des Spark Token Airdrops für XRP Inhaber für großes Aufsehen. Bereits seit mehreren Tagen können XRP Inhaber mittels eines Tools für XUMM und das XRPToolkit ihren Anspruch auf den neuen Token des Flare Networks anmelden. Bis gestern stand allerdings noch nicht fest, wann der Airdrop stattfinden bzw. wann der Snapshot genommen wird, um die berechtigen XRP Ledger Konten zu ermitteln.

Gestern nun kündigte das Flare Network Team an, dass der Snapshot für die Verteilung der Spark Token am 12. Dezember, dem 194. Geburtstag von Martha Jane Coston (1826-1904), einer amerikanischen Erfinderin und Geschäftsfrau, stattfinden wird. Coston ist vor allem für die Erfindung der Coston Fackel bekannt, die zur Signalgebung auf See eingesetzt wurde, und nach der auch das aktuelle „Coston Testnet“ benannt ist, welches im Mai lanciert wurde. Via Twitter schrieb das Flare Network Team:

Wir haben unser Testnetz nach Martha Coston benannt, die das maritime Flare erfunden hat. Der Snapshot des XRP Ledger für die Spark-Verteilung wird am 194. Jahrestag ihres Geburtstags – am 12. Dezember 2020 – gemacht.

Seit der Ankündigung des Airdrops erhält das Flare Network eine massiv positive Rückmeldung von der XRP Community. Das Netzwerk, welches eine Brücke zwischen Ripple’s XRP Ledger und Ethereum entwickelt und Smart Contracts in das XRP Ledger integrieren möchte, verzeichnet aktuell einen steilen Anstieg der XRP Adressen, die sich für die Verteilung des Spark Tokens anmelden.

Die neuesten Statistiken, die von den offiziellen Medienkanälen von Flare Network verbreitet wurden, zeigen, dass der Airdrop von mehr als 15.000 Konten mit über 900 Millionen XRP unterstützt wird. Insgesamt haben allerdings erst 1,7% aller berechtigten XRP Token den notwendigen Schritt für die Beanspruchung des Spark Tokens unternommen. Diese Quote könnte jedoch rasch steigen, falls größere Börsen den Airdrop unterstützen.

ripple xrp spark token

Source: https://twitter.com/ronaldonline777/status/1300866847584247809

Bisher haben lediglich die Börse Bitrue und AnchorUSD ihre Unterstützung angekündigt, wobei sehr wahrscheinlich noch weitere Börsen folgen werden. So enthüllte Xrplorer, ein Analyseinstrument, das On-Chain-Prozesse im XRP Ledger Ökosystem verfolgt, dass das Coinbase Cold Wallet möglicherweise Spark beansprucht hat, dies sei aber „immer noch sehr ungewiss“.

Wie viel Spark Token können XRP Inhaber erwarten?

Wie CNF berichtete, werden alle XRP Besitzer mit Ausnahme von Ripple Labs und bestimmte frühere Mitarbeiter von Ripple Labs den Spark Token beanspruchen dürfen. Sobald der Snapshot am 12. Dezember durchgeführt wurde, werden diese Adressen sowie alle Börsen-Adressen, die den Airdrop nicht unterstützen, aus dem Pool der Berechtigten herausgenommen. Dementsprechend sind etwa 45 Milliarden XRP berechtigt an dem Airdrop teilzunehmen (abzüglich der Börsen, die nicht teilnehmen).

Wie der CEO von Flare Networks, Hugo Philion, erklärte, wird dies dazu führen, dass XRP Inhaber den Spark Token in einem höheren Verhältnis, als 1 XRP = 1 Spark Token erhalten können:

Das Recht, die 45 Milliarden Token von Spark zu beanspruchen, wird dann auf jede verbleibende Adresse entsprechend ihrem proportionalen XRP Saldo in dem Snapshot aufgeteilt. Dies kann dazu führen, dass gültige Antragsteller für jeden XRP Token, den sie besitzen, mehr als 1 Spark Token erhalten.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.