ADVERTISEMENT

Ripple erweitert Kooperation mit TransferGo um weltweite Zahlungen abzuwickeln

  • Ripple arbeitet mit TransferGo zusammen, um grenzüberschreitende Zahlungen innerhalb von Europa zu revolutionieren.
  • Durch den Einsatz von Ripples Zahlungslösungen sollen Integrationskosten gesenkt und die Überweisungsgeschwindigkeit gesteigert werden.

Bereits im Jahr 2018 ging TransferGo mit Ripple eine Partnerschaft ein, um indischen Wanderarbeitern zu helfen,  Geld schneller nach Hause zu ihren Familien zu schicken. Heute kann das Unternehmen Gelder von einem Absender in Europa innerhalb weniger Minuten auf ein Empfängerkonto in Indien überweisen. Ripple stellte eine Zahlungslösung, auch unter dem Namen On-Demand Liquidity (ODL) bekannt, bereit, durch dessen Nutzung Unternehmen, Überweisungen nahezu in Echtzeit abwickeln können.

TransferGo wird ODL einsetzen, um Transaktionen zu beschleunigen

CEO und Mitgründer von TransferGo, Daumantas Dvilinskas, beschreibt, dass Ripple den Zahlungskorridor nach Indien stark verbessert hat (frei übersetzt):

Nachdem wir unseren Ripple-Korridor nach Indien eröffnet hatten, konnten wir Überweisungen innerhalb von Minuten auszahlen.

Viele Kunden stammen aus Großbritannien und sind Inder der zweiten oder dritten Generation, die Geld an ihre Verwandten und Familien nach Hause schicken. Durch den Einsatz von Ripple ensteht für das Unternehmen ein deutlicher Wettbewerbsvorteil (frei übersetzt):

TransferGo ermöglicht es diesen Empfängern, diese Kaufkraft so schnell wie möglich zu erhalten. Ripple verschafft uns einen Wettbewerbsvorteil in Indien, dem größten globalen Markt für grenzüberschreitende Überweisungen, und heute bewegen wir mehr als ein paar Millionen Pfund pro Jahr.

Vor dem Anschluss an RippleNet war es zunächst mühsam, den Kontakt zu Banken herzustellen und anschließend alle technischen Fragestellungen zu erörtern. Auch die Implementierung und Integration der notwendigen Software benötigte viel Zeit und kostete Nerven. Durch die Nutzung von RippleNet ist es nicht mehr notwendig, die Software jedes mal neu aufzusetzen und eine maßgeschneiderte Lösung zu entwickeln.

Dvilinskas führt weiterhin aus, dass die Gebühren um bis zu 90 Prozent gesenkt und dadurch die Kosteneinsparungen an die Kunden weitergegeben werden konnten (frei übersetzt):

Wir helfen den Menschen, bis zu 90% der traditionellen Gebühren für grenzüberschreitende Überweisungen zu sparen. Das macht einen großen Unterschied in ihrem Leben. Unsere Kunden wissen, dass sie von uns einen fairen Preis erhalten und uns an ihre Freunde und Familien weiterempfehlen, weil sie uns vertrauen.

Durchschnittlich dauert eine weltweite Überweisung bei TransferGo 7 Minuten. Dabei fallen unterschiedlich hohe Kosten an, je nachdem welche Option die Kunden auswählen. Viele Nutzer zahlen gern einen verhältnismäßig geringen Preis, in der Sicherheit, dass die Transaktion in sehr kurzer Zeit abgeschlossen und das Geld beim Empfänger ankommen wird.

Der CEO von TransferGo räumt ein, dass selbst wenige Minuten für das Jahr 2020 nicht mehr zeitgemäß sein werden und deswegen TransferGo beabsichtigt, ODL einzusetzen. Außerdem wird das Unternehmen mit RippleNet seine Aktivitäten in neue Märkte in Südostasien, Lateinamerika und Afrika ausweiten.

Ripple weiterhin auf Expansionskurs

Wie wir bereits berichteten, hat Ripple gestern sein Investment in MoneyGram in Höhe von 50 Millionen USD abgeschlossen. Damit hält Ripple jetzt 10 Prozent aller MoneyGram Aktien. Durch die Partnerschaft mit MoneyGram konnte Ripple neue Zahlungskorridor erschließen und damit die Adaption von XRP entscheidend vorantreiben.

Auf der Swell Konferenz berichtete Ripple, dass die Zahlungsmärkte Brasilien und Australien erschlossen werden und Thailand im nächsten Jahr folgen soll. Durch eine weitere Kooperation zwischen SBI Ripple Asia und MoenyGram wird der erste Zahlungskorridor von Japan nach Vietnam erschlossen, der auf die Distributed Ledger Technologie setzt, um Zahlungen in Echtzeit abwickeln zu können.

Neben dem klassischen Geschäftstransaktionen hat Ripple finanzielle Mittel für Unternehmen bereitgestellt, die den Einsatzbereich von XRP erweitern sollen. Ripple hat in Flare Networks investiert, um Smart Contracts auf dem XRP Ledger ausführen und entwickeln zu können. Diese Schritte zeigen, dass Ripple sich stark bemüht, den Einsatzbereich von XRP auszuweiten.

Der Kurs von XRP verzeichnet innerhalb der letzten 24 Stunden indes eine Aufwärtsbewegung (+ 3,68%) auf einen Preis von 0,2197 USD.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Suivez nous sur la Lune!

Send this to a friend