Ripple baut Partnerschaft mit der Bill & Melinda Gates Stiftung via Mojaloop weiter aus

  • Ripple ist Mojaloop als Vorstandsmitglied beigetreten und wird hierüber die Partnerschaft mit der Bill & Melinda Gates Stiftung weiter ausbauen.
  • Zu den weiteren Vorstandsmitgliedern der Mojaloop Stiftung gehören Google, ModusBox, Omidyar Network, Coil, PhonePe und The Rockefeller Foundation.

Die Mojaloop Stiftung gab gestern bekannt, dass Indiens führende digitale Zahlungsplattform PhonePe und Ripple als Sponsor-Mitglieder, der höchsten Ebene der Organisation, beigetreten sind. Damit baut Ripple seine Partnerschaft mit der Bill & Melinda Gates Stiftung weiter aus und gehört nunmehr zusammen mit eben jener Stiftung sowie Google, ModusBox, Omidyar Network, Coil und The Rockefeller Foundation zu den Vorstandsmitgliedern der Mojaloop Stiftung.

In ihrer Rolle als Sponsor-Mitglied wird Ripple dazu beitragen, „die strategische Vision, die Unternehmensführung und die technische Anleitung zu liefern, um die langfristige Gesundheit und das Wachstum der Open-Source-Software- und Entwicklungsgemeinschaft Mojaloop sicherzustellen“, so die Pressemitteilung. Die Mojaloop Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die finanzielle Inklusion zu fördern, indem sie Organisationen befähigt, interoperable Zahlungssysteme zu schaffen, die digitale Finanzdienstleistungen für alle ermöglichen.

Weltweit gibt es 1,7 Milliarden Menschen ohne Bankkonto, insbesondere in Regionen wie Afrika südlich der Sahara, dem Nahen Osten, Lateinamerika sowie Ost- und Südostasien. Genau diesen Menschen möchte die Mojaloop Stiftung helfen, indem sie digitale Finanzdienstleistungen für alle zugänglich macht. Hierfür entwickelt die Stiftung eine Open-Source-Software-Plattform.

Diese soll die Interoperabilität von Zahlungssystemen zu verbessern und es einfacher und erschwinglicher machen, Geld zu senden und zu empfangen, insbesondere in Schwellenländern. Seit ihrer Gründung im Jahr 2017 ist Ripple an der Stiftung beteiligt und bietet technische Beratung und technische Unterstützung. In einem Blog-Beitrag zum Beitritt in den Vorstand der Mojaloop Stiftung erklärte Ripple nun:

Heute tritt Ripple der Mojaloop Stiftung als Sponsor-Mitglied bei. Wir sind stolz darauf, unsere Partnerschaft mit der Bill & Melinda Gates Foundation fortzusetzen und mit anderen Mojaloop Sponsorenmitgliedern wie Coil Technologies und Google zusammenzuarbeiten, um auf eine integrativere Zukunft hinzuarbeiten, in der jeder und überall Zugang zu digitalen Finanzdienstleistungen hat, die für die Anbindung an die globale Wirtschaft erforderlich sind. […]

Wir freuen uns darauf, uns an den Bemühungen der Stiftung zu beteiligen, lokale Entwickler und Unternehmer zu engagieren und einzubeziehen – und mit Zentralbanken, Finanzinstitutionen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) zusammenzuarbeiten -, um die Kraft der Mojaloop Plattform zur Verbesserung des Zahlungsökosystems zu nutzen.

Wie es in der offiziellen Pressemitteilung der Mojaloop Stiftung heißt, wird Ripple’s Corporate Social Impact Program, Ripple for Good, auftragsorientierte Organisationen dabei unterstützen, „die Zahl der Menschen, die voll und gleichberechtigt am globalen Finanzsystem teilnehmen, drastisch zu erhöhen“. Ken Weber, Leiter des Bereichs Social Impact bei Ripple, wird dem Vorstand der Mojaloop Foundation angehören. Weber kommentierte die gemeinsamen Ziele der Mojaloop Stiftung und Ripple wie folgend:

Die Schaffung wirtschaftlicher Fairness und Chancen für die nicht im Bankwesen tätigen und gefährdeten Bevölkerungsgruppen ist die höchste Priorität von Ripple im Bereich der sozialen Auswirkungen – eine natürliche Erweiterung des Kerngeschäfts von Ripple, das darin besteht, grenzüberschreitende Zahlungen schneller, billiger und zuverlässiger zu machen und für Hunderte von Millionen von Verbrauchern und Unternehmen weltweit zugänglich zu machen.

Wie CNF berichtete, war bereits im Mai dieses Jahres Coil, das von Ripple finanziell unterstützte Start-up Coil der Mojaloop Stiftung beigetreten. Coil entwickelt ein Ökosystem, in welchem XRP zur Webmonetarisierung genutzt wird und wird von Ripple mit einem Zuschuss von 1 Milliarde XRP, etwa 260 Millionen USD, gefördert.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.