ADVERTISEMENT

REN ist laut Coin Bureau der am stärksten unterbewertete DeFi-Token

  • DeFi Protokoll Ren ermöglicht den Cross-Blockchain Handel mit Ethereum, Bitcoin, Bitcoin Cash, Zcash bei voller Privatsphäre.
  • Laut Coin Bureau ist REN einer der am meisten unterbewerteten in DeFi Token.

Das Ren Protokoll hat eine der „stärksten Grundlagen im gesamten DeFi Ökosystem,“ laut Coin Bureau – allerdings haben es bisher nur wenigen Investoren bemerkt. Coin Bureau glaubt, dass das DeFi-Projekt einen schnellen Aufstieg erleben könnte, indem es ein zunehmend wichtiges Problem löst: Cross-Chain-Interoperabilität.

Mit Ren können Nutzer Bitcoin, Bitcoin Cash und Zcash auf Ethereum und anderen Blockchains handeln. Dies wird durch eine der Funktionen des Protokolls ermöglicht, die Ren Virtual Machine (RenVM), die es dem Protokoll erlaubt, einen bestimmten Betrag zu prägen, den die Benutzer auf z.B. Ethereum handeln wollen. So können Nutzer Bitcoin, die mit dem ERC-20-Standard geprägt wurden, als renBTC handeln.

Hierfür verwendet das Protokoll zudem eine Reihe von „Dark Nodes“, die mit dem fortschrittlichen Privacy Algorithmus „Shamir’s Secret Sharing“ arbeiten. Dieser Algorithmus erlaubt es den Nutzern, auf dem Protokoll zu arbeiten, ohne persönliche Daten zu teilen, wie der Analyst von Coin Bureau sagte:

Ren ist eines der wenigen Kryptowährungsprojekte, das die Interoperabilität frontal in Angriff genommen hat. Die Marktkapitalisierung des Wrapped Bitcoin Tokens von Ren auf Ethereum (renBTC) ist in den letzten Monaten auf über 1 Milliarde Dollar gestiegen. Und das Ren Protokoll expandiert, um andere Chains zu unterstützen…

Ren expandiert und der Kurs reagiert

Das Protokoll hat es geschafft, wichtige Partnerschaften zu konsolidieren. Dazu gehört eine Zusammenarbeit mit Acala Network, die es Nutzern ermöglicht, BTC auf Polkadot zu prägen. Darüber hinaus kündigte das Team hinter Ren ein Multi-Chain-Support-Update für u.a. die Binance Smart Chain, Filecoin, Dogecoin, Digibyte, Avalanche.

Des Weiteren wurde der REN Token vor kurzem auf Coinbase gelistet. Eine weitere wichtige Zusammenarbeit wurde von Ren mit Alameda Research geschlossen. Das Krypto-Unternehmen steht hinter der Börse FTX und der Solana-Blockchain. Daher spekuliert Coin Bureau auf eine mögliche Integration von Ren mit dieser Blockchain in naher Zukunft.

All dies hat dazu beigetragen, dass der Preis von REN von 0,15 USD im Juli letzten Jahres auf einen Höchststand von 10,50 USD in diesem Jahr gestiegen ist. Der Analyst erklärte:

Es ist nicht nur Enthusiasmus, der den Preis von REN in die Höhe getrieben hat. Ganz im Gegenteil, der REN Token hat  eine robuste Tokenomics. Zum Beispiel hat REN ein maximales Angebot von 1 Milliarde. Dieses Angebot ist gleichmäßig auf 45.000 Wallets verteilt (…).

Zum Aufwärtspotenzial von REN erklärte der Analyst, dass der Token aufgrund seines relativ niedrigen Total Value Locked (TVL) steigen könnte. Allerdings kommt ein Großteil der Nachfrage von Nutzern auf der Ethereum-Blockchain, die, wie CNF berichtet hat, mit hohen Handelsgebühren aufgrund von Überlastung konfrontiert ist.

Der Analyst glaubt, dass wenn „Kleinanleger“ beginnen, das Protokoll mehr zu nutzen, der Token Preis stark steigen wird:

Wie ich bereits erwähnt habe, ist die Verteilung von REN unglaublich und ein Großteil des Angebots ist im Umlauf. Das bedeutet, dass es keine Wale geben wird, die ihre REN Token an neue Investoren verschenken, wenn der Preis wie bei anderen Kryptowährungen steigt. REN hat auch eine niedrige Marktkapitalisierung, das bedeutet, es würde nicht viel Kapital benötigen, um es höher zu treiben.

httpss://www.youtube.com/watch?v=3MqWqXiRCEY

About Author

Reynaldo

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Die Kommentare sind geschlossen.