ADVERTISEMENT

Die reale Welt und DeFi verschmelzen langsam

Dezentralisierte Finanzen werden weithin als die Zukunft der Finanzwelt bezeichnet. Das liegt vor allem an der ständig wachsenden Zahl von Protokollen und Tools, die es den Nutzern ermöglichen, digitale Assets für immer innovativere und nützlichere Zwecke einzusetzen – und das mit einer Geschwindigkeit und Effizienz, mit der herkömmliche Technologien einfach nicht mithalten können.

Bis jetzt gab es eine Trennung zwischen den Bereichen von DeFi und der realen Welt. Da auf diese Protokolle nur über Kryptowährungen zugegriffen werden kann, sind sie für Investoren traditionellerer Anlagen weitgehend unzugänglich.

Dies schafft ein Problem, wenn man bedenkt, dass dezentrale Technologien im Allgemeinen gebaut werden, um die Menschen zu Kontrolle zu geben – aber nur wenige Menschen sind bereit, mit Vermögenswerten und Protokollen zu interagieren, mit denen sie nicht zumindest ein wenig vertraut sind. Besonders deutlich zeigt sich dies am Beispiel der geringe Akzeptanz von Kryptowährungen im Einzelhandel – trotz der Tatsache, dass sie im Allgemeinen versuchen, die Zahlung so einfach wie möglich zu machen.

Aber diese Lücke könnte sich schließen, da eine neue Generation von DeFi-Plattformen darauf abzielt, reale und traditionelle Vermögenswerte in ihren Nutzen einzubeziehen – was sie nicht nur zugänglicher und intuitiver in der Nutzung macht, sondern auch leistungsfähiger.

BondAppétit, ist ein Beispiel für eine Plattform, die reale Vermögenswerte zu DeFi bringt, indem sie den ersten Stablecoin anbietet, der durch reale Assets gesichert ist. In der Anfangsphase werden diese festverzinsliche Wertpapiere von stabilen Unternehmen enthalten, später werden sie um Anleihen und weitere Anlageinstrumente ergänzt.

BondAppétit ermöglicht die Erschaffung einer neuen Art von Stablecoin, bekannt als USDap, der in der Lage ist, seine Bindung an den US-Dollar (USD) aufrechtzuerhalten, ohne dass eine Übersicherung erforderlich ist. Da Stablecoins eines der am häufigsten verwendeten DeFi-Produkte sind, könnte BondAppétit eine der ersten Plattformen sein, die reale Vermögenswerte mit DeFi verbindet.

Convergence ist eine weitere Plattform, die versucht, mehr traditionelle Vermögenswerte in die DeFi-Arena zu bringen – wenn auch mit einem völlig anderen Ansatz. Es nimmt Sicherheits-Token, d.h. tokenisierte Darstellungen von traditionellen Wertpapieren und Vermögenswerten (wie Pre-IPO-Aktien und Immobilien), und verpackt sie dann in sog. Wrapped Security Token (WST).

Diese WSTs können dann auf dem internen Marktplatz gehandelt oder innerhalb der breiteren DeFi-Landschaft zusammengesetzt werden – dadurch können Benutzer reale Vermögenswerte auf verschiedenen DeFi-Protokollen und Plattformen nutzen.

Aber Convergence ist nicht das einzige Unternehmen, das potenziell die Vorteile von Immobilien mit Blockchain verbindet. Eine ganze Reihe von Plattformen beginnt nun, mit tokenisierten Immobilien zu experimentieren, darunter LABS und realT – beide wollen Immobilieninvestitionen für Kryptowährungsnutzer öffnen.

Es gibt sogar eine Plattform, bekannt als KIRA Netzwerk, die einen Schritt weiter geht, indem sie den Benutzern ermöglicht, ihre Vermögenswerte zu staken, ob gewöhnliche Kryptowährungen, Stablecoins, tokenisierte Immobilien, Derivat-Token oder andere Werte, die Staking Rewards ermöglichen. Wenn staked,  sind diese Vermögenswerte 1:1 mit KIRA Netzwerk Derivat-Tokens vertreten, die im gesamten Ethereum DeFi Ökosystem verwendet werden können. So wird sichergestellt, dass Benutzer die volle Liquidität ihrer Vermögenswerte aufrechterhalten können und dabei noch Rendite erzielen.

 

Da immer mehr Plattformen die Akzeptanz von real gesicherten Tokens in die Breiten erhöhen wollen, dauert es möglicherweise nicht mehr lange, bis Bargeld, Aktien, Anleihen, Rohstoffe und andere traditionelle Finanzinstrumente in der DeFi-Landschaft allgemein anerkannt werden – sei es durch „Wrapped Token“, Synthetische Assets oder eine andere noch zu erfindende Technologie.

About Author

Steven Msoh

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.