ADVERTISEMENT

Pump vor Bitcoin Halving: BTC, Ripple (XRP) und Stellar Lumens steigen

  • Bitcoin sowie Ripple (XRP), Stellar Lumens (XLM) und weitere Altcoins sind in den letzten 24 Stunden durch einen plötzlichen Pump stark im Kurs gestiegen.
  • Der plötzliche Ausbruch könnte auf das bald anstehende Bitcoin Halving zurückzuführen sein.

Bitcoin ist durch einen starken Pump von knapp 7.100 USD auf kurzzeitig 7.750 USD gestiegen und steht zum Redaktionszeitpunkt bei 7.526 USD. Damit steigt der Bitcoin Preis vor dem Halving innerhalb von nur 24 Stunden um mehr als 5 % in nur wenigen Stunden. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin ist von knapp 130 Milliarden USD auf 138 Milliarden USD gestiegen.

Der erfahrene Bitcoin Trader Josh Rager beschreibt, dass sowohl Bitcoin als auch der Aktienmarkt derzeit eine bullische Entwicklung zeigen. Wenn Bitcoin über der wichtigen 7.400 USD Marke schließen kann, könnte ein weiterer Preisanstieg folgen, wie er konstatiert. Der nächste starke Widerstand sitzt an der 7.800 USD Marke, die Bitcoin zunächst überwinden muss, um weiter in Richtung 8.000 USD zu steigen.

Der Bitcoin Trader Teddy führt auf Twitter aus, dass der Support entlang der 7.500 USD Marke auch in vorherigen Jahr 2018 und 2019 ein wichtiger Indikator für eine bullische Entwicklung war. Seiner Meinung nach wird Bitcoin einen Aufwärtstrend fortsetzen, wenn BTC oberhalb dieser Marke schließen und damit dieses neue Niveau als Support bestätigen kann. Sollte Bitcoin wieder fallen, ergeben sich vielversprechende Einstiegsmöglichkeiten, wie der pseudonyme Trader feststellte.

Der Krypto-Trader Big Chonis Trading beschreibt, dass Bitcoin im 1-Stunden-Chart den EMA 12 (Exponential Moving Average) angetestet hat und im 6-Stunden-Chart ebenfalls noch darüber liegt. Laut ihm wird Bitcoin seinen Anstieg fortsetzen, wenn es oberhalb der 7.500 USD Marke bleibt. Auch Big Chonis führt in weiteren Tweets aus, dass sich gerade jetzt große Profitmöglichkeiten für Trader bieten.

Das Datenanalyseunternehmen Glassnode hat eine steigende Nutzung des BTC-Netzwerkes beobachtet, sodass dies ein Indikator für einen weiteren Zustrom neuer Investoren sein kann.

Source: https://insights.glassnode.com/the-week-on-chain-23-apr-2020/

Glassnode beschreibt, dass die Performance traditioneller Assets, wie Öl viele Investoren enttäuscht hat und sie sich deswegen zu Bitcoin zuwenden könnten (frei übersetzt):

Da die globalen Märkte nach wie vor von massiver Unsicherheit und Instabilität geprägt sind – und die Preise traditioneller „sicherer Häfen“ wie Öl einbrechen – wird BTC zu einer attraktiveren Anlage, die als Absicherung gegen die traditionellen Finanzmärkte fungiert.

Bullisch ist ebenfalls das Bitcoin ein „Golden Cross“ geformt hat. Dieses bildet sich, wenn der kurzfristige gleitende Durchschnitt von Bitcoin über einen langfristigen gleitenden Durchschnitt schließt. Seit heute liegt der 20-tägliche EMA über dem 50-täglichen SMA, was auf eine bullische Trendwende hindeutet. Bereits Anfang des Jahres zeichnete Bitcoin ein „Golden Cross“, infolge dessen der Kurs um mehr als 40 % gestiegen ist.

Der Kurs von Ethereum konnte ebenfalls profitieren und ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 2,88 % auf einen Preis von 187,69 USD gestiegen. XRP folgt ETH und BTC und steigt um 3,31 % auf einen Preis von 0,1945 USD in den letzten 24 Stunden. Unter den 20 größten Altcoins haben Stellar Lumens + 12,44 % auf 0,0637 USD und Cardano + 16,20 % auf 0,0437 USD am stärksten profitiert.

Geldflut könnte Bitcoinmarkt weiter beflügeln

Aufgrund der weiterhin anhaltenden Coronakrise weltweit pumpen die Zentralbanken Unmengen an frischem Geld in den Markt und sorgen damit indirekt für eine Stimulation der Aktien- und Finanzmärkte. Insgesamt 6 Billionen USD will die FED in die Wirtschaft pumpen, um die Krise zu bekämpfen. Kritiker sehen darin nur eine Verschleppung der Symptome und nicht die Bekämpfung der Ursache.

Die Inflation wird weiter steigen und das Geld der Bürger verliert stark an Kaufkraft, sodass auch bei gleichbleibenden Preisen weniger Waren erworben werden können. Wenngleich Bitcoin in der jetzigen Krise keine schlechte Performance zeigt, muss sich BTC den Ruf als „digitales Gold“ erst noch verdienen.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers