ADVERTISEMENT

Prysmatic Labs: Start von Ethereum 2.0 im November weiter im Zeitplan

  • Laut Prysmatic Labs liegt die Veröffentlichung von Ethereum 2.0, Phase 0, weiterhin im Zeitplan, da bis Mitte Oktober alle neuen Features „eingefroren“ werden.
  • Eine neue öffentlich einsehbare Checkliste gibt Aufschluss über den Fortschritt in Richtung Mainnet von Eth 2.0.

Zwar hat Ethereum 2.0 noch immer keinen festen Starttermin, zumindest hat es aber ab sofort eine öffentlich einsehbare Checkliste mit den Aufgaben, die noch vor dem Release erledigt werden müssen, erhalten. In einem Medium Beitrag hat Raul Jordan von Prysmatic Labs, die den beliebtesten Client Prysm im Medalla Testnet für Ethereum 2.0 stellen, die Aufgaben detailliert beschrieben. Die öffentliche Checkliste dient dazu, dass alle Interessierten ab sofort den Fortschritt in Richtung Mainnet nachvollziehen können, „ohne über Termine spekulieren zu müssen“.

Wie Jordan konstatierte, ist das dringend benötigte Update der Ethereum Blockchain auf dem besten Weg zur Markteinführung, da die wenigsten Aufgaben Features sind, sodass ein „Feature Freeze“ im Oktober stattfinden könnte und letztlich eine Veröffentlichung des Mainnets im November weiterhin im Plan liegt. Bezüglich der Aufgaben auf der Checkliste erklärte Jordan:

Von diesen sind nur einige wenige Features, was bedeutet, dass wir wahrscheinlich bis Mitte Oktober ein Einfrieren der Funktionen durchführen können, so, dass wir nur noch an Sicherheitsverbesserungen und der UX [Benutzererfahrung] arbeiten können, bevor wir live gehen. Wenn alles gut geht, sieht der November aus unserer Sicht immer noch gut für einen Start aus.

Was bleibt vor dem Start von Ethereum 2.0 noch zu tun?

Eine zentrale Anforderung für den Launch von Ethereum 2.0 (Phase 0) ist laut der Checkliste die Durchführung von zwei Sicherheitsaudits für den Prysm Client durch Trail of Bits und Quantstamp. Wie Jordan berichtete, ist die Tatsache, dass zwei getrennte Organisationen den Code unabhängig voneinander überprüfen von großer Bedeutung, um die Sicherheit der Staker zu gewährleisten.

Das Audit durch Trail of Bits konzentriert sich insbesondere auf Slasher, Slashing-Schutz und Angriffsvektoren der Core-Spezifikation. „Aus Gründen der Optimierung weichen wir manchmal an bestimmten Stellen von der Spezifikation ab, und diese Prüfung wird dazu beitragen, die Sicherheit unseres Ansatzes zu bestimmen“, so Jordan.

Mit dem Näherrücken des Launchs wird Prysmatic Labs zudem die Funktion der „gehosteten Eth1 Nodes“ streichen. Für die Teilnahme am Testnet in den vergangenen Monaten brauchten Staker über diese Funktion keinen eigenen Eth1 Node zu betreiben. Dies wird nun bald wegfallen, um einen Test näher am Mainnet zu simulieren.

Ein neues Feature, an dem Prysmatic Labs derzeit noch arbeitet, ist die „freiwillige Exit“ Funktion mittels Kommandozeile. Dieser Befehl führt „Staker durch einen interaktiven Prozess, in dem sie einen Exit an ihren Beacon Node übermitteln können. Da Exits irreversibel sind, sind viele Schritte vorgesehen, um sicherzustellen, dass die Benutzer wissen, was sie tun, bevor sie den Prozess erfolgreich abschließen“.

Ein weiteres Feature auf der Roadmap umfasst die Optimierung des Peer-to-Peer Routing, um sicherzustellen, dass Ethereum-Knoten „gut erzogene Peers bevorzugen, während weniger nützliche eingeschränkt werden“.  Dies ermöglicht es „Peers auf der Grundlage einiger Szenarien auf höherer Ebene einzuschränken […] ein gesundes Netzwerkgeflecht aufzubauen, das auf der Netzwerkleistung der umliegenden Peers basiert“.

Die gesamte Liste der Aufgaben vor dem Launch von Ethereum 2.0 bzw. des Prsym Clients umfasst folgende Aufgaben:

  • Zweites Sicherheitsaudit
  • Implementierung des Eth2.0 API-Standards in Prysm für die Client-Interoperabilität
  • Abschluss der Exit-Funktion in Prysm
  • Eine umfassende Web-UI für Prysm
  • Fuzz-Tests und Behebung wichtiger Bugs, bevor wir zum Mainnet gehen
  • Slasher Verbesserungen
  • Slashing Schutz für den Transport von Schlüsseln zwischen Eth2 Clients
  • Weak subjectivity sync
Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend