Polygon kooperiert mit Telefonhersteller Nothing zur Bereitstellung von Web3-Technologie für mobile Kunden

  • Polygon hat sich mit Nothing zusammengetan, um mobilen Nutzern einen einfachen, unkomplizierten Zugang zur Web3-Technologie zu ermöglichen.
  • Nothing wird am 12. Juli sein erstes Smartphone, das Nothing Phone 1, auf den Markt bringen.

Die dezentrale Ethereum-Skalierungsplattform Polygon geht eine Partnerschaft mit dem Telefonhersteller Nothing ein, um die Web3-Technologie zu integrieren. Polygon gab die Partnerschaft mit Nothing bekannt und teilte mit, dass die Technologie in das Nothing Phone 1 integriert wird. Das Unternehmen wird das transparente, kastenförmige Mobiltelefon in einem virtuellen Event vorstellen.

Polygon und Nothing arbeiten bereits seit Monaten zusammen, um die Partnerschaft zu entwickeln und die Entwicklung des Projekts voranzutreiben. Die Vereinbarung beginnt mit einem NFT-Mitgliedsclub, in dem die NFTs der Skalierungsplattform für diejenigen verfügbar sein werden, die die Crowdfunding-Aktion des Telefonherstellers unterstützen. Personen, die das Nothing Phone 1 vorbestellen, haben ebenfalls Zugang zu den Polygon NFTs. Die Inhaber der Black Dot NFTs von Nothing haben frühzeitigen Zugang zu bestimmten Produkten und Veranstaltungen und genießen weitere Vorteile.

Apps und Games von Polygon

Das Mobiltelefon bietet Zugang zu Apps und Spielen auf der Polygon-Plattform. Darüber hinaus wird das Nothing Phone 1 Zugang zu Polygons Zahlungsfunktionen und zukünftigen Funktionen haben, einschließlich des Identifikationsverfahrens Polygon ID. Polygon Vice-President Arjun Kalsy, sagte:

„Wie kommen wir noch näher an den Kunden heran? Die größte Vertriebsplattform der Welt ist das Mobiltelefon. Im Grunde genommen war der Zeitpunkt richtig, dass wir diese Technologie nun der breiten Masse zugänglich machen können.“

Er verriet, dass Nothing von Polygon durch einen der VC-Geldgeber der Februar-Finanzierung erfahren hat. Die Ethereum-Skalierungsplattform sammelte in der von Sequoia Capital India geführten Finanzierungsrunde 450 Millionen Dollar ein. Der Vizepräsident zeigte sich überrascht über das fundeierte Wissen des Nothing-Teams über Web3. Er sagte, er sei vom ersten Gespräch an  fasziniert gewesen. Er bestätigte, dass „sie verstehen, wie Web3 funktioniert“.

Kalsy sprach über die Notwendigkeit, den Kunden dabei zu helfen, die Kontrolle in einer dezentralisierten Welt zurückzuerlangen. Er erklärte, dass sich die Kunden entweder mit einer Google ID oder einer Apple ID anmelden müssen, bevor sie auf ein Android- oder Apple-Telefon zugreifen können. Er fügte hinzu, dass „der Kunde in gewissem Maße Apple oder Google gehört, richtig? Darin liegt der Wert“.

Auch Solana arbeitet daran, Krypto und NFTs einem größeren Publikum zugänglich zu machen, indem es Web3 auf Smartphones vereinfacht. Im Gegensatz zu Polygon stellt Solana sein eigenes Smartphone her. Kalsy wies darauf hin, dass er eine Partnerschaft mit einer Telefongesellschaft bevorzuge, damit sich jede Allianz auf ihr Fachwissen konzentrieren könne.

„Können wir ein Mobiltelefon bauen? Ich bin sicher, dass wir das können. Aber würden wir das beste Mobiltelefon der Welt bauen? Nein. Das ist etwas, was Carl und HTC und die Samsungs, LGs und Apples der Welt am besten können.“

About Author

Bio: Ibukun Ogundare is a crypto writer and researcher who uses non-complex words to educate her audience. Ibukun is excited about writing and always looks forward to bringing more information to the world.

Comments are closed.