Polkadot-Nutzung ist im zweiten Quartal 22 stetig gewachsen

  • Im zweiten Quartal 2022 hatte Polkadot weiterhin ein starkes Wachstum der Netzwerkaktivität und bei der Zahl der Nutzerkonten.
  • Polkadot schnitt auch unter anderen Aspekten wie Dezentralisierung, Staking, Parachains und Entwickleraktivität vergleichsweise gut ab.

Für den Kryptobranche war 2022 bisher kein gutes Jahr. Der Kryptomarkt hat mehr als 50 Prozent verloren, einzelne Kryptowährungen noch mehr. Im zweiten Quartal 22 gab es die ersten großen Insolvenzen.

Das Blockchain- und Krypto-Analyseunternehmen Messari hat einen Bericht „State of Polkadot in Q2 2022“ veröffentlicht, der die Entwicklungen des Polkadot-Ökosystems beleuchtet. Polkadot (DOT) war einer der Top-Performer während der Krypto-Hausse 2021.

Polkadot funktioniert mit dem Proof-of-Stake- (NPoS) Mechanismus und unterstützt mehrere miteinander verbundene anwendungsspezifische Layer-1-Chains – die so genannten Parachains. Polkadot ist ein ganzes Ökosystem von Parachains, die in eine einzige Basisplattform, die Relay Chain, eingebunden sind. Die Relay Chain beherbergt alle Validierer von Polkadot und dient der Sicherung, Verwaltung und Verbindung der Parachains.

Betrachtet man die Leistung von Polkadot im zweiten Quartal, so ist dem DOT-Token ein ähnliches Schicksal widerfahren wie dem Kryptomarkt. Im zweiten Quartal fiel der Dot-Kurs um 66 Prozent und die Marktkapitalisierung rutschte unter 7 Milliarden Dollar. Der Bericht von Put Messari stellt fest, dass Polkadot im vergangenen Jahr ähnliche Phasen durchlaufen hatte, sich aber erfolgreich behaupten konnte.

Polkadots wachsende Netznutzung

Trotz des starken DOT-Kursverfalls blieb die Netznutzung von Polkadot im zweiten Quartal stark. Die Zahl der Benutzerkonten blieb mehr oder weniger konstant, aber die Zahl der monatlich aktiven Benutzerkonten stieg. Der Messari-Bericht stellt fest:

„Im zweiten Quartal 2022 hatte Polkadot durchschnittlich 145.000 monatliche Nutzer – 77.000 aktive und 68.000 neue. Im ersten Quartal waren es 149.000 im Monat, und davon waren 56.000 aktiv und 92.000 neu.“

Gleichzeitig blieb die Zahl der DOT-Token-Transfers im zweiten Quartal nahezu identisch. Im zweiten Quartal 2022 verzeichnete Polkadot im Durchschnitt 293 Millionen DOT-Transfers pro Monat. Das war im Vergleich zu den 288 Millionen DOT-Transfers im ersten Quartal nur geringfügig höher.

Courtesy: Messari

Dezentralisierung und Staking

Bei Polkadots NPoS-Konsensmechanismus, setzen Nominatoren, das heisst DOT-Eigner, ihre Token bei einem Validator ein. Validatoren erhalten alle 24 Stunden Prämien in Form von Ära-Punkten für die Durchführung von zahlbaren Aktionen.

Durch die Kombination von Ära-Punkten und zufälliger Parachain-Validierung stellt Polkadot sicher, dass alle Validierer identische Belohnungen erhalten. Die Validatoren verteilen diese Belohnungen anteilig an die Nominatoren. Darüber hinaus bietet Polkadot den Nominatoren einen Anreiz, mit den Validatoren mit niedrigeren Einsätzen zu kooperieren und dadurch hohe Gewinne zu erzielen. Durch dieses Prämienmodell zwischen Polkadot-Validatoren und -Nominatoren bleibt Polkadot dezentralisiert.

Messari bemerkt dazu:

„Zum Ende des zweiten Quartals 22 hatten 283 von 297 Validierern 1,8-2,6 Millionen DOT eingesetzt, was bestätigt, dass die Spieltheorie des Nominierungseinsatzes funktioniert.“

Courtesy: Messari

Interessanterweise erlaubt Polkadot auch, dass eine einzelne Einrichtung mehrere Validierer einsetzt. Im zweiten Quartal gab es sieben Unternehmen, die mehrere Validierer betrieben. Auf diese Unternehmen entfielen 22 Prozent des gesamten DOT-Einsatzes.

Aspekte des Polkadot-Ökosystems

  • Parachains: Im zweiten Quartal 2022 gewannen insgesamt sieben Parachains den Parachain-Slot, womit sich die Gesamtzahl auf 20 erhöhte. Von den 20 Parachains sind elf DeFi-Chains, sechs sind Web 3-Infrastruktur-Chains und drei sind Smart-Contract-Plattformen. In dem Bericht stellt Messari fest: „Insgesamt wurden 131 Millionen DOT – 11% des Gesamtangebots im Wert von 919 Millionen Dollar – für den zweijährigen Leasingzeitraum gebunden. Es überrascht nicht, dass die Auktionen eins bis zehn deutlich mehr Zulauf hatten als die Auktionen elf bis 20, bei denen 16 Mal mehr DOT gebunden wurden. Bis Februar 2023 hat Polkadot 21 neue Slot-Auktionen geplant.
  • Treasury: Die Stärke von Polkadot Treasury beruht auf Transaktionsgebühren, Validator Slashing, Staking-Ineffizienzen und Parathreads. Im letzten Quartal gab die Polkadot-Treasury 240.000 DOT (1,7 Millionen Dollar) für neun Transaktionen aus. Die größte Ausgabe erfolgte am 12. Juni während der Jahrestagung von Polkadot auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Am Ende des zweiten Quartals verfügte die Polkadot-Treasury über 33 Millionen DOT (228 Millionen Dollar).
  • Entwickleraktivität: 2021 hatte Polkadot die zweitgrößte Entwicklergemeinschaft. Messari stellt fest, dass die Entwickleraktivität von Polkadot weiterhin die stärkste der Kryptobranche ist.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.