ADVERTISEMENT

PayPal CEO Schulman: Bitcoin wird sich als Zahlungsmittel durchsetzen

  • PayPal plant Bitcoin und Kryptowährungen als „Finanzierungsquelle“ für Transaktionen einzusetzen.
  • Laut CEO Dan Schulman wird sich Bitcoin als Zahlungsmittel durchsetzen und den Status als „digitales Gold“ in den Schatten stellen.

Dan Schulman, CEO von PayPal, diskutierte gestern in einem Interview mit CNBC’s Squawk Box die Zukunft von Bitcoin und Central Bank Digital Currencies (CBDC). Schulman drückte seine Einstellung zu Bitcoin aus und bemerkte, dass die Nützlichkeit von Bitcoin als Währung sich letztendlich über das „Hodl-Ethos“ durchsetzen werde.

Ich denke, dass Sie mit Kryptowährungen mehr und mehr Nutzen haben werden. Eines der Dinge, die wir zulassen, ist nicht nur, dass wir es einfach machen, Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen und zu halten, sondern, was sehr wichtig ist, wir werden Anfang nächsten Jahres zulassen, dass Kryptowährungen eine ‚Finanzierungsquelle‘ für jede Transaktion sein können, die bei allen unseren 28 Millionen Händlern stattfindet. Das wird den Nutzen von Kryptowährungen erheblich steigern.

Auf Rückfrage des Moderators Andrew Ross Sorkin legte Schulman aber auch offen, dass Bitcoin bei PayPal nicht direkt als Währung für den Kauf von Gütern bei den Händlern eingesetzt werden kann. Vielmehr sieht PayPal Bitcoin als eine weitere „Finanzierungsquelle“, was bedeutet, dass PayPal die Bitcoin sofort in Fiat-Währungen umwandelt, um den Händler zu bezahlen.

Der Konsument müsse sich auch nicht um die Volatilität von Bitcoin während der Transaktion sorgen, da die Umwandlung innerhalb von Sekunden erfolgt. Der zu zahlende BTC Betrag werde vor jeder Transaktion genau angezeigt. Andererseits bedeutet dies aber auch, dass Benutzer nur in der Kryptowährung bezahlen, und zudem die Kryptowährung nicht auf ein anderes Wallet übertragen können.

In Hinblick dessen äußerte Schulman auch Zweifel daran, dass Bitcoin langfristig ein „digitales Gold“ bleiben wird. Laut dem PayPal CEO werde sich Bitcoin in Zukunft mehr als Zahlungsmittel etablieren, wodurch sich langfristig auch der Kurs von BTC stabilisieren könnte:

Da [Kryptowährungen] immer mehr im täglichen Handel eingesetzt werden, denke ich, dass sie anfangen, weniger nur eine Anlageklasse zu sein und sich mehr zu einer Währung zu entwickeln. Und wenn man anfängt, Krypto als ein potentielles Finanzierungsinstrument einzusetzen, dann stärkt das meiner Meinung nach seinen Nutzen und stabilisiert ihn auch. Es wird weniger volatil, weil es täglich bei Ihren Einkäufen verwendet werden kann.

Schulman sagte, dass die Einführung von CBDCs in absehbarer Zeit weltweit unvermeidlich werden wird, und er erklärte, dass CBDCs auch dazu beitragen werden, die zunehmende Verwendung von Kryptowährungen zu erhöhen. „Beide können in Zukunft eine wichtige Rolle spielen“, so der CEO von PayPal.

PayPal erhöht den Kaufdruck auf dem Bitcoin Markt

Aktuell vergeht kaum ein Tag, an welchem PayPal nicht in den Krypto-Schlagzeilen ist und mit dem Bitcoin Bull Run in Verbindung gebracht wird. Das Zahlungsunternehmen entwickelt sich derzeit zu einem Big Player auf dem Markt und kauft bereits jetzt für seine amerikanischen Kunden 70% aller neu abgebauten BTC. Sofern nächstes Jahr Europa und weitere Länder hinzukommen, könnte PayPal damit noch stärker zu einer Verknappung des Bitcoin-Angebots beitragen.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.