Pantera Capital: Bitcoin Halving wird BTC Kurs auf 500.000 USD katapultieren

  • Der CEO von Pantera Capital, Dan Morehead, prophezeit infolge des bevorstehenden Halvings einen Bitcoin Preis von 500.000 USD bis August 2021.
  • Bitcoin hat zuletzt eine deutlich bessere Performance als viele Assets, wie Gold oder der S&P 500, Amerikas wichtigster Aktienindex, gezeigt.

Nachdem der Bitcoin Kurs vor wenigen Stunden noch auf 9.100 USD gestiegen ist, folgte innerhalb einer Stunde ein Preisabfall auf 8.840 USD. Der vermeintlich neue Anlauf auf 10.000 USD wurde damit vorerst ausgebremst. Laut Aussage mehrerer Experten, muss Bitcoin im Tageschart oberhalb der 9.000 USD Marke schließen, um langfristig weiter steigen zu können. Branchengrößen, wie Dan Morehead hält dies jedoch nicht davon ab, neue Allzeithochs für Bitcoin zu prognostizieren.

Bitcoin wird auf 500.000 USD bis August 2021 steigen

Dan Morehead sieht im Bitcoin Halving eine große Chance, welche Bitcoin zu einem neuen Allzeithoch katapultieren kann. Morehead führt aus, dass im Prinzip alle Parameter gleich bleiben, nur, dass sich der Mining Reward halbiert und deswegen der Preis seiner Meinung nach steigen wird. Wie er erklärt, hat Bitcoin historisch betrachtet 459 Tage vor dem Halving die Talsohle erreicht und ist anschließend im Preis explodiert (frei übersetzt):

Bitcoin hat in der Vergangenheit 459 Tage vor dem Halving die Talsohle durchschritten, stieg an der Spitze empor und explodierte danach nach oben. Die Erholungsphasen nach dem Halving haben im Durchschnitt 446 Tage gedauert – von dem Halving bis zum Höhepunkt des Bullenzyklus. In diesem Zyklus hat der Markt tatsächlich 514 Tage vor dem Halving die Talsohle durchschritten.

Falls sich die Geschichte wiederholt und Bitcoin eine ähnliche Entwicklung zeigt, analog zu den vorherigen Halvings in den Jahren 2016 und 2012, könnte der Bitcoin Kurs bis August 2021 auf mehr als 500.000 USD steigen. Morehead beschreibt, dass es trotzdem keine Garantie für diese Entwicklung gibt und, dass die Chancen nach wie vor 50:50 stehen, da es zu viele Variablen gibt, die den Preis beeinflussen:

Sollte sich die Geschichte wiederholen, würde der Bitcoin-Preis im August 2021 mit 533.431 $ seinen Höhepunkt erreichen. Offensichtlich ist das eine sehr vorsichtige Progrnose. Dieser Preis klingt lächerlich hoch… Einfach gesagt ist es mehr als eine 50:50 Chance, dass Bitcoin steigt – und zwar in großem Stil.

Morehead konstatiert außerdem, dass Bitcoin im Vergleich zu anderen Assets, wie Immobilien oder Öl seit Jahresbeginn bis heute die stärkste Leistung zeigt mit einem Plus von mehr als 16 % gezeigt hat und sich dieser Trend fortsetzen wird:

Bitcoin wurde in einer Finanzkrise geboren. BTC wird in dieser Krise erwachsen werden.

Bitcoin und Gold werden Krise überleben

Laut einem Bericht von Bloomberg ist Bitcoin sowie der komplette Kryptowährungsmarkt stark gereift und könnte bald den Status des „digitalen Goldes“ einnehmen. Bitcoin sowie das physische Gold werden in einer Umgebung des unendlichen Gelddruckens am stärksten profitieren, wie selbst Bloomberg feststellte:

Bitcoin und Gold dürften auch die Hauptnutznießer der beispiellosen monetären Stimulierung sein, die von einem Aktienmarkt begleitet wird, der sich im Durchschnitt umkehrt. COVID-19 unterscheidet Bitcoin vom Rest der Cryptos. Die makroökonomischen Auswirkungen des Coronavirus beschleunigen den Prozess der Wertsteigerung von Bitcoin im Vergleich zu anderen Kryptos.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.