ADVERTISEMENT

Occam Finance lanciert am 10. April das erste Launchpad auf Cardano

  • Occam Finance wird bereits am 10. April die erste Launchpad- und Liquiditätslösung – OccamRazer – für Cardano lancieren. 
  • Das Occam Finance Ökosystem wird auch aus einer „bald startenden“ DEX und einem Kreditmarkt, sowie dem OCC Token bestehen. 

Während der Launch von Cardano’s Goguen Ära immer näher rückt, tauchen immer mehr Projekte und Teams auf, welche dezentralisierte Finanzapplikationen auf Cardano entwickeln. Das jüngste Beispiel, welches gestern an die Öffentlichkeit ging, ist Occam Finance, die erste Launchpad- und Liquiditätslösung für Cardano. Ähnlich Polkastarter auf Polkadot zielt das Team mit Sitz in der Schweiz, Zug, darauf ab ein dezentrales Fundraising auf Cardano zu etablieren, um die Liquidität für Cardano in einem viel größeren Maßstab zu katalysieren.

Wie das Occam Team feststellt, reicht das Project Catalyst nicht aus, um „den Finanzierungsbedarf von Unternehmen, Institutionen und professionellen Start-up-Teams, die auf Cardano aufbauen“, zu decken. Daher möchte das Team einen dezentralen Fundraising-Mechanismus für „signifikante Kapitalerhöhungen“ etablieren und gleichzeitig eine Reihe von DeFi Use Cases auf Cardano bringen.

Die erste Komponente wird Occam’s dezentralisierte Finanzierungsplattform sein, ein Launchpad, genannt OccamRazer. Es bietet eine „vollständige Suite von Compliance- und RegTech Tools für professionelle Risikokapital-Teilnehmer, sowie eine Schnittstelle, die benutzerfreundlich genug ist, um weniger technische Teilnehmer unterzubringen“. Darüber hinaus soll sich die Plattform wesentlich von anderen dezentralen Fundraisung-Plattformen unterscheiden:

Da AMM-basierte Vehikel für dezentrales Fundraising, wie z.B. IDOs, aufgrund der extremen Volatilität, des Front-Runnings und der Unfähigkeit, die Feinheiten des Fundraising-Prozesses abzubilden, bekanntermaßen schlecht geeignet sind, führen wir eine neue Familie von Protokollen ein. Diese kontinuierlichen und diskreten Protokolle füllen diese Nische und bieten intelligente Vertragsvehikel, die für verschiedene Fundraising-Anwendungsfälle entwickelt wurden, für private und öffentliche, über- und unterbezahlte, fungible und andere.

OccamRazer ist bereits produktionsreif und soll am 10. April die ersten Projekte beherbergen, die Gelder aufnehmen. Im Gegensatz zu zahlreichen DeFi-Projekten auf Ethereum, die nie ein Sicherheitsaudit erfahren haben, wird das Occam Team diesem Aspekt einen hohen Stellenwert beimessen. So soll das Occam-Ökosystem und seine Codebasis von führenden Blockchain-Sicherheitsunternehmen unabhängig geprüft werden.

Occam hat sich bereits zu einem Audit durch das in der Schweiz ansässige Unternehmen Scalable Solutions verpflichtet, das in Kürze zur Verfügung gestellt wird, und wir werden auch eine Reihe anderer Audits während wichtiger Entwicklungsmeilensteine arrangieren, falls erforderlich.

Das Occam Ökosystem auf Cardano

Neben OccamRazer wird das Ökosystem auch aus einer „bald startenden“ DEX und einem Kreditmarkt, sowie einer Governance-Schicht bestehen, die von einer DAO gesteuert wird. Zudem wird Occam Finance den OCC Token ausgeben, welcher den Inhabern ein Mitspracherecht und monetäre Anreize bietet. Zu letzterem verriet das Occam Finance Team, dass der OCC Token den Zugang zu Premium-Liquiditätspools, zu Staking und einer Zuteilung des Erlöses an eben jene Staker ermöglicht. Zum Start wird Occam zunächst auf Ethereum setzen.

Natürlich wird OCC zunächst für den Handel – aufgrund des derzeitigen Mangels an verfügbarer Handelsinfrastruktur auf Cardano – als ERC-20 Token eingeführt werden. Da wir jedoch ein auf Cardano fokussiertes Ökosystem sind, werden wir OCC gleichzeitig auch als natives Cardano Token auf den Markt bringen, um die Cross-Chain-Fungibilität durch unsere maßgeschneiderte Bridge zu gewährleisten, wenn wir uns weiterentwickeln. Mehr dazu folgt in Kürze.

Der OCC Token wird zuerst durch Balancer LBP und danach Uniswap verfügbar sein.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.