Nominierungsrede von Gary Gensler als SEC-Chef ist ein positives Signal für Ripple

  • Gary Gensler wird in der Anhörung zur Bestätigung als neuer SEC-Vorsitzender erklären, dass die Finanzmärkte von „neuartige Finanzinstrumenten“ profitieren können. 
  • Für Ripple und XRP-Investoren scheint die Rede ein Hoffnungsschimmer zu sein, da Gensler rechtliche Unsicherheiten schnell beseitigen möchte. 

Nach langem Warten ist es endlich so weit. Gary Gensler wird heute, am 2. März, seine mit Spannung erwartete Anhörung zur Bestätigung seiner Nominierung zum nächsten Vorsitzenden der US-Börsenaufsicht (SEC) vor dem Bankenausschuss des US-Senats antreten. Für Ripple kommt dies zu einer Zeit, in welcher sich das Unternehmen einer Klage der SEC gegenüber sieht.

In einer jüngst veröffentlichten, gemeinsamen Stellungnahme mit der SEC erklärte Ripple, dass es keine Vergleichsvereinbarung mit der vorherigen SEC-Verwaltung unter Leitung von Jay Clayton erzielen konnte. Gleichzeitig machte Ripple Labs XRP-Investoren aber auch Hoffnung auf eine schnelle Einigung mit der SEC, in dem es neue Gespräche mit Gary Gensler in Aussicht stellte, sobald dieser die Führung der Behörde übernommen hat.

Gensler’s Rede macht Hoffnung für Ripple

Das gestern bereits vorab veröffentlichte Dokument zur Anhörung könnte eine weiterer Hoffnungsschimmer sein, dass Gensler empfänglich für eine schnelle Beseitigung des Rechtsstreits mit Ripple und der damit verbundenen rechtlichen Unsicherheit für Kryptowährungen in den USA ist. In der Eröffnungsrede erwähnt Gensler zwar nicht direkt Kryptowährungen, geschweige denn XRP und Ripple, allerdings spielt er auf sie an.

Gensler wird heute erklären, dass die Finanzmärkte einen Wandel durchlaufen und von aufkommenden Technologien profitieren können:

Wir können nichts davon als selbstverständlich ansehen. Märkte – und Technologie – verändern sich ständig. Unsere Regeln müssen sich mit ihnen verändern. In meiner derzeitigen Funktion als Professor am MIT forsche und lehre ich an der Schnittstelle von Technologie und Finanzen. Ich glaube, dass Finanztechnologie eine starke Kraft für das Gute sein kann – aber nur, wenn wir die Grundwerte der SEC weiterhin im Dienste der Investoren, Emittenten und der Öffentlichkeit nutzen.

Gensler wird außerdem darauf hinweisen, dass „der Kongress die SEC geschaffen hat, um Investoren zu schützen, um faire, geordnete und effiziente Märkte zu erhalten und um die Kapitalbildung zu erleichtern.“ Hierfür sind aber „klare Regeln“ für „neuartige Finanzinstrumente“ erforderlich.

Anderenfalls werden Menschen Schäden davon tragen, wie der neue SEC-Vorsitzende ausführen wird. Die Einschätzung, ob dies eine Anspielung auf die massiven Verluste für XRP-Investoren nach der SEC-Klage ist, bleibt jedem selbst überlassen:

In den Jahrzehnten seither haben wir gesehen, dass, wenn die SEC ihren Job macht – wenn es klare Regeln für die Straße gibt und einen Polizisten, der sie durchsetzt – unsere Wirtschaft wächst und unsere Nation gedeiht. Aber wenn wir unsere Augen vom Ball abwenden – wenn wir es nicht schaffen, Fehlverhalten aufzuspüren oder uns an neue Technologien anzupassen oder neuartige Finanzinstrumente wirklich zu verstehen – dann können die Dinge sehr schiefgehen. Und wenn das passiert, werden Menschen verletzt.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.