Nach der MoneyGram-News: Ripple GM Birla versichert ‚Weg nach vorne‘ und neue ODL Kunden

  • MoneyGram hat die Verwendung von Ripple’s On-Demand Liquidity (ODL) nur vorübergehend ausgesetzt. 
  • Ripple besitzt bereits mehr als 2 Dutzend ODL-Kunden; neue sollen bald bekannt gegeben werden. 

Erst vor zwei Tagen erhielt die XRP-Community die Nachricht, dass MoneyGram seinen Deal mit Ripple über On-Demand Liquidity (ODL) auf unbestimmte Zeit aussetzt. Auch wenn die Meldung von MoneyGram keinesfalls überraschend kommen dürfte, ist es eine weitere negative Spätfolge der SEC-Klage gegen Ripple Labs.

In einem Statement hat das Unternehmen für Zahlungslösungen allerdings klargestellt, dass es einen mehrjährigen Vertrag mit MoneyGram gibt, der 2019 unterzeichnet wurde und „der immer noch gilt und nicht auf die Nutzung von ODL beschränkt ist.“ Indes äußerte Ripple Labs aber auch Verständnis für MoneyGram’s Entscheidung, da „die Klage gegen Ripple das Wasser unnötig verunreinigt und mehr Unsicherheit in den Markt“ gebracht hat.

Wir freuen uns darauf, mit MoneyGram einen Weg nach vorne zu finden und sind zuversichtlich, dass es am Ende dieses Rechtsstreits in den USA mehr regulatorische Klarheit für die Nutzung von digitalen Assets und der Blockchain-Technologie geben wird – beides hat MoneyGram in der Vergangenheit öffentlich über die Vorteile geäußert, die sie aus erster Hand für ihr Geschäft erlebt haben.

Asheesh Birla – General Manager für das RippleNet, Vorstandsmitglied bei Bitso und Vorstandsbeobachter bei MoneyGram – kommentierte die MoneyGram News via Twitter ebenfalls und betonte, dass die Verwendung von ODL vorübergehend „aus offensichtlichen Gründen – regulatorische Unsicherheit“ ausgesetzt wird. „Als börsennotiertes Unternehmen mit Hauptsitz in den USA müssen sie sich auf die konservative Seite schlagen“, fügte Birla hinzu.

Zudem zitierte Birla eine Aussage von Alex Holmes, dem CEO von MoneyGram, der gestern sagte:

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Wir pausieren diese Aktivitäten mehr aus [einem]Übermaß an Vorsicht.. als mit irgendwelchen anderen Bedenken darüber. Wir haben eine großartige Beziehung mit Ripple gehabt und es wäre großartig, weiterhin mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Nebst MoneyGram versicherte Birla auch, dass es „einen Weg nach vorne“ gibt. Bereits mehr als ein Dutzend andere Kunden nutzen ODL, wie Birla verriet, werden bald neue dazukommen:

Unabhängig davon haben wir mehr als 2 Dutzend andere ODL-Kunden in verschiedenen Stadien der Produktion in und außerhalb der USA (neue Kunden werden bald angekündigt). Alle tief durchatmen!

Wie CNF berichtete, deutete Ripple dies bereits in seinem Bericht für das 4. Quartal 2020 an. Darin berichtete das Unternehmen, dass es nach der SEC-Klage „bis heute mehr als 15 neue Kunden unter Vertrag“ genommen hat, was den „anhaltenden Kundenzuspruch unterstreicht, dass ODL einen echten Nutzen hat und die Herausforderungen im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr für Finanzinstitute und ihre Kunden löst“.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.