Nach dem Bitcoin-Pump durch Elon Musk – Dieses Preisniveau sind jetzt wichtig

  • Nach dem gestrigen Elon Musk Pump erlebte der Bitcoin Kurs eine starke Korrektur, womöglich auch aufgrund des Ausfalls mehrerer größerer Börsen. 
  • Investoren sollten den Bereich zwischen 34.000 USD und den niedrigen 32.000ern im Auge behalten sollten. 

Der gestrige Tag war zweifelsfrei der bisher Aufregendste für Bitcoin-Investoren. Elon Musk, der reichste Mensch der Welt änderte seine Twitter-Bio in „#Bitcoin“ und sendete die Bitcoin-Rakete zwar nicht zum Mond, aber immerhin auf 38.633 USD (+20%). Nachdem der Bitcoin Kurs die Tage zuvor die kritische Zone zwischen 29.300 und 30.000 USD getestet hatte, sorgte Musk damit quasi im Alleingang für die Umkehr des Trends.

Allerdings währte die Freude unter Bitcoin-Investoren nicht sehr lang. Die Hoffnung Bitcoin könne dank Elon Musk einen neuerlichen Versuch wagen, das Allzeithochs von 42.000 USD zu durchbrechen, löste sich schnell in der Luft auf. Nach dem Pump folgte eine rasche Korrektur auf bis zu 32.800 USD.

Wie Makro-Analyst Alex Krüger feststellte, könnte der abrupte Downtrend auch durch Börsen, wie Binance und Coinbase ausgelöst wurden sein. Beide Spot-Börsen, als die weltweit beliebtesten, meldeten einen enormen Nutzeransturm, nachdem Musk sein Twitter-Bio geändert hatte. Dies führte dazu, dass es zu Ausfällen und Handelsstopps kam. Der Kurs crashte.

Coin Corner CEO Danny Scott konstatierte nichtsdestotrotz, dass die vergangene Woche eine außerordentlich gute für Bitcoin. Neben den Elon Musk-News hat Rothschild Investments seine Grayscale Beteiligung erhöht. Die Marathon Group hat Bitcoin im Wert von 150 Millionen USD gekauft.

Zudem wurde öffentlich, dass die US-Elite Unis, wie Harvard und Yale, seit 2019 Bitcoin kaufen und ein öffentlich gehandeltes chinesisches Unternehmen 26.000 ASICs erwarb. Nicht zuletzt nannte der Gründer des 150 USD Milliarden schweren Hedgefonds Bridgewater Associates, Ray Dalio, Bitcoin „eine verdammt gute Erfindung“.

Wie sind die weiteren Aussichten für den Bitcoin Kurs?

Analysten sind sich einig, dass Bitcoin trotz des Elon Musk-Pumps weiterhin in einem kritischen Niveau handelt. Der technische Analyst „Credible Crypto“ stellte via Twitter fest, dass ihn die „scharfe Ablehnung“ nach dem Pump vorsichtig macht. Er teilte das nachfolgende Chart und erklärte, dass Investoren den Bereich zwischen 34.000 USD und den niedrigen 32.000ern im Auge behalten sollten:

Das einzige Niveau, das für mich im Moment wichtig ist, ist in GRÜN. WENN wir dieses Niveau verlieren, werden wir wahrscheinlich ein weiteres niedrigeres Tief sehen.

bitcoin chart credible crypto

Source: https://twitter.com/CredibleCrypto/status/1355449653613916160

Trader Michaël van de Poppe verwies in seiner neuesten Analyse auf die Zyklen, welche Bitcoin traditionell durchläuft. Demnach sind die ersten beiden Monate des Jahres für Bitcoin aufgrund der Steuer-Saison traditionell schwächere Monate:

Trotz der Tatsache, dass #Bitcoin und #Krypto bullischer denn je sind, wiederholen sich die Zyklen. Januar war massiv für Majors und #Bitcoin, aber regelmäßig ist Februar ein korrigierender Monat. Ein letzter Schub nach oben, bevor ab März die große Altsaison einsetzt.

bitcoin chart

Source: https://twitter.com/CryptoMichNL/status/1355343475235950595

In ihrer wöchentliche On-chain-Analyse weist IntoTheBlock in Bezugnahme auf den IOMAP (In/Out of Money around Price) Indikator hin, dass es eine hohe Unterstützung zwischen 32.400 USD und 35.700 USD gibt, „wo mehr als 1,3 Millionen Adressen zuvor 508.000 BTC erworben haben“. Des Weiteren analysierte das Unternehmen:

Wenn dieser Bereich durchbrochen wird, ist das nächste Level, auf das man achten sollte, zwischen $31,2K bis $32,39K, wo zuvor 563k BTC gekauft wurden. Insgesamt zeigt dies zwei starke Unterstützungsniveaus, die gehalten werden müssen, bevor Bitcoin in der Lage sein könnte, sich über $31.000 zu halten.

Andererseits sollten Investoren den nächsten Bereich mit signifikantem Widerstand für Bitcoin bei 38.300 USD erwarten, „dem letzten wichtigen Niveau, das Bitcoin daran hindern könnte, sein Allzeithoch erneut zu erreichen. Wenn dieses Niveau brechen wird, hat Bitcoin einen klaren Weg bis zu 40.100 USD“, so das Analyseunternehmen.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.